News Samsung SSD 860 QVO: 1, 2 oder 4 TB sind mit neuem QLC-NAND günstiger

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.484
#2
Nicht schlecht! Wenn das so weitergeht mit dem Preis, dann kann ich bald alle meine alten HDDs durch SSDs ersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.601
#3
nja, 2tb mit tlc speicher gibts ja für knapp unter 300€, am black friday für 240€.. da müssten die preise für die qlc teile von samsung aber noch deutlich runter...

und bei plc brauch man dann soviel slc cache, das man auch gleich ne slc ssd nehmen kann :D iwie brauchts da jetzt was neues...
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.372
#4
Hört sich garnicht mal so schlecht an die SSD 860 QVO für eine Datenplatte hoffe zukünftig auf Preise ab 100 Euro,
für eine Systemplatte würde ich aber die SSD 860 EVO bevorzugen.

frankkl
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.344
#6
Schade, nur warum keine 8TB Version. Musste mir vor kurzem deswegen die Micron 5200 Eco kaufen. Wäre nice, wenn sich in diesen Größen auch bei den Consumer SSDs was tun würde. Eine 860 QVO 8TB die sich bei 1300-1400€ einordnen würde, wäre perfekt. Naja trotzdem interessant, mal Tests abwarten.
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.153
#7
Die 2 TB wäre wohl interessant für meine PS4 pro. Die schreibrate braucht man ja nicht so stark wie die Leserate beim Spiel laden.
Aber für meinen Teil noch zu teuer. Ich bleibe noch bei HDDs/SSHDs
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
197
#10

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.372
#11

Die SSD 860 QVO scheind qualitativ eine alternative zu HDD werden zukönnen,
würde die wohl meine wichtigen Fotos und Filme anvertrauen zukönnen (neben der Datensicherung)
mittelfristig benötigt man keine laute HDD in seinen Computer aber das ist wohl auch eine Preisfrage !

frankkl
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.088
#12
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.126
#14
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.241
#15
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
931
#16
Als Erweiterungsplatte für die PS4 (die 500 GB der internen Platte sind längst voll) sollte QLC locker reichen (selten Schreiben, sehr oft Lesen).;)
 

douron

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.008
#17
passender Datengrab
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
4.339
#18
Na endlich, wurde auch Zeit.

Ich halte 9-10 Cent pro GB für absolut realistisch und dann steht einer 4TB Steam Bibliothek nichts mehr im Wege.

Ich kann die Empörung überhaupt nicht nachvollziehen, es wird doch niemand gezwungen QLC-NAND zu nutzen.

Es gibt doch für jedes Eisatzgebiet das passende Produkt.

Zum Thema Haltbarkeit von SSDs: Ich habe hier noch zwei Intel X25-M G2 Postville mit 80GB und sogar noch eine Intel X25 von 2009 im Linux Testing Notebook, die arbeiten wie am ersten Tag.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
14.608
#19
Dieses "QLC-Geraffl" ist der letzte Schrott! Miese TBW-Werte und noch miesere Schreibleistung... Danke, aber NEIN DANKE! ...dürfen sie behalten.
Stört beides auf eine Spiele SSD nicht im geringsten...da wird nur beim installieren und bei Updates geschrieben.
2TB und mehr sollten lieber mal günstiger werden, so lange ich mit 2x1TB 50€ günstiger weg komme als mit 1x2TB finde ich das nicht tragbar.
Hier reine Spiele SSD von 2012:
SSD Samsung 500gb.JPG
 

DenMCX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
469
#20
Was mich ja eher bedenklich stimmt sind die 6GB SLC-Cache... Die werden den ganzen Tag rauf- und runterbeschrieben... Bis sie ausgelutscht sind und dann? Sind es irgendwann nur noch 5GB, dann 4, dann 3 und die übrigen Zellen werden immer schneller "zerstört", bis ich "Cache-los" bin oder wie?
QLC machen aus meiner Sicht nur für echte Datengräber (sogar eventuell NAS) Sinn.
Als Systemplatte mMn auf keinen Fall.
Zumindest werde ich sie nicht als Systemplatte einsetzen.

@RYZ3N: Das sind auch reine SLC-SSDs.
 
Top