News SD-Karten mit Transferraten von 25 MB/s vorgestellt

Tobi

Vater v2.0
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
2.861
Der taiwanesische Hersteller von Flash-Speichermodulen Transcend hat eine neue Serie von Speichermodulen präsentiert, mit denen Transferraten von bis zu 25 Megabyte pro Sekunde möglich sein sollen. Die Highspeed-SecureDigital Karten besitzen einen 80x-Controller.

Zur News: SD-Karten mit Transferraten von 25 MB/s vorgestellt
 

Nostradamus

Ensign
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
220
ja..unglaublich...toll...aber welche Cam macht das bitte mit? die Karten werden zwar immer schneller..aber die Cams (...etc) können garnet so schnell schreiben...also was bringts einem??
 

shifty436

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
122
digitale spiegelreflex kameras sollte man schon mit schnellen karten ausstatten, nur zur zeit setzten alle hersteller bei DSLR's auf compact flash karten, die neuen sd-karten sind also erst für die nächste generation interessant.
 

Tobber

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
629
Früher oder später wird die Schreibgeschwindigkeit auch bei Digicams ausgenutzt werden. Mit den Ixus 30-50 - und das sind ganz kleine Digicams - kann man ja jetzt schon mit 2fps aufnehmen, bis die Speicherkarte voll ist. Bei 5Megapixeln der Ixus50 müssen da schonmal 5 MB/s rübergeschaufelt werden. Diese Generation kann z.B. auch schon Videos mit 60fps aufnehmen, allerdings nur in 320x240. Wenn das aber erstmal in VGA-Auflösung geht, kommt man bei der unkomprimierten Speicherung der Videos ganz schnell in die "richtige" Richtung :)

Von den DSLRs reden wir hier erstmal gar nicht...
 

Mike87

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
35
@3: stellenweise geht es bei den dslrs auch schon zur sd-card
siehe zum beispiel die canon eos 1d mk II oder 1ds mk II. die können beiede cf unde sd gleichzeitig schreiben.

@2: bei vielen dslrs ist die speicherkarte die größte bremse....
 

Darth Ice

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
338
Außerdem kann man diese Geschwindigkeit auch zum Speichern von Videos benutzen und sie sollte dann auch schon für HDTV reichen!
 

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.591
es gibt auch andere geräte als digital kameras, die SD cards benutzen, etwa mp3 player. da ist es schon gut, wenn die lieder schneller auf der karte gespeichert werden, da es sonst ja ewig dauert, bis so eine karte überhaupt mal voll ist.
mfg
IRID1UM
 

Pille

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
966
Zitat von Mike [PC-Pro]:
@3: stellenweise geht es bei den dslrs auch schon zur sd-card
siehe zum beispiel die canon eos 1d mk II oder 1ds mk II. die können beiede cf unde sd gleichzeitig schreiben.
nicht gleichzeitig.
wenn die cf voll ist, wird die sd beschrieben.

Zitat von Mike [PC-Pro]:
@2: bei vielen dslrs ist die speicherkarte die größte bremse....
eher umgekehrt.
meistens ist die cam zu langsam.
cf gibt es bis 20mb/s(sandisk e3). mit WA sogar noch mehr.
nur unterstützen die wenigsten dslr`s diese speed bzw standarts.
meistens nur die top-profi-dslr`s mit hoher MPix.

ausserdem gibt es cf bis 8gb und sd nur bis 2gb kapazität.
gerade bei dslr mit 8 und mehr MPix schon zu wenig, für anständiges arbeiten.
 

Mike87

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
35
Zitat von yamahakuesser:
nicht gleichzeitig.
wenn die cf voll ist, wird die sd beschrieben.
dpreview ist da aber andrer meinung ;)
The SD slot is a new addition to the Mark II and can be used for storage just like the CF slot or for 'backup storage' where every image is written to both CF and SD. While useful it isn't as flexible as Kodak's implementation on their DCS SLR/n & SLR/c digital SLR's which allow you to select different image formats for each slot (for instance writing a RAW to the CF card and a JPEG to the SD).
Quelle:dpreview.com
 

Pille

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
966
das ist ja was anderes.
du kannst beide gleichzeitig für die backup-funktion nutzen.
ist die cf voll, kann man sie ersetzen und weiter foten.
die sd dient dann nur als backup-medium.(kein nutzbarer zusätzlicher speicher = raid1)
dadurch ist besonders sicheres arbeiten möglich.
im anderen mode wird immer erst eine karte voll gemacht
und dann gehts auf der anderen weiter.
;)
trotzdem ist sd von der kapazität her noch zu klein,
als das sie demnächst cf verdrängen könnte.
 

