Leserartikel Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Falke

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.663
Hallo Community,

seit es den P965 Chipsatz gibt bis hin zum jetzigen P45, (X58 nicht hat ja keinen FSB mehr)
werden immer wieder Probleme gemeldet bzw. erfragt wieso oder warum macht der PC dies An-Aus-An bzw. An-Aus im Loop.

Dies soll Euch als Info dafür dienen um zu verstehen wie man es vermeiden kann, wenn der Bios Code dies mitmacht!

Es kann bei bestimmten OC Einstellungen im BIOS zum einmaligen AN-AUS-AN Problem beim Kaltstart (Netzteil stromlos)
kommen wenn der eingestellte Ram-Multi nicht zum CPU-Strap passt.

Solange das Netzteil nicht ausgeschaltet wird (Schalter auf 0) bleibt auch der eingestellte Strap erhalten.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Info noch für Gigabyte MB, einige MB haben hinter dem Multi
einen Buchstaben zur Strapwahl aber der Multi bleibt ansonsten gleich!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Für eine CPU die einen Standard FSB von 200 hat sind diese Ram-Multi zulässig:[2.66C] [3.33C] [4.00C]
Für eine CPU die einen Standard FSB von 266 hat sind diese Ram-Multi zulässig:[2.50A] [3.00A] [4.00A]
Für eine CPU die einen Standard FSB von 333 hat sind diese Ram-Multi zulässig:[2.00B] [2.40B] [3.20B]
Für eine CPU die einen Standard FSB von 400 hat sind diese Ram-Multi zulässig:[2.00D] [2.66D]

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gibt es eine Option im Bios für den Strap mit der Bezeichnung (G)MCH Frequency Latch oder FSB Strap to North Bridge
sollte dieser dem (Standard) FSB der CPU entsprechend fest eingestellt sein, bsp. E8400 FSB333 / Strap ist 333!
Dadurch werden dann nur zulässige Ram-Multi angezeigt.

Also sollte man beim OC immer im synchronen Straptakt bleiben,
wird ein anderer Ram-Multi verwendet als zulässig gibt es beim Kaltstart ein einmaliges AN-AUS-AN !

Wichtig:
Ein mehrfaches AN-AUS im Loop kann eine falsche Einstellung im BIOS sein dann bitte ClearCmos machen,
oder ein Defekt vom Motherboard bedeuten wenn ClearCmos nicht zum starten des MB verhilft!


Der Performance-Level (tRD "Static tRead Value") welcher Ram-Multi abhängig ist kann wie folgt versucht werden:

2.00 ~ [8] bis [10]
2.40 ~ [6] bis [8]
2.50 ~ [6] bis [8]
3.00 ~ [5] bis [7]
3.20 ~ [4] bis [6]
3.33 ~ [3] bis [5]

Sollte etwas vergessen worden sein so bitte ich um eine Nachricht hier im Thread.
Hoffe damit einigen von euch eine Hilfe gewesen zu sein.

Gruss Harry :)

Edit: Beispiel für FSB Takt !
zb. für eine 333 FSB CPU mit RAM 1066MHz (PC8500) Standard:
--------------------------------------------------------------------------------
FSB333 x2.00B = 667 MHz / FSB333 x2.40B = 800 MHz / FSB333 x3.20B = 1066MHz alles OK läuft.

jetzt eine 333 FSB CPU mit OC 400 FSB mit RAM 1066MHz (PC8500)
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
FSB400 x2.00B = 800 MHz ist OK
FSB400 x2.40B = 960 MHz ist OK
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
FSB400 x3.20B = 1280MHz läuft nicht, ist klar
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
FSB400 x2.66D = 1066MHz läuft, aber leider hat man nun einen Strap wechsel nach einem Kaltstart (Netzteil auf 0)
und als Folge AN-AUS-AN da dann der Strap in der Northbridge umprogrammiert werden muss!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Man sollte also beim OC immer bedenken wie hoch man OC möchte, daher brauche ich 800'er oder 1066'er Ram,
sowie das etwas Verlust unter umständen mit einzubeziehen ist bezüglich MHz beim Ram. Siehe Beispiel !

In anbetracht dessen gebe ich zu bedenken das die Hardware diese kurzen Stromstöße gar nicht mag, bsp. HDD - Motor.
 
Zuletzt bearbeitet:

computerblicker

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.169
Ich hab das auch.
Ich schmeiß den Rechner an, er geht kurz AN, dann AUS....kurz darauf AN und fährt dann problemlos hoch.
Aber was genau ich da jetz einstellen soll hab ich nicht gepeilt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Falke

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.663
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Danke Humptidumpti, :) habe so oft dieses hier gelesen und gedacht schreib ich mal etwas dazu.
Gruss Harry

Edit:
PS. Humptidumpti, meinen Glückwunsch zum Mr. Avatar 2008 hast echt den besten Avatar
den ich bis jetzt hier auf CB gesehen habe!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lev Arris

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.743
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Vielen Dank Harry für dieses feine Tutorial zur An-Aus-An - Vermeidung.


