soundkarte bis 100 €

Radish2

Banned
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
hallo,, empfiehlt mir eine soundkarte bis 100 €, welche wirklich einen guten klang hat. Features im Gaming Bereich oder surround und mehrere ausägnge sind nicht wichtig. Eventuell kann ich auch einen digitalen ausgang nutzen und einen günstigen Reciever in Ebay kaufen oder halt einen D/A Wandler, aber ich möchte wirklich optimalen Klang. ich bin mit den klanglischen Eigenschaften der Asus Xonar U3 sehr enttäuscht und möchte aher was anderes, was wirklich gut ist im Stereo, es sollte natürlich Reibungslos mit Windows 7 64 Bit funktionieren. Empfiehlt mir irgendwas.
 

DragX

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
239
schau mal nach der Asus Xonar Essence Serie, sind "Music Enthusiastic" was auch immer Asus drunter versteht.
In den Tests hatte die STX soweit ich mich erinnere immer gut abgeschnitten.
Oder natürlich eine ESI Juli@

edit: mit den 100€ musste schaun ob du iwo hinkommst, vlt findeste da nen shop für.
 

Radish2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
die karten kosten mehr wie 100 €, irgendwas, was man auch für 100 bekommt, vielleicht gebraucht? Außerdem glaub ich niht, dass ich nochmal eine Asus kauf, wenn die Xonar U3 lächerlich ist. Eine Creative kommt auch nicht in Frage. ich Frage mich welche von den Auzentech gut ist. vielleicht eine Audiotrack Prodigy karte.
 
Zuletzt bearbeitet:

BCFliege

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
876
Wenn du keinen Wert auf Spielereien wie Eax oder so legst, nimm doch eine Recordingkarte aus dem Audiobereich. Schau mal bei Thomann oder sowas, da gibt es gute M-Audio-Karten die für gutes Homerecording und so ausreichen und zumindest semiprofessionell genannt werden können.

Da kriegst du optimale Klangqualität unter 100€ auch für Spiele und so weiter. Ich hab auch ein externes Recording-Interface und würde das gegen keine ach so tolle "Gaming"-Soundkarte eintauschen wollen, besonders nicht in Kombination mit guten Nahfeldmonitoren als Boxen und kein Logitech-Spielzeug ;)
 

Radish2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
BCFliege, aha welches Recording interface hast du denn? Extern wäre mir da auch lieber wie intern. Auf EAX und so wird eigentlich kein Wert gelegt, spiele sind zwar auch wichtig aber mir geht es in erster Linie um optimale klangqualität in Musik hören oder Musik machen. Ich möchte eine Soundkarte, die sich so anhört, wie als hätte man seine Kopfhörer gerade an einen teuren CD Player angeschlossen, davon ist die Xonar U3 sowas von weit entfernt, des gibt es nicht.
 

DragX

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
239
Ohja 112€..verzeihung:rolleyes:
Qualität is nich für lau und wenn du audiophiles Hörvergnügen willst wird es schwer(in meinen Augen unmöglich) unter deinen 100€ zu bleiben. Soundkarte an sich für audiophile Audiodarstellung ist schon "fraglich" aber dann auch noch da knausern..na ich weiß nich.

Was hast du denn für Lautsprecher, nur um mal deine Anforderungen eingrenzen zu können.
 

Radish2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
naja, eventuell könnte ich auch noch etwas mehr ausgeben. Ich verwende zur Zeit Sennheiser MX 660 Ohrhörer und die sind vergleichbar mit Hif Kopfhörern der 60 € Preisklasse. obwohl es sich vielleicht für euch nicht nachvollziehbar anhört, die Ohrhörer sind vergleichbar mit 60 € Kopfhörern oder teurer.
 

BCFliege

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
876
Ich hab das Lexicon Omega, liegt aber so um die 200€. der Treiber ist aber suboptimal, aber wenn man den einmal eingerichtet hat geht es sehr gut. ich spreche dabei von den Asio-Eigenschaften davon.

Wirklich gute externe wirst du um die 100€ nicht finden, daher schau lieber mal bei M-audio bei den internen, da hab ich durch die bank nur gutes von gelesen, auch wenn ich keine selbst ausprobiert habe. Grad beim musik machen würde ich nicht auf die üblichen Gamerkarten verlassen.

http://www.thomann.de/de/m-audio_delta_audiophile_2496.htm
http://www.thomann.de/de/esi_maya_44.htm
http://www.thomann.de/de/maudio_delta_audiophile_192.htm

Schau dir eher mal die an, die dürften für die Preisklasse schon recht gut sein.

Extern vielleicht
http://www.thomann.de/de/lexicon_lambda_studio.htm
oder
http://www.thomann.de/de/lexicon_omega_studio.htm

Letzteres ist das was ich selbst habe, wenn das einmal läuft dann läufts. Spiele klingen super und ich habe auch Aufnahmen mit meiner damaligen band damit gemacht, brauchst eben auch gute Boxen dafür. ich hab die M-Audio BX5a hier stehen, und wenn die richtig aufgestellt sind ist das eine Offenbarung. Selbst bei MP3s hörst du da die räumliche Aufteilung, will sagen, dass man das da so hören kann wie es gedacht ist, nämlich dass beispielsweise der Sänger in der Mitte steht und die Instrumente von links und rechts kommen. Hatte zuvor auch normale Soundkarten und ne HiFi-anlage, aber das ist ne andere Liga.

