Test Ryzen 5 2500U „Raven Ridge“ im Test: AMD jagt Intel bei 15 Watt im Notebook

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.413
#1

derin

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
743
#2
Ein Raven Ridge mit doppelter GPU Leistung wäre ein schöner Wurf.

Mit dem 2500U oder 2700U lässt sich halt immernoch nicht wirklich spielen, damit meine ich eben gerade LoL oder Overwatch, 60fps auf niedrigen Details sollte das Ziel sein.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
36.046
#3
Einfach auf 720p runterschalten, dann läuft das schon. Am Notebookscreen merkt man in Spielen den Auflösungsunterschied auch nicht wirklich (wobei es dafür natürlich besser ist wenn man einen 1440p Screen hat, dann ist das eine exakte Halbierung, da skaliert besser)

Aber ein schönes Ergebnis... macht echt Lust drauf mal später mein Elitebook mit Carrizo gegen eines mit Ryzen zu ersetzen (wenns nicht so teuer wäre...)
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.890
#4
Klasse, der Ryzen 5 2400G ist damit quasi gekauft!

Ein Notebook mit Raven Ridge würde ich auch jederzeit nehmen, da bin ich auf die Thinkpad A-Serie gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.204
#5
R5 2500U siedelt sich also CPU-seitig zwischen i5 und i7 der aktuellen Generation von Intel an. Bei stärkerer GPU-Leistung. Oder auch: "Geil, das Ding ist konkurrenzfähig!" und zwar deutlicher als es Ryzen im Desktop ist. Da kann man nur hoffen, dass zeitnah mehr Notebooks mit Raven Ridge kommen.
 

Köf3

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
570
#6
Ein Raven Ridge mit doppelter GPU Leistung wäre ein schöner Wurf.

Mit dem 2500U oder 2700U lässt sich halt immernoch nicht wirklich spielen, damit meine ich eben gerade LoL oder Overwatch, 60fps auf niedrigen Details sollte das Ziel sein.
Ja, weil natürlich auf allen verkauften Laptops auch gespielt wird und es sich ja VOLL LOHNT direkt den dicksten Raven Ridge reinzupacken... :rolleyes:

Schöner Test und eine beeindruckende Performance. Gut gemacht AMD!
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.890
#8
Ein Argument für Raven Ridge im Arbeits-Notebook ist für mich der Linux-Treiber, da hat AMD das beste Treiber-Konzept (Open Source-Basis, für Leute mit besonderen Bedürfnissen gibt es einen Closed Source-Treiber, der aber auf dem Open Source-Code aufbaut).
 

valin1984

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.849
#9
Hallo CB, danke für diesen lange erwarteten Test zur Raven-Ridge APU. Allerdings war ich verwundert, dass Ihr dem Ryzen 5 einmal die HD Graphics von Intel und zum anderen die GTX 1050 gegenübergestellt habt. Der Vergleich mit der GT 1030 / MX150 wäre meiner Meinung nach interessanter, da sie näher beieinanderliegen.

Wer mit einem kompakten Notebook zu einem günstigen Preis auch ein wenig auf niedrigem Niveau spielen will, der würde sich heute nach der MX150 umschauen und Raven Ridge könnte hier scharf angreifen.

Ihr schreibt ja, dass ein Vergleichsgerät zum Testzeitpunkt nicht vorlag, aber vielleicht könnt ihr den Vergleich zur MX150 ja noch nachschieben, das wäre wirklich toll!

Besten Dank und Grüße,
Valin
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.105
#10
Wenn man das so liest, wundert es mich doch, warum AMD den Vega-Deal mit Intel eingegangen ist. Damit stärken sie ja nur ihren Konkurrenten, jetzt wo die CPUs im Notebook ordentlich mithalten können. Würde mich ja nicht wundern, wenn Apple mit den Dollarscheinen gewedelt hat um Intel + AMD GPU unter einen Hut zu bekommen und sicher der Deal deshalb sowohl für Intel als auch AMD lohnt.
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.017
#11
Danke für den Einblick, das HP Envy x360 steht bei mir ganz oben auf der Liste und wird als bald ein hoffentlich treuer Begleiter für mich sein. ;)
 

han123

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
644
#12
Kann man die 15 W auch auf 25 W hochschalten im Bios, wenn man zuhause am Strom hängt? Oder geht sowas nur bei Desktop-Boards?
 

slogen

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
924
#13
Glückwunsch AMD... ein wirklich guter Mobil Prozessor und das zu einem günstigeren Preis. :cool:
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.635
#15
Yes, AMD ist zurück :daumen:. Und die Spectre/Meltdown Vulnerabilities sind hier auf dieser Plattform nicht so schwerwiegend wie bei Intel ;)

@han123: Gute Frage, würde mich auch interessieren.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.807
#16
Der 2500u ist ein richtig geiles Teil, für Non-Gaming (oder sehr alte Spiele) vollkommen ausreichend in jeder Lebenslage und mit 15 Watt sehr sparsam. Ryzen ist im Low Power Segment richtig stark unterwegs, sieht man ja mit den 8C16T R7 1700 mit 65w TDP, erst darüber werden die ineffizient.
 

mambokurt

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.788
#17
Ein Argument für Raven Ridge im Arbeits-Notebook ist für mich der Linux-Treiber, da hat AMD das beste Treiber-Konzept (Open Source-Basis, für Leute mit besonderen Bedürfnissen gibt es einen Closed Source-Treiber, der aber auf dem Open Source-Code aufbaut).
Fglrx baut nicht auf den Radeotreibern auf afaik. Der Fglrx ist aber eigentlich auch nur noch für Workstations interessant, als normaler User fährt man mit den Radeontreibern eigentlich günstiger.

Ist die Frage wie gut Ravenridge unter Linux derzeit schon unterstützt wird, da würde ich eher erste Erfahrungsberichte abwarten eh ich mir so ein Teil kaufe bzw einfach noch etwas Zeit ins Land gehen lassen damit andere da die Kinderkrankheiten ausbügeln...
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
829
#18
So schnell wie eine 1050m mit FP16.
Zu blöde das es immer noch nicht reichen wird die Defs dazu zubewegen nach 9 Jahren sich mal weiter zu entwickeln bzw. die Software.:rolleyes:
Glaube kaum das bei der DX11 Leistung die kunden das ding einem Notebook mit ner 1050 vorziehen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
876
#19
Danke für den Einblick, das HP Envy x360 steht bei mir ganz oben auf der Liste und wird als bald ein hoffentlich treuer Begleiter für mich sein.
Geht mir genauso. Das Ding hat für mich so ziemlich alles was das Herz begehrt :D

Wenn man das TDP-Limit während es am Strom hängt noch hochsetzen könnte wäre das natürlich ne feine Sache, bezweifle ich aber ehrlich gesagt.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
547
#20
Jetzt will ich nurnoch ein gutes Notebook mit RR5 2500U, schnellen Dualchannel RAM (2400+) und 10-13,3".
 
Top