Ich hab dieses An-Aus-An Problem seid letztem Samstag.
Heute bin ich ja schon schlauer geworden, u. weiß, das es doch nicht am Netzteil liegt :-)

Aber bin auch noch ziemlich verwirrt, weil mir geschrieben wurde:

"Und ob der RAM nun auf 1066 MHz läuft oder nicht, ist nur dann interessant wenn auch die CPU mit 533 MHz FSB getaktet ist. Läuft die CPU mit 333 MHz FSB oder 400 MHz FSB reichen für das RAM 667 respektive 800 MHz.
Alles andere oberhalb einer 1:1 Einstellung ist für die Katz und dann beim RAM rausgeschmissen Geld (gewesen) und du hast dich falsch informiert bzw. beraten lassen."


Link zu dem Threat: https://www.computerbase.de/forum/threads/pc-faehrt-nach-dem-einschalten-nicht-direkt-hoch.492224/

Nun lese ich, das der Strap nichts mit ner 1:1 Einstellung zu tun hat. Was mich natürlich freut.
Vielleicht war dieser Kommentar auch ein anderes Thema u. hat nichts mit dem Strap zu tun ?
Nicht das ich da was durcheinander bring.


Zu dem Problem:
Ich habe auf meinem P5Q Pro (P45) einen E8400 mit FSB 333.
Mein OCZ RAM 2x2 GB 1066 erkennt das Mainboard unter der "Auto"-Einstellung mit 400 (800) Laut CPU-Z.
Also die Einstellung im Bios auf "Auto" = 400(800) in CPU-Z.

Laut der Beschreibung oben müßte ich im BIOS 1066 auswählen können (333 x 3,2), ohne das dieses An-Aus-An Problem auftritt.

Dennoch hatte ich nach der manuellen Einstellung auf 1066 das An-Aus-An Problem.
Im Grunde ist es doch richtig eingestelllt. Die Einstellung läuft im richtigen Strap-Takt.

Verstehe nicht, das er dennoch das An-Aus-An Problem macht.

Dachte erst, es liegt daran, das ich die Voltage auf "Auto" gelassen habe.
Aber auch wenn ich die korrekte Einstellung von 2,1 Voltage für diesen Ram einstelle habe ich An-Aus-An.

Kannst Du mir helfen, Harry ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Falke

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.663
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Hallo Lev Arris, gerne helfe ich dir, aber dazu bräuchte ich deine Bios Einstellungen für RAM und (wie heisst das bei Asus) Strap to NB, Bilder von deinem Bios wären gut.
Gruss Harry
 

Lev Arris

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.743
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Ich werd heute Abend mal Bilder rein stellen. Danke
 

Falke

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.663
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Hi hab gerade mal geschaut wie es bei Asus läuft, also bitte mal versuchen,

FSB Strap to North Bridge auf 333 stellen und den Ram im 333er Strap auf Teiler 5:8 für (DDR2-1066)

damit kann es kein AN-AUS-AN geben,
den Ram wenn für 2.1V gedacht so lassen, welche Timing werden eingestellt beim RAM.
Gruss Harry

Edit:
Welchen von den 4 hast du,
OCZ Fatal1ty, http://geizhals.at/deutschland/a373643.html
OCZ Reaper, http://geizhals.at/deutschland/a314125.html
OCZ Gold Edition, http://geizhals.at/deutschland/a363407.html
OCZ Platinum XTC Edition, http://geizhals.at/deutschland/a322348.html

weil die sich im Timing unterscheiden und die Reaper ein EPP Profil haben welches bei dir aber nicht eingelesen
wird (ist dem Nvidia Chipsatz vorbehalten), deshalb vermute ich werden deine als 800er erkannt.

Als Beispiel mal ein Screenshot von meinem Ram, bitte dich auch um eins.
Meine haben auch ein EPP Profil, werden vom Bios auch nur als Standard 800er erkannt, sind aber 1000er.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Lev Arris

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.743
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Ich habe die untere, die Platinium Version.

In der Timing Tabelle kann ich mich erinnern, das der Wert für die 1066 in der rechten Spalte war.
Also die Vierte Spalte ganz rechts. (Werde heute Abend ein Screenshot machen).
 

Falke

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.663
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Ja gut Lev Arris bis heute Abend dann,
eins noch das aktuelle Bios hast du drauf bei deinem P5Q Pro.
Gruss Harry

Edit:
Du könntest auch als Alternative ein Screenshot mit Everest machen wegen dem Ram.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Lev Arris

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.743
Ja, das aktuelle ist drauf. Bin so erst um 21 Uhr zu Hause am Rechner.
EDIT---------------------
FSB Strap to North Bridge auf 333 stellen und den Ram im 333er Strap auf Teiler 5:8 für (DDR2-1066)
Die Option habe ich gefunden, auf 333 eingestellt, dann beim DRAM gab es nur noch drei Möglichkeiten auszuwählen, alles klar, 1066 ausgewählt. (Später bei CPU-Z steht auch 5:8)
Voltage auf 2,1 V eingestellt.

