Bericht Ryzen 5 2500U & 7 2700U: AMDs erste APUs mit Zen und Vega nehmen es mit Intel auf

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1
tl;dr: Nach fast vier Jahren Entwicklung bringt AMD eine komplett neue APU-Generation auf den Markt: Codename Raven Ridge. Mit den ersten Modellen Ryzen 5 2500U und Ryzen 7 2700U will AMD bei Leistung, Energieverbrauch und Akkulaufzeit Intel bis zum Ende dieses Jahres im mobilen Segment wieder Konkurrenz machen. Ein Überblick.

Zum Bericht: Ryzen 5 2500U & 7 2700U: AMDs erste APUs mit Zen und Vega nehmen es mit Intel auf
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
232
#3
Ich warte hungrig auf die Desktop APUs!!! :freak:

Momentan läuft bei mir ein A10-7850K und ich bin voll zufrieden damit! Ohne jeglichen Zusatz (Keine extra GPU etc.) reicht es im Moment vollkommen aus für mich (Sogar the witcher 3 läuft :o, NEIN, nicht 4K und 60fps ... falls hier gleich wieder geheult wird "mimimi der hat ne APU und kann 3D programme laufen lassen, der babbelt nur!" Es läuft auf 1080p und mittleren settings ohne AA.). Habe aber auch OC und den schnellstmöglichen RAM + SSD.
Dennoch würde ich gerne upgraden, da mein Modell noch aus dem Jahr 2014 ist. Ja, so lange gab es kein neues Modell mehr auf dem APU desktop markt (rebrandings mal ausgeschlossen).
Ich finde APUs sind eine sehr sehr interessante technik, da sie mir endlich ermöglicht hat solide leistung in einem mini-itx Gehäuse zu verbauen, da ich überhaupt kein Fan von riesen Kasten bin.

Mein Traum wäre ja, wenn die Desktop-APUs mit HBM2 kommen. Mind. 2GB verbaut auf der APU und der rest über DDR4 ram und ich bin glücklich.

Ach Leute es wird so spannend. Auch wenn es hier erstmal um die mobile APUs geht.

Liebe Grüße

Grumpy
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
218
#4
Die OEM´s wissen schon wie se den namen AMD immer wieder in den Dreck ziehen. Was ist in Gottes Namen so schwer da drann 2 Speicherriegel für Dualchannel zu verbauen ? Nein es ist Billiger den RAM sofort aufs Board zu löten. Da würde man ja nichts zu sagen wenn wenigstens dann noch ein einziger RAM-Slot vorhanden wäre um auf zu rüsten.
Oder zahlt Intel immer noch so viel dafür das es immer einen Pferdefuß bei AMD Books geben soll ?
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
522
#5
4 Kerne, 8 Threads, starke IGPU, 15W? Hört sich richtig gut an, was AMD da auf die Beine stellt.
Das bitte noch in einem Mini-PC verpackt und zu einem konkurrenzfähigen Preis.
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.691
#6
Bild 2&3 der "Vision" sind in der Falschen Reihenfolge denke ich.

Bin sehr gespannt. Wenn die APUs Abliefern wirds definitiv was von AMD abgeben. Wollte schon von den letzten Serien immer mal einen holen, nur gabs einfach keine Notebooks die darauf gesetzt haben und mich angesprochen hätten :(
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
644
#7
AMD sollte mal selbst ein Notebook anbieten. 13,3 Zoll Full-HD mit 256 GB SSD, APU mit Dualchannel 3200 DDR4-Ram, gute Tastatur(!), Alugehäuse und vernünftigen Anschlüssen und das dann auch zum Testen and die Redaktionen schicken und nicht solche Krüppelhardware von Herstellern, die bei einer APU dann noch eine zusätzliche Grafikkarte verbauen, die dann teilweise auch noch langsamer ist-.-

Werte sehen interessant aus, auch wenn mir der CS GO-Wert zu niedrig vorkommt. Kenne das Spiel aber nicht selbst, aber hat da nicht praktisch jede Karte normalerweise dreistellige Werte?
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.320
#8
Lenovo enttäuscht mich mit Singel Channel. Bleibt nur noch Hoffnung bei HP oder ASUS &co
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.691
#9
Ich frage mich ja ob AMD nicht irgendwie auch Vorschriften erteilen könnte, dass in Notebooks die Plattform Verwendung finden darf, wenn min. DualChannel vorliegt...
 