Madden.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
341
Schaut mal in die aktuelle c't Digitale Fotografie! Ich hab sie leider gerade nicht zur Hand, aber dort haben sie klipp und klar herausgefunden, dass nur die wenigsten Profikameras (jenseits einer "billigen" EOS300D) von so schnellen Speicherkarten profitieren können. Und zwar deswegen, weil meistens die internen Controller nicht gleichzeitig Daten von der Kamera annehmen und auf die Karte speichern können, sondern nur eines von beidem.
Das schließt natürlich nicht aus, dass man die teureren Controller (die es eben doch können) auch mal in billigeren Modellen antrifft. Ich werde voraussichtlich in 2 Wochen die Canon Ixus 700 und die Powershot S1 IS haben, dann werde ich es ausprobieren. Mit beiden kann man ja VGA-Videos mit 30fps (nur JPEG-komprimiert, also riesig!) endlos aufnehmen. Für die Canon hab ich ein 1GB Kingston Elite CF. Bei der Ixus 700 muss ich mal schauen, was für eine Speicherkarte es wird.
 

Pille

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
966
Zitat von Madden.:
Schaut mal in die aktuelle c't Digitale Fotografie! Ich hab sie leider gerade nicht zur Hand, aber dort haben sie klipp und klar herausgefunden, dass nur die wenigsten Profikameras (jenseits einer "billigen" EOS300D) von so schnellen Speicherkarten profitieren können. Und zwar deswegen, weil meistens die internen Controller nicht gleichzeitig Daten von der Kamera annehmen und auf die Karte speichern können, sondern nur eines von beidem.
das mag für kompaktcam`s durchaus zutreffend sein.
ich kann aus erfahrung von canon und minolta was anderes sagen.
bei canon gabs eigentlich nur die 300d die einfach nen langsames interface hatte.
der nachfolger die 350d und alle darüber hinaus (10d, 20d, 1d usw)nutzen die speed von schnellen speichermedien deutlich.
bei canon dslr`s wird immer ab dem ersten bild auch auf die karte gespeichert
und nicht erst nachdem der cache voll ist.(serienbilder)
bei der minolta d7d(dslr) ebenso.
der cache(interner zwischenspeicher) verlägert die bilder in folge,
im zusammenhang mit der speed des speichermediums.
somit waren je nach speed des speichermediums,
unterschiedliche maximale bilder in folge möglich.
bei minolta Dimage 5, 7di oder A2(dslr-typische kompaktcam) wurden die bilder im cache abgelegt und dann gespeichert.
bei der a2 waren es zb nur 3 serienbilder, egal welche speed das medium hatte.

eine videofunktion bietet keine dslr.

die A2 konnte auch "hochauflösende" videos mit 544 x 408 und 30bps machen.
die datenmenge ist aber so gering,
dass selbst das "langsame" interface und speichermedium ausreichte,
um endlose aufnahmen zu machen.

ausserdem werden bei kompaktcam`s die bilder in jpg komprimiert
und erst dann gespeichert.
diese hohe speed ist somit für ne kompaktcam derzeit einfach uninteressant.
(serienbilder werden da auch nicht/selten gemacht)

bsp.
bei 8MPix ist JPEG Fine um die 3mb groß,
im Raw format hingegen schon ca. 7-9mb groß.

somit kann man sich überlegen was man wirklich für eine speichermedium braucht.
-eine kompaktcam die mit 3mb pro bild, pro sekunde ein bild schaft und 3mb/s auf die karte schieben muss .
-oder eine 8MPix dslr, welche mit 3 bilder/s und höher, im rohdatenformat (raw 7-9mb) 21-27mb/s auf die karte schieben muss.

somit macht das ganze nur mit MPix-starken dslr`s sinn,
wo das speichern im unkomprimierte rohdaten-format(raw) vorgezogen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

HotShot

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.023
Zitat von yamahakuesser:
somit macht das ganze nur mit MPix-starken dslr`s sinn,
wo das speichern im unkomprimierte rohdaten-format(raw) vorgezogen wird.
Und so wie ich gelesen habe, wird die kommende Nikon D50 (Einsteiger DSLR) SD Karten unterstützen. Wenn die Kamera gute Kritiken bekommt, hole ich mir die. Die reicht für den privaten Gebrauch ganz sicher aus.
 
Top