Damit das ganze auch funktioniert habe ich vorher die Defaults geladen u. das oben genannte so eingestellt. Rechner hochgefahren, heruntergefahren, vom Strom getrennt, wieder Strom gegeben, u. siehe da, ne immer noch an-aus-an. Hm ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt, bitte "Ändern" - Button nutzen.)

Dionysos808

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.755
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Hallo Lev Arris,

hast Du die Spannungseinstellungen per Plus- bzw. Minustaste vorgenommen? Falls ja, dann versuche einmal, alle Werte manuell per Numpad einzugeben. Ich habe auch ein P5Q, und für mich war das die Lösung für dieses Problem, so merkwürdig es auch erscheinen mag.
 

Lev Arris

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.743
Hier ein paar Bilder vom BIOS
EDIT---------------------
Vielen Dank für den Tip Dionysos
Werd ich gleich mal probieren. :)

Edit: Nee, leider hat das nichts gebracht. Trotzdem Danke
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt, bitte "Ändern" - Button nutzen.)

Falke

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.663
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Falls ja, dann versuche einmal, alle Werte manuell per Numpad einzugeben.
Wenn das helfen sollte ist es ein Bug vom Bios.
Das was ich dir schon sagte ist Konform, warum sich dein PC so verhält kann ich nicht sagen.
Gruss Harry

Edit:
Versuch bitte mal Ai Overclock Tuner Manuell
 
Zuletzt bearbeitet:

Dionysos808

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.755
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Hi Lev Arris,

schade. Aber wie ich an Deinen BIOS-Bildern sehe, hast Du eh alles auf Auto, was im unübertakteten Zustand auch in Ordnung geht. Hast Du schon 'nen BIOS-Flash und CMOS-Reset probiert?
 

Falke

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.663
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Hallo Lev Arris,
habe mir gerade bei OCZ dein RAM angesehen, dort steht EPP 5-5-5-18.
Poste bitte mal ein Bild wie du es in Post Nr.11 von mir siehst, deine Ram sind wohl auch nur JEDEC 800 Konform denn wenn du die als 800er laufen lässt hast du kein an-aus-an oder?
Gruss Harry

Edit:
Versuch bitte mal Ai Overclock Tuner Manuell für (DDR2-1066)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lev Arris

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.743
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Hab das mal auf Manuell umgestellt. Hat nichts gebracht.
CMOS Reset mache ich mal am Wochenende.
Ist jetzt auch spät :-)

Erstmal viel en Dank

War heute Abend mit der neuen Grafikkarte (4870) beschäftigt, die nicht läuft.
Langer Peep, drei mal kurzer Peep. Kein Bild. Tja
Die alte Karte geht aber. Denke mal, das die defekt ist. Einbau war korrekt.
 

Falke

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.663
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Alles klar dann meldest du dich wieder nachdem CmosClear+Bios Default laden,
daß ist schon komisch, ist der erste PC der so nicht will den ich kenne.
Gruss Harry

Edit:
Dein NT hat aber schon genug A auf der +12V Leitung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lev Arris

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.743
AW: Strap-umschalten (AN-AUS-AN) und die Folgen beim OC

Ich hab das Be Quiet - Dark Power Pro 550 W. http://www.alternate.de/html/product/Netzteile_bis_600_Watt/be_quiet!/Dark_Power_PRO_550W/272585/?
Ist neu, u. sollte ausreichend sein.
Das MB ist über 24 Pin (ATX 2.x oder EPS) angeschlossen, u. zusätzlich über 8 Pin. (ATX12V)
Oder hätte ich doch nur 24 Pin (ATX 2.x oder EPS) + 4 Pin (ATX 12V) anschließen dürfen ?

Weiß gar nicht was EPS bedeutet.
Im Handbuch vom MB stand, wenn zur Verfügung dann den Zusatzanschluß mit 8 Pin anschließen.


Edit:
Hab heute Abend CMOS gecleart. Jumper für 10 Sekunden umgesetzt.
Beim Neustart ging er nicht direkt ins BIOS. Habe Load Setup defaults laden können.
Dann ins Bios die Einstellungen alle gemacht, Rechner hoch u. runter. Strom aus, Strom an, u. wie vorher an-aus-an.

Morgen bekomme ich Besuch. Der Freund hat das gleiche MB u. RAM gekauft hat.
Wollen seinen Rechner aufrüsten. Mal schaun ob er das dann auch hat, das an-aus-an Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top