News Samsung: Neues Scharnier und größere Folie sollen Galaxy Fold retten

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.271
Zwei Monate nach dem geplanten Marktstart soll Samsung an dem Galaxy Fold die notwendigen Veränderungen vorgenommen haben, um das faltbare Smartphone auf den Markt bringen zu können. Die Veränderungen sollen das Scharnier und die auf dem Display aufgebrachte Folie betreffen. Einen genauen Termin gibt es aber weiterhin nicht.

Zur News: Samsung: Neues Scharnier und größere Folie sollen Galaxy Fold retten
 

caparzo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
604
1.

und zur Sache: das macht's auch nicht besser.
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.735
Das wird wohl noch 1-2 Generationen dauern bis das Marktreif ist. Daher gehen die Preise von >2000€ auch in Ordnung, der obligatorische Early-Adopter-Aufpreis. Da fehlt halt einfach die Erfahrung.
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.358
Also ich gebe dem neuen Design max. 2 Monate, bevor sich die Folie wieder teilweise löst und Dreck reinlässt.

Höhere Spannung der Folie klingt auch nach höherer Materialbelastung, und nach einigen Faltvorgängen wird die Spannung vermutlich nachlassen.
 

Killer1980

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.056
Ich gehe auch davon aus,dass es mindestens noch 2 Jahre dauern wird bis die Dinger ausgereift und günstiger werden
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.267
Mir ist bis heute unbegreiflich wie es zu einem solchen Offenbarungseid im QM von Samsung kommen konnte. Der Schaden für das Image des Unternehmens ist nicht zu beziffern.
 

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.505
Ich kann es mir nach wie vor nicht vorstellen, dass sowas über einen längeren Zeitraum gutgeht, speziell was Schmutzeinbringung in "die Falte" unterhalb der Folie angeht.

Zumindest jeder, der es regelmäßig in der Hosentasche trägt, wird imo Probleme bekommen, denn hier ist immer eine gewissen Menge mehr oder weniger feiner Schmutzpartikel vorhanden, und diese gesamt Scharniermechanik ist nun mal ein regelrechter Magnet für Schmutz.

Schon einmal jemand Bluetooth-In-Ears ein paar Stunden ohne die Ladeschale in der Hosentasche getragen, und sie danach betrachtet?

Ja, das macht man nicht, ich weiß, nur als Beispiel.
Bei Handys aber tut man es, und genau deshalb ist dieses ganze schon konstruktionsbedingt nicht so massentauglich wie ein normales Smartphone ( lassen wir die Preise diesmal außen vor ).
 

Meleager

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
487
Dass man (anscheinend) das gleiche Scharnier wieder verwendet, nur anders montiert ist der Gnadenstoß für das Gerät.
Vielleicht hättean sich mal das Fulcrum-Hinge der Surface Book Geräte anschauen sollen.
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
873
Dinge die unsere Welt wirklich nicht braucht und reine Ressourcen sowie Energieverschwendung...
 

H3llF15H

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.718

Salutos

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
227
In Anbetracht einer typischen Nutzung eines Smartphones, kann ich mir nicht vorstellen, dass ständiges Auf- und Zuklappen über den Nutzungszeitraum keine Spuren hinterlässt.
Oder frei raus -> designed to fail.
 

Crawler18

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
336
Deja vu...

Erinnert mich alles irgendwie an das Note 7. Probleme, überarbeiten, weiter Probleme, einstampfen.

Der einzige Unterschied bis jetzt. Beim Note 7 waren die Probleme lebensgefährlich und das Gerät war bereits auf dem Markt.

Dass die nix daraus lernen
 

Dandelion

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
1.356
Mir ist bis heute unbegreiflich wie es zu einem solchen Offenbarungseid im QM von Samsung kommen konnte. Der Schaden für das Image des Unternehmens ist nicht zu beziffern.
Lass die Kirche ruhig im Dorf.
Natürlich QM der miesen Sorte, das wird jedoch wohl kaum zum Absatzeinbruch (aller sonstigen Modelle) führen. Aus meinem Bekannten- und Verwandtenkreis ist niemand großartig Handy-affin, hat ergo auch 0 davon mitbekommen. Das Gros stellen doch die normalen Consumer dar. Diese kaufen teils aus Tradition Samsung; erst gestern wieder 2 Gespräche derart gehabt: Ersatz für das S5 bzw. S4mini und es wird sich nur bei Samsung umgeschaut (weil man es nicht besser weiß). Samsung ist da wie der VW Golf; wenn man keine Affinität bzw. großartiges Interesse am Produkt hat, kauft man tendenziell dort. Ich möchte es auch nicht zu sehr verallgemeinern; Enthusiasten gibt es hie und dort.
Aber bei Samsung-Nutzern (und das sind nun mal echt viele, neben den Apple-"Jüngern", die wieder eine noch speziellere Sorte sind) fällt es mir in meinem Kreis doch immer wieder auf.

Und bitte nicht mit Aktienkursen kommen; die werden dann 2 Wochen nervös und beruhigen sich wieder. Außerdem ist das mit direkten Kausalitäten bei Kursen immer so eine Sache.

Finde das Brimborium darum etwas übertrieben. Aber nun gut, Bendgate hier, Foldgate dort... gähn
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.117
Samsung hatte noch nie ein gutes Image, der Erfolg resultiert einzig aus den günstigen Preisen der Vergangenheit und der Marktflutung mit einem neuen Gerät alle zwei Wochen. Hätten sie mit ihrer Galaxy Serie so weitergemacht wie Anfang der 2010er, das Alphabet hätte erweitert werden müssen, um jedem Gerät einen Buchstaben geben zu können. Auch abseits von Smartphones fluten sie den Markt mit einer Menge an günstiger Unterhaltungselektronik wie kaum ein anderer Hersteller.
 

Helge01

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.508
Totgeburt
 
Top