Suche nach Tipps für ein funktionierendes WLAN-Netwerk

jk1895

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.017
Hi,
könnt ihr mir bitte Empfehlungen geben, wie ich bei meinen Eltern ein stabiles und leistungsstarkes WLAN hinbekomme?
Zur Zeit sind dort ein FritzBox WLAN-Router, ein TP-Link Extender und zwei Switches installiert. Eine EasyBox von Vodafone hängt noch vor dem FritzBox Router, aber da habe ich das WLAN ausgemacht und wir nutzen das von der FritzBox. Wir bilden uns ein, dass es etwas besser ist, obwohl das ein viel älteres Gerät ist.
Leider ist der Empfang miserabel, der TP-Link Extender kann den Router kaum erreichen. Die Switches haben wir jetzt in je ein Zimmer um dort die TVs mit Kabel verbinden zu können. Ein Kabel geht nach oben zum Fritz Router. Es ist ein uraltes Haus. Nicht sehr groß.
Der WLAN-Router ist im Obergeschoss und der Extender unten und der erreicht das Ding oben nicht vernünftig. Egal an welcher Steckdose wir es probieren.
So heute hatte ich heute die bahnbrechende Idee, den TP-Link Extender per Kabel an einen Switch anzuschließen, aber irgendwie stürze dann auf einem TV Netflix ab und es ging nichts mehr. Als wir das Kabel wieder heraus gezogen haben, schien das Problem verschwunden zu sein.
Wie bekomme ich das gescheit zum Laufen?
Soll ich einen 500€ Router kaufen mit einer extrem starken Sendeleistung (gibt es sowas überhaupt?), so dass einem die Haare vom Kopf abfallen? Wenn ja welchen?
Oder soll ich vielleicht Access-Points installieren? Leider habe ich absolut keinen Plan von all dem. Wäre das das Richtige? Wenn ja, welche?
Mehrere von diesen Extendern kaufen, vielleicht? Kann man die einfach so im ganzen Haus verteilen? Oder vielleicht eine neue Router - Extender Combo?
Ich möchte meinen Eltern keine zu hohe Kosten damit verursachen, aber wenn es nicht anders geht, dann soll es so sein.

Schon mal vielen Dank im Voraus.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
25.445

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.512
Nö. Wlan sendestärke ist gesetzlich geregelt und beschränkt. Du musst nur den extender korrekt konfigurieren und am richtigen Ort hinstellen. grundlagen sind in meiner Signatur ersichtlich.
 

Joe Dalton

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
615
Moin,

vielleicht hilft es schon, sich mal in die Grundlagen einzulesen und bei Deiner Frage nicht mit Details (Typenbezeichnung Router, Extender, Switches und Konfigurationen) zu geizen?

Vom Router nach Möglichkeit per Kabel in die wichtigsten Räume und dort Switches betreiben. Pro Stockwerk sollte dann ein Router/Access Point reichen. Bei der Konfiguration der WLAN-Parameter sollte die SSID gleich sein, aber die Funkkanäle für 2,4 GHz und 5 GHz sollten sich nicht überlappen. Solltest Du mehrere Router am Start haben: nur einer macht DHCP.

Damit solltest Du schon mal eine deutliche Verbesserung haben.

Grüße,
Christian
 

derchris

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
659
APs auch strategisch (wenn möglich) unter der Decke montieren.
 

jk1895

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.017
Nein, ich meinte damit, wo wir den Extender plazieren ist egal, es ist immer schlecht. Also ob es nur 3 Meter Luftlinie sind ins Obergeschoss, oder ob quer durchs Haus.

nicht mit Details (Typenbezeichnung Router, Extender, Switches und Konfigurationen) zu geizen
Sorry, wollte nicht damit geizen, aber ich bin nicht mehr bei ihnen und habe vergessen alles aufzuschreiben.
Denke aber, der Extender ist ein TP-Link TL-WA850RE(DE) WLAN Repeater (nenne ich das falsch wenn ich Extender sage?)
Ein Switch sollte TP-Link TL-SG105 sein und der andere vielleicht ein TP-Link TL-SF1005D.
Der FritzBox Router... vielleicht irgendwas mit 6490?

Tausche ich damit dann die Switches aus? Oder halt nur einen, falls der schon reichen sollte?

Nochmal danke allen für die Antworten.
 
Top