News Sharps IGZO-Diplays auch in 32-Zoll-Monitoren mit 4K-Auflösung

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
9.425
#1

Crawler18

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
332
#2
Das Display in 4 Zoll und mit einer etwas geringeren Auflösung im neuen IPhone und Apple hätte wieder das "Meisterstück", welches das IPhone "so viel besser" macht wie andere Smartphones.

Aber das wird wohl so nicht passieren ^^

Auf jeden Fall beeindruckend was denn schon möglich ist. einen Fernseher in 55 Zoll mit 4k Auflösung freue ich mich bereits. Aber das wird wohl noch etwas dauern bis das bezahlbar wird.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
790
#4
4k auf 32" wäre sofort gekauft also nachdem der preis sich in erschwinglichen Regionen bewegt ^^
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
892
#5
DAS IST DOCH MAL GEIL 32 ZOLL UND 4K JAWOHL WEITER SO :D

Aber mir fehlt immer noch eine 4:3 Moni Mit ner ordenlichen quali und hertz.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.281
#6
Die bauens nur wenns die Leute interessiert *snüff*...aber die verstehen doch nicht warum das Ding mehr kostet als der 0815-1080p Monitor. Schade schade
 

Burner87

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.795
#10
Bei Fernsehern macht 4K absolut noch keinen Sinn, da es noch keine Filme mit dieser Auflösung zu erwerben gibt. Bei Computer-Monitoren macht 4K sehr wohl Sinn, da es viele Anwendungen gibt, bei denen man massiv von einer höheren Auflösung profitiert.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.239
#12
Bei Fernsehern macht 4K absolut noch keinen Sinn, da es noch keine Filme mit dieser Auflösung zu erwerben gibt.
Da es noch nicht viele Videos in einer solchen Auflösung gibt, sorgt in der Zwischenzeit ein Scaler (4K X-Reality Pro) für ein aufwendiges Hochrechnen auch von HD-Videos. Dabei holt Sony offenbar noch einiges aus einer 1080p-Quelle heraus. Deren Bild wird erst analysiert und optimiert und dann im zweiten Schritt verfeinert und auf 4K-Auflösung vergrößert.http://www.golem.de/news/bravia-kd-84x9005-sonys-erster-4k-fernseher-1208-94194.html
Zwar ein anderes 4K-Modell, aber sinnlos hört sich bessere Bildqualität nicht an.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.972
#13
Bei Fernsehern ist es egal, da in nächster Zeit nichts über Full-HD dran kommt...
- Der Nachfolger von BluRays steht noch nichtmal in Diskussion
- Die nächsten Konsolen werden vorraussichtlich native Full-HD und nicht viel mehr können
Hochskalieren ist schön und gut, wird aber auf Fernsehdistanz vergleichsweise wenig auffallen...

Aber PC-Bildschirme...
Ich träume von 2560x1600 auf 23-24" oder 4K auf 27"
... am besten noch mit 120Hz und dann bitte auch bezahlbar :king:
 
U

UsarXF

Gast
#14
Als PC-Monitor wäre der 32er 4K perfekt, aber als Fernseher mehr als sinnlos.

Ab 2 Metern Abstand muss man schon richtig gute Augen haben (+ das technische Auge) um 720p von 1080p zu unterscheiden. 1080p von 4K unterscheiden - never!
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
9.892
#16
Ab 2 Metern Abstand muss man schon richtig gute Augen haben (+ das technische Auge) um 720p von 1080p zu unterscheiden. 1080p von 4K unterscheiden - never!
Der Bildschirm muss nur größer werden, dann sieht man auch den Unterschied. Im Kino seh ich auf jeden Fall den Unterschied zwischen den digitalen 2k und 4k Beamern.


Edit:
Mit 4k auf 31,5 kann man perfekt 16 Tische beim Onlinepoker zocken
'Like' :)
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
741
#17
Alles abhängig von der Bildschirmgröße. 4k bei 32er Fernsehern ist in der Tat eher unpraktikabel, macht erst ab über 50" dann richtig Sinn. Aber ich glaub das müsste man mal sehen wie sich das verhält - letztlich passt da 4*FHD rein.
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
33
#18
Wie hier alle wieder rumheulen...wenn ihrs euch nicht leisten könnt heißt es nicht dass es schlecht ist!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.791
#19
Die bauens nur wenns die Leute interessiert *snüff*...aber die verstehen doch nicht warum das Ding mehr kostet als der 0815-1080p Monitor. Schade schade
Ach?
Da kommt ein 0815 Kunde "Müller" zu einem 0815 Elektroladen "MediaMarkt" und sagt: "Welchen Fernseher können Sie mir empfehlen? Er soll 40 Zoll groß sein und unter 800 Euro kosten." (hat 4 Monate dafür gespart)
MediaMarkt-"Berater" schaut sich um, auf welchem Schild 800 Euro und 40 Zoll steht: "Der hier ist gut, der hat sogar 10.000.000:1 Kontrast und 2ms."

Dann kommt Sharp mit was ganz Tollem: "Hier, ein super Fernseher... nur 10.000 Euro!" (Müller müsste also 50 Monate dafür sparen)
Der Manager von Sharp: "Hmm, keiner kauft unser Fernseher. Wahrscheinlich wollen die so etwas garnicht. Dann versuchen wir es in 2-5 Jahren nochmal mit 2.000 Euro."
Müller denkt sich: "10 Monate für einen Fernseher sparen oder nur 4 Monate für den Fernseher und 6 Monate für mein Jahresurlaub? Ganz klar die zweite Variante!"
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.362
#20
Alles abhängig von der Bildschirmgröße. 4k bei 32er Fernsehern ist in der Tat eher unpraktikabel, macht erst ab über 50" dann richtig Sinn.
Bei Fernsehern ist es unabhängig von der Bildschirmgröße. Da man ja auch den Sitzabstand vergrößert bei größeren Diagonalen. Es setzt sich ja auch keiner freiwillig in die erste Reihe im Kino oder? Ob ich nun 4k auf 32" oder auf 55" oder auf 82" bringe ist egal, in jedem Fall werden mehr Pixel dargestellt als das menschliche Auge im besten Fall wahrnehmen kann, wenn man einen Sitzabstand von 1,19*Bilddiagonale (laut THX-Standard optimaler Abstand für ein "echtes" Kinoerlebnis) hat. Erst hab einen Abstand von 0,8*Bilddiagonale kann das menschliche Auge im besten Fall noch einzelne Pixel bei 4k Auflösung erkennen.
 
Top