Aber für einen guten Sound tut halt wirklich auch das Boxen-Setup seinen teil dazu, das macht mehr aus als man meint ;)
Ergänzung ()

Muss mich korrigieren, als ich das gekauft habe damals lag das Omega um die 200€, der aktuelle preis ist ja verlinkt ;)
 

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.463
Mhh, um ehrlich zu sein.
Zwischen nem Realtek onboard und der ASUS Xonar Essence habe ich bei nem K530 (liegt in ähnlichem Preisbereich) kaum einen Unterschied gehört...
Vielleicht fällts im direkten Vergleich auf, aber nach dem Einbau hatte ich nicht grade ein "Aha-Erlebnis".

Kanns bei Zeiten mal mit nem DT-990 testen (andere Preisklasse und recht höhenbetont, was der K530 mal so garnicht ist), aber was du zu hören vermagst, dass du ne 100€Karte an nen 60€ KH anschließen willst, ist erstaunlich.
Vorteil der Essence ist der KH-Verstärker, falls du mal was Höherohmiges anschließen willst.
 

Radish2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
Und wie sieht es dort aus, wenn man Equalizer verwendet, beispielsweise im Windows media Player oder Winamp? Kann man dort weit hochdrehen oder ist es genau wie bei normalen soundkarten, das es bei der Bassanhebung verzerrt?
Ergänzung ()

Lar337, doch es gibt einen Unterschied, undzwar dass die Realteks besser sind, elider hat mein board kein Realtek Chip, aber die Realteks, die ich bis jetzt gehört habe, sind besser, als die Xonar U3 soundkarte.
 

BCFliege

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
876
Falls du mit dem vor deinem edit mich meinst, ich benutze keine softwareequalizer zum mp3hören, nur beim recording. Das Ding ist, dass du beim aufnehmen und auch beim Wiedergeben daruf achten musst, was wie eingestellt ist. Bei einem ordentlich eingestellten System verzerrt auch nichts, was nicht sonst auch krank klingen würde. Ich hab das auch öfter bei meinem TV, dass gewisse Frequenzen übersteuern wenn ich einen Film vom PC aus schaue. Wenn ich aber den PC leiser und den TV lauter mache, dann ist das weg, da müsstest du dich vermutlich mal schlau machen was Frequenzen etc. angeht.

Bei meinen nahfeldmonitoren hab ich noch kein wirkliches Übersteuern feststellen können, aber das liegt eben auch daran, dass ich es bei Softwareequalizern nicht übertreibe ;)
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.248
Du kannst doch so eine USB Spielzeug Soundkarte nicht mit einer eingebauten Xonar vergleichen, da liegen Welten dazwischen. Kauf dir ne interne und du wirst überzeugt sein, wobei ich kaum glaube das du mit den In Ears das Potential der Karten erkennen wirst
 

BCFliege

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
876
rofl, bring nen Beweis, dass ne externe schlechter ist als ne interne... Wobei warte mal, der Produzent damals hatte nur externes ;) Ich hatte auch viele interne, aber die externe hat mich überzeugt, auch wenn ich wieder eine interne einbauen würde, aber keine Asus oder Creative, sondern eine Recordingkarte und kein Spielzeug. es geht ja auch um Musik machen und nicht nur ums pure hören. Intern und extern geben sich meiner Meinung nach nichts, solange die Qualität stimmt. nur beim recording haben externe halt meist mehr Anschlussmöglichkeiten.
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.248
Ich habe nur bezug auf seine Xonar U3 genommen, das es Externe Lösungen gibt die richtig gut sind ist mir bewusst.
 

BCFliege

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
876
OK, sorry, vermutlich hab ich die Aussage zu verallgemeinert wahrgenommen, nichts für ungut ;) Die besagte karte kenne ich auch nicht aus eigener Erfahrung, ich weiß nur, dass "Gaming"-Karten für eine ordentliche Soundproduktion nichts taugen *g* Es klang nur so als würden usb-soundkarten oder interfaces in deinen Augen alles Spielzeug sein, aber wir sind uns ja einig, dass dem nicht so ist ;)
 

DragX

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
239
Ich muss da jetzt mal ein Fass aufmachen.
Da BCFliege offensichtlich RICHTIG Ahnung hat hast du schon mal nen ersten Treffer gelandet, so kannst du kompetent beraten werden.

Was mich angeht so hab ich jetzt grade deine Kopfhörer angesehn und frag mich grade wirklich ob du das Geld nicht anderweitig verwenden solltest. Du möchtest qualitativ Musik hören, dazu brauchst du aber nunmal nicht nur etwas das Signale möglichst hochwertig verarbeitet sondern auch das entsprechende Ausgabegerät und dazu sind deine Kopfhörer alles andere als geeignet.
Bleib beim Onboard oder kauf ne 10€ Soundkarte und spar ne Weile auf ein ordentliches Paar Kopfhörer, BCFliege scheint auch da kompetent informiert zu sein und gibt dir bestimmt nen Tipp!

Nicht übel nehmen aber du wirst so rum nie dahin kommen wo du hinwillst. Natürlich kannst dus auch andersrum kaufen, beides wäre aber schon Pflicht.
 

Del1A

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
21
Optimaler Stereo Klang und 60 euro In-ears die ich Wirklichkeit nur 25 Euro kosten? Mir scheint du bist eher der Casual Hörer, dafür gibts ein paar günstige Karten von Sharkoon und Ms- tech xD
 

Radish2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
Die Sennheiser sind aufjedenfall gut genug um Unterschiede zwischen schlechten und guten Audioquellen zu hören. Andersherum werden sich gute Kopfhöer für 100 € bei einer xonar U3 auch nicht besonders anhören.
 

Radish2

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.145
25 €, dass die karte sich wie ein ein Radiowecker anhört ist ja klar, sowas brauch ich nicht. Ich frage mich wie die Auzentech X merridian ist, ein Freund hat sie und sagt, deutlich besser als seine alte XFI Titanium.
 
Top