[Suche] Kopfhörer |+| Mikrofon |+| Soundkarte -> Beste Kombi?

max_1234

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.682
Hallo!
Vorerst meine bisherige Auswahl :)

Kopfhörer:
Beyerdynamic DT-990 Pro Headphones -> 145€

Mikrofon:
Zalman ZM-MIC1 Mikrofon mit Mikro-Clip 8€

Soundkarte:
Asus Xonar DGX 5.1 PCI-Express Sound Karte (105dB, 3,5mm RCA Jack) 31€

Passen die zusammen?
Gibt es in Bezug auf das Mikro auch etwas qualitativeres? (Gerne 20+ €)

Die Reihe der Kopfhörer verwirrt mich, es gibt anscheinend viele Versionen derselben Modelreihe, gibt es hier Empfehlungen?

Und lohnt sich die günstige Soundkarte? Entlastet sie die CPU in der heutigen Zeit überhaupt noch, oder blockiert sie nur den BUS?

mfg,
Max
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.248
Die Soundkarte lohnt sich auf jedenfall, nicht weil sie entlastet, sondern weil sie besseren Sound liefert.

Als Mikro würde ich dir das Modmic empfehlen
 

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.165

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.857

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.046
Und lohnt sich die günstige Soundkarte? Entlastet sie die CPU in der heutigen Zeit überhaupt noch, oder blockiert sie nur den BUS?
CPU Entlastung gibts nicht mehr (EAX ist mittlerweile tot), aber die Klangqualität ist besser und mit dem zusätzlichen Verstärker wird der Kopfhörer auch noch etwas lauter. Außerdem kann die Karte Dolby Headphone, also virtuelles Surround.

Micro-Alternative:

http://www.amazon.de/Saitek-saitekimpactmicropho-Impact-Desktop-Mikrofon/dp/B000IIVBPM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1392721254&sr=8-1&keywords=saitek+impact+desktop+mikrofon

Hab ich selber und find ich praktischer als Clip-Micros oder diese Mikrofon-Arme von Headsets.
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.248
Standmikros sind halt sehr Geschmackssache, ich persönlich kann mich da überhaupt nicht mit anfreunden.
 

bluser

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
18
ich bin von den einbau-soundkarten weg, hin zu richtigen DACs.

Selbst die teure XONAR Essence sieht klanglich gegen bspw den audioquest dragonfly keinen stich.

der Rest der Soundkette sollte natürlich dazu passen. aber da kenn ich mich bei kopfhörern nicht aus.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.857
Selbst die teure XONAR Essence sieht klanglich gegen bspw den audioquest dragonfly keinen stich.
Der angeblich gehörte Unterschied liegt wohl eher im Bereich der Einbildung...

Was soll man von Audiquest halten ? http://www.audioquest.com/hdmi/cinnamon http://www.audioquest.com/power-cables/

Die Firma bietet sogar Netzwerkkabel für 250$/m. Tiefer kann ein Unternehmen eigentlich kaum sinken

Esoterik-Schrott.... naja anscheinend wird es ja gekauft. Die Dummheit kennt keine Grenzen
 
Zuletzt bearbeitet:

bluser

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
18
das im hifibereich viel "gutes gefühl" für ein schweine-geld verkauft wird ist wohl nichts neues.

wers nicht glaubt sollte mal in einen gut sortierten laden gehen und probehören....

ich hab die xonar zurück geschickt.

der dragonfly ist auch nur ein bsp. es existiere natürlich noch bessere DACs zu entsprechenden Preisen.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.046
Ich hab die Essence mit einem Youlong u100 und einem Fiio E17 verglichen... der Unterschied war derart minimal und die Essence gefühlt das Eckchen besser. Bevor ich mir da Gedanken über teurere DACs mache müsst erst mal ein deutlich besserer Kopfhörer als der K701 her...

oder anders ausgedrückt: in der Preisklasse in der wir uns hier bewegen ist solch teure externen DACs völlig übertrieben.
 

max_1234

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.682
Ich bin immer noch ein bisschen hin und her gerissen in Bezug auf folgende Punkte:

-> Benötige ich wirklich diese günstige Soundkarte, oder reicht mein 7.1 Standard Audiocontroller auf dem MB aus?
-> Als Mikrofon hätte ich sehr gerne so ein Ansteck-Teil, ein Tisch-Mirko würde bei mir kaum passen und vermutlich 3 mal am Tag runter fallen :)
Auch möchte ich wenn möglich auf garantiefreie unshielded Ammi-Produkte verzichten (bitte keinen flame-war starten).