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
251
#10
Ich verstehe die OEMs einfach nicht. Warum nicht etwas anbieten, was die Leute auch wollen? Die meisten kaufen doch mittlerweile nur noch 13-14 Zoll Geräte. Und dann bitte mit mattem IPS Display. Und Dualchannel RAM.

Warum bieten die das nicht an? Das wäre mal eine Aufgabe für Techjounalisten, einfach mal recherchieren und die entsprechenden Firmen fragen was der Mist soll. Aber ich fürchte Journalismus ist auf dem absterbenden Zweig....
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.237
#12
@ThePowerOfDream
Das kann man dir ganz einfach erklären:
Verlöteter RAM kann platzsparender installiert werden und damit kostengünstiger. Zwei Kanäle kosten ebenso mehr Platz. Im Low-Budget und Mittelklasse Bereich lohnen sich die Mehrkosten nicht.:)
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.117
#15
Wie groß ist eigentlich das Marktsegment, das damit bedient werden soll? Entweder möchte ich spielen, und dann brauch ich eine GPU oder ich lass es bleiben und dann brauch auch keine APU, sondern eine simple CPU. Vor Jahren gab es noch Chipsätze, die eine (sehr schwache) Grafikeinheit integriert hatten, damit ein System über Bildschirmausgänge verfügen kann. Nun ist das in die CPU gewandert... aber wer braucht da Vega?
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.161
#16
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.135
#17
hört sich ausgezeichnet an.

Das Marktsegment dürfte weit größer als bei Ryzen sein. Das reicht von allen Desktop PCs mit iGPU über alle NBs ... vermutlich kommen ja noch 35 und ggf bis 65W Modelle bei 4 Ghz.
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.377
#18
So ein Teil bitte in die Macbook Pros... Aber dank Intels Thunderbolt 3 wohl unmöglich.

Ganz ehrlich, AMD sollte sich einen Hersteller suchen und mit diesem Hersteller dann ein optimiertes "Premium Gerät" konzipieren mit schnellem Ram, gutem Display, guter Kühlung, ausgewogener TDP etc.

Parallel dazu eine Konkurrenz zu Intels NUC auf die Beine stellen!

UND VIEL MEHR PR! RYZEN IM TV! Sonst weiß doch wieder kein Mensch, was ihm dort entgeht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
861
#19
Naja LoL z.B. spielen jede Menge Leute auch zwischendurch mal, und dafür hätte man dann ne halbwegs potente Grafik. Wenn die CPU-Leistung/Leistungsaufnahme dieser APUs ähnlich der von Intel ist, die Grafik aber stärker, dann hat AMD da einfach einen Vorteil.
In meinem Bekanntenkreis sind einige die studieren und auf ihrem Studentenlaptop auch spielen, was mit der Intel-iGPU eher schlecht als recht geht. Ein Notebook mit so einer APU käme da wie gerufen.

Edit:
@Krautmaster: Sehe ich auch so, in dem Taktbereich waren sowohl Ryzen als auch Vega eigentlich ziemlich effizient, die Fertigung scheint da gut zu passen.

Und zu dem TDP-Rahmen: Den sprengen die meisten aktuellen Intel als auch die bisherigen AMDs auch bei gleichzeitiger Belastung, insofern also eigentlich nix neues.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.135
#20
4 Kerne, 8 Threads, starke IGPU, 15W? Hört sich richtig gut an, was AMD da auf die Beine stellt.
Das bitte noch in einem Mini-PC verpackt und zu einem konkurrenzfähigen Preis.
jop hört sich super an. Denke die Fertigung ist in dem Bereich auch top.

Man muss aber bedenken dass die Taktraten vermutlich bei einseitiger Belastung (also entweder 100% CPU / GPU) angegeben sind + man wohl eher dann mit 25W kalkulieren muss (wie im Ryzen Desktop auch). Also der "kurzzeitig" erlaubten Aufnahme.

15-25W bei 4 Kernen und 1-4x 3,6 Ghz sind schon realistisch. Gibt AMD beim Turbo Takt den Takt für 4 oder für einen Kern an?
 
Top