Samsung HD MFT missmatch

Major König DDS

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
43
Hallo zusammen
Ich habe das problem das nachdem ich meine Samsung HD komplett in NTFS umgewandelt hatte, 2von 3 Partitionen zusammenfügen wollte. Dieses machte ich mit Partition Magic 8.

Die zusammenführung beider partitionen, war leider zuerst nicht moglich. Da sich auf der einen Partition das NTFS system bei einer Kluster größe von 512 k und bei der andern,
auf 4 kb befand. Also sollte die 512´er ebenfalls in 4 kb umgewandelt werden, und gleichzeitig beide partitionen vereint werden.

Mitten im arbeitsprozess hing sich PM dann auf und reagierte nicht mehr. Was zur folge hatte das ich den PC reseten musste.
Daraufhin war meine zusammengefügte Partition weg.
Erst in PM tauchte diese OHNE laufwerksbuchstaben wieder auf.
Nach dem versuch dieser erneut einen laufwerksbuchstaben zuzuordnen bekomme ich erneut eine fehlermeldeung.

Da ich vor einiger zeit schon einmal sehr gute ergebisse mit Testdisk und der hilfe von Fiona erreichen konnte, probierte ich selbiges aus.
Er erkannte zwar die Partition aber ein einsehen in die dateien war nicht möglich.
Bild 1. u. 2. im Anhang.


Nach weiterem versuch die Partition mit PM 8 wieder zum leben zu erwecken,
Startete ich erneut einen versuch die bord internen mittel von PM zu nutzen.
Unter dem Punkt Check for Errors bekam ich nur diese meldung. (siehe bild 3)

nach dem drücken auf FIX gab es eine neue fehlermeldung (bild 4.) und es blieb stehen.
konnte nur noch cancel drücken und alles war wie vorher.


Bitte um Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Im Supportforum von PM findet man eine Anleitung, wie man einen Arbeitsprozess von PM wieder zum ticken bekommt, diese Software arbeiten mit Batch-Scripten, die nacheinander laufen (wenn ich nicht irre liegen sie unter Temp). Man müßte schon wissen wo der Prozess hängen geblieben ist, um abzuschätzen ob noch was zu machen ist.

Mit Testdisk müßtest Du dann die Diagnose bis zur tieferen Suche durchführen, es geht z.B. im ersten Screen weiter mit Enter bis Du zum Menü [ Quit ] [ Search! ] [ Write ], hier wählst Du dann Search! für die erweiterte Suche (dauert eine Weile). Da wieder einen Screen machen.

Beispiel für eine Diagnose, allerdings sind nicht alle PICS notwendig (lediglich 5, 7, 9) aber man kann den Ablauf recht gut sehen.

Ich nehme Dei Thema mal mit ins Datenrettungsforum!

Ich versteh nicht, wie man seine Disks diesem Dinosaurier von Partitionstool anvertrauen kann!
 
F

Fiona

Gast
Die Clustergröße im nachhinein mit Partitionstools zu ändern ist sehr kritisch.
Normal um Standard 4096 Bytes zu erreichen sollten die Daten gesichert, neu in der Datenträgerverwaltung mit 4 KB-Clustersize formatiert und die Daten wieder zurückgespielt werden.
Auch eine Fehlermeldung bei dir ist der Fehler von kreuzverbundenen Datei/en.
Das bedeutet, das zwei verschiedene Dateien miteinander verbunden sind und einen Speicherfehler verursachen.
Somit ein Fehler im Dateisystem.
Daher brauchst du mit Testdisk an den Partitionen nichts mehr machen.
Der Versuch den Fehler mit chkdsk Laufwerk: /r zu beheben kann nach der Aktion kritisch sein.
Auch ist es nicht sicher, ob chkdsk sich ausführen läßt, oder hängen bleibt.
Sichere Alternative wäre zunächst eine Diagnose mit Datenrettungssoftware.
Infos vielleicht in diesem Post;
https://www.computerbase.de/forum/threads/festplatte-installieren-ohne-daten-zu-loeschen.296346/#post-2925999

Teste es mal, was Restorer an Daten anzeigt und teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 

Major König DDS

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
43
Danke ersteinmal für die antwort.
So jetzt muss ich noch ein bisschen was loswerden.

Ich versteh nicht, wie man seine Disks diesem Dinosaurier von Partitionstool anvertrauen kann!
Ich weiß das PM nicht der Stand der dinge ist. und Ich weiß auch das sowas im nachhinein risiken birgt.
Aber ich persönlich kenne nur PM der das unter Win XP macht,(sonst nehm ich nur Acronis) und die daten zuvor sichern und dann auf die neu erstellte zu schieben, hätte ich ja getan aber es ging nicht. Er hat mir das was ich kopieren wollte untersagt. Und nen Image machen ???? sie war ja noch FAT 32. Also wär das neue auch wieder FAT 32 geworden wenn ich das image aufgespielt hätte oder nicht ?

Wenn alles nicht geht, wie schauts dann aus mit Formatieren dieser Partition ? da XP davorhängt (selbe platte) wäre es schön wenn ich nicht die ganze HD plätten muss.
Das aber nur reine neugier. Werde zuerst mal eure antworten durattern lassen und dann das ergebniss posten.
Danke schonmal.

[edit]
So nachdem der Restorer nun alle meine daten auf eine neue platte schauffelt, stellt sich nur noch die frage ob ich die partition einfach löschen und wieder neu erstellen kann. ohne das fehler bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet: (Restorer 2000 Pro)
F

Fiona

Gast
Bei dir war wohl kein Hinweis auf ein physikalischen oder elektronischen Defekt.
Daher lösche beschädigte Partitionen im Fall und erstelle alles so wie du es brauchst.
Auf Grund der geringeren Verwaltung ist es besser, wenn du mit Cluster 4096 Bytes formatierst.

Kopiere dann deine Daten wieder zurück.

Viele Grüße

Fiona
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Formatiert wird i.d.R. auf Partitionsebene und nicht ganze Disks (auch möglich, aber ein Sonderfall), kannst Du sehen wenn Du in die Datenträgerverwaltung gehst und einen Rechtsklick auf eine Partition machst.
 
Top