@#.kFk
Vielen Dank für den Hinweis! Ich werde evtl. gesondert eine Verlängerung bei Amazon bestellen, von Partnershops wurde ich bisher immer nur enttäuscht.

mfg,
Max
 
Zuletzt bearbeitet:

bluser

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
18
najut, ich ging davon aus, dass man bei einem 150€ Kopfhörer nen unterschied wahr nimmt.

wenn dem nicht so ist...
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.046
-> Benötige ich wirklich diese günstige Soundkarte, oder reicht mein 7.1 Standard Audiocontroller auf dem MB aus?
Ist immer schwer zu sagen, wie gut die OnBoard Lösung ist lässt sich von außen schwer abschätzen. Man kann es natürlich auch erst mal damit probieren und bei Bedarf noch eine Soundkarte dazu holen. Eine Steigerung sollte damit schon drin sein, wobei sich prinzipiell für einen DT990 auch die ca. 80€ Klasse lohnen würde. Sind hauptsächlich externe wie Fiio E10, X-Fi HD USB, Xonar U7, aber auch evtl eine Soundblaster Z oder Xonar DX (letztere ist aber ohne KHV, könnte einem evtl. etwas zu leise sein). Ein Sonderfall ist noch die ESI X-Fi Prodigy die momentan sehr günstig zu haben ist, aber wohl keinen weiteren Treibersupport mehr bekommt (unter Windows 8 soll sie aber laufen)
 

shadow_one

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.431
Das mit Soundkarten ist immer so eine Sache. Dein Mainboard hat ja den Realtek® ALC887 Codec. Also wenn es bei Realtek nach größere Nummer = besser ist, müsste eine Soundkarte schon was bringen. Denn ich kann bei meiner X-FI Music einen deutlichen Unterschied zu meiner ALC 892 Onboard hören. Nutze zwar eher günstige Kopfhörer (AKG K518). Aber selbst bei den 40 € Kopfhörer kann ich persönlich eine Steigerung zu meiner Onboard Karte hören.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.046
So ganz kann man bei Realtek nicht nach den Nummern gehen, aber 887 und 892 dürften ähnliches Niveau haben. Der 889 war relativ gut und jetzt der aktuelle 1150 soll auch ganz gut geworden sein.

Das zweite Problem ist das der Chip alleine noch nichts aussagt, die Verarbeitung auf dem Board kann noch einiges falsch machen und Störgeräusche und ähnliches einstreuen.
 

shadow_one

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.431
@Jesterfox
Ja das Onboard Lösungen teils stark von der Implementierung variieren habe ich auch schon gelesen. Bei meiner Onboard Karte ist es jedenfalls so, das Bässe übersteuern, also sie kratzen und Mittlere und hohe Töne sich etwas "blechern" anhören. Kann das schwer beschreiben, habe jetzt wahrscheinlich nicht so ein empfindliches Gehör. Grundsätzlich ist es aber so, je besser die Aufnahme, desto höher der Unterschied zwischen meiner Onboard und Xfi. Bei Youtube ist meine Xfi einfach nur lauter klingt aber genauso wie meine Oboard Karte.

Um noch was sinnloses für den TE zu bringen: Onboard Sound muss nicht prinzipiell schrott sein, es lohnt sich aber auf jeden Fall mit einer Soundkarte mal probe zu Hören.
 

max_1234

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.682
Vielen Dank für alle Antworten :)

Ich werde erstmal die Kopfhörer und das Zalman Mikro bestellen.
Wenn der Sound mich nicht überzeugt, dann noch eine günstige (aber aktuelle) Soundkarte.

mfg,
Max
 
Top