News Stronghold & Observatory: Kolink bietet Gehäuse mit Glas ab 40 Euro an

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.994
#2
Das Stronghold ist echt hübsch. Jetzt bitte noch als µATX und es wird gekauft!
 

Duman

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.222
#3
Wenn es genauso "gut" wie das Corsair Crystal 460X wird, ist das ein Schnäppchen.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.488
#4
Also das Stronghold ist rein optisch ansprechend. Aber nur 1*USB3.0 an der Front ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
 

butchooka

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
8
#5
Immer wieder unverständlich dass solche riesen Trümmer günstiger sind als qualitativ ähnliche kleine matx oder gar itx Gehäuse sind.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.488
#6
Liegt schlicht daran, dass Letztere in deutlich geringeren Stückzahlen verkauft werden. Somit sind das dann eher Kleinserien, die entsprechend teuer in der Herstellerung sind.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.497
#7
Schade, ein schön schlichtes Gehäuse in dem Stil, nur eben als Cube für horizontale Mainboards hätte mich interessiert. So ist es eben doch ein Caselab BH8 geworden.
 

Zyklon-Ger-

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
65
#8
ich verbaue die gerne .... kann (mann) zu dem preis nichts zu sagen .... und das ausehen ist auch nice.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.994
#9
Ich frag mich eh, warum heutzutage noch so viele Leute auf ATX setzen. Und am Ende steckt 1 SSD und 1 Grafikkarte drin. Dafür braucht's doch keine 7 Slots :D
 

KCX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
347
#10
Find das Teil super für den Preis. Tolles Einsteigergehäuse in dem Segment.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.875
#11
Ich frag mich eh, warum heutzutage noch so viele Leute auf ATX setzen. Und am Ende steckt 1 SSD und 1 Grafikkarte drin. Dafür braucht's doch keine 7 Slots :D
Weil ich mich durch µATX nur einschränke ohne auch nur einen Cent zu sparen. Die Platzersparnis ist für mich kein hinreichender Grund, ich habe genug Platz unter meinem Schreibtisch.
 

Tearso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
256
#13
Fehlt nur der Staubfilter in der Front... Sonst echt schön, aber wenn ich sehe wie viel Staub sich in einer Woche bei den reinblasenden Lüftern absetzt ist das für mich Pflicht.
 

Axxid

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.799
#14
@Tearso: Das kommt immer auf die Umgebung an. Im Kinderzimmer hatte es gereicht einmal im Jahr ins Gehäuse zu pusten. Aus den Staubfiltern meines Node durfte ich alle drei Wochen einen halben Hamster fischen :daumen:

Das Stronghold sieht auf dem ersten Blick nicht schlecht aus. Im Detail sieht es schon günstiger aus, aber dafür hat man den geringen Preis.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
149
#15
1. Wieso ATX? Schließe mich meinen Vorrednern an.
2. Wenn es schon keinen 5.25 Zoll Einschub für DVD / BD hat, könnte man es dann nicht evtl schmaler machen?
 

Affenzahn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
485
#16
Schade, ein schön schlichtes Gehäuse in dem Stil, nur eben als Cube für horizontale Mainboards hätte mich interessiert. So ist es eben doch ein Caselab BH8 geworden.
Für 280$ auch direkt mit Kolink vergleichbar :hammer:


Wieso ATX?

Weil unter dem Schreibtisch meist mehr Platz ist als darauf
Damit man die USB-Ports näher bei sich hat (Tower unter dem Tisch, Frontpanel on top)
Weil man evtl eine zweite PCIe-Karte braucht (für WiFi, Sound, Capturing etc.)
Weil es für die gewählte Plattform kaum/keine ITX-Boards gibt (Ryzen)
Weil man Teile der alten Hardware weiter benutzen will
Weil man mehrere Datenspeicher hat

Die Frage ist eher:
Warum gibt es für ATX nur schwarze und weiße Kisten oder Glaskästen und für ITX alle Farben und Formen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Aschenseele

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
70
#19
Ich frag mich eh, warum heutzutage noch so viele Leute auf ATX setzen. Und am Ende steckt 1 SSD und 1 Grafikkarte drin. Dafür braucht's doch keine 7 Slots :D
Und dann gibt es so Leute wie mich die ne nvme SSD, ne normale SSD mit anderem Betriebssysthem, ne HDD, ne Soundkarte, DVD Brenner und Kartenleser, ein paar Extra USB Anschlüsse für außen, 5 Lüfter über 4 pin und wenn man grad dabei ist auch noch LEDs da drin unterbringen wollen ... da kann man beim Kabelmanagment echt eine Kriese bekommen. Unter 6 Sata Anschlüssen läuft da auch nichts. Aber da bin ich wohl eine kleine Minderheit^^
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
4.891
#20
Und dann gibt es so Leute wie mich die ne nvme SSD, ne normale SSD mit anderem Betriebssysthem, ne HDD, ne Soundkarte, DVD Brenner und Kartenleser, ein paar Extra USB Anschlüsse für außen, 5 Lüfter über 4 pin und wenn man grad dabei ist auch noch LEDs da drin unterbringen wollen ...

Kann man das mittlerweile alles mit einem mATX-Board realisieren. Mal abgesehen von den 5x 4pin Lüfteranschlüssen. Also ich gebe da benneque vollkommen recht. Ich wüsste ehrlich gesagt aber auch nicht mehr was ich mit einem DVD-Brenner machen sollte. :D
Wenn ich mir dein System so anschaue, würde es wohl mit einem mATX-Board genau null Leistungsverlust haben. Und was das Kabelmanagment angeht, weiß ich auch nicht was da jetzt schlechter sein sollte.
 
Top