Systempartitionsgröße verändert - Bluescreen

JustTheOne

Newbie
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3
Hi,

ich habe die Partitionsgröße meines Laptops (100 GB HD; NTFS) verkleinert. Ursprünglich war eine Partition mit ca 100 GB mit NTFS als Dateisystem vorhanden. Das wollte ich auf ca. 80 GB verkleinern und aus dem frei gewordenen Platz eine neue Partition erstellen (für ein weiteres Betriebssystem). Von den 80 GB wären gerade mal noch so ca. 5 GB frei gewesen, der Rest war befüllt, falls dies von Interesse ist...

Nun zum eigentlichen Problem:
Das ganze habe ich mit Partition Magic gemacht, also erstmals Neustart, Partition Magic hat angefangen zu arbeiten und dann einige Minuten lang nichts mehr weiter getan (stand bei 31%). Also bin ich weg gegangen und wollte ihn weiter arbeiten lassen. Als ich zurück kam war der Laptop gerade beim Booten und jedes mal wenn er XP laden anfing kam nach 2 Sekunden ein Bluescreen.

Mit Testdisk kann ich noch auf sämtliche Dateien zugreifen, die auf der Partition vorhanden waren. Er sagt jedoch sowas ähnliches wie: "This Partition couldn't be recovered" wenn man QuickSearch ausführt.

Versuche ich von BartPE aus auf die C Festplatte zuzugreifen gibt es allerdings eine Fehlermeldung, dass das Dateisystem defekt ist. Wie gesagt funktioniert TestDisk aber perfekt.

Vllt kennt ja jemand das Problem und hat eine Lösung dafür. Würde ungern neu aufsetzen, da ja wahrscheinlich nur ein paar Parameter falsch sind, die man mit Hilfe von TestDisk wohl wieder herstellen kann.
Log-Datei von TestDisk folgt in paar Minuten... sollte ich nicht vorher schon Hilfe bekommen :lol:

Vielen Dank schonmal.. hoffe es kann jemand helfen
mfg
 
F

Fiona

Gast
Wenn du ein USB-Stick hast, kopiere Testdisk darauf und starte es über PE-Builder.
Gibt auch eine Anleitung um Testdisk direkt in PE Builder zu integrieren;
Klickanleitung hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/s-m-a-r-t-datenrettung-noch-moeglich.229021/#post-2258849
Dort kannst du deine Daten mit Testdisk kopieren.
Infos zum kopieren in Testdisk;
https://www.computerbase.de/2008-12/beratung-datenrettung-mit-testdisk/#abschnitt_daten_von_einen_beschaedigten_datentraeger_kopieren

Ansonsten mache eine Diagnose soweit wie möglich.
Einige benutzen Kamera oder Händy und machen Bilder (jpg) in geringer Auflösung.
Diagnose wäre dann wie folgt;
Mache mal eine Diagnose nach dieser Anleitung;

Lade dir mal Testdisk Version 6.11 beta.
Link dazu gibt es hier;
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/festplatten/testdisk/
Starte Testdisk bestätige bei dem Log-Datei-Screen mit Enter, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige auch bei Quick Search mit Enter (wenn nötig wegen Vista-check mit y) und setze mir auch den Screen.
Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Wenn keine Partition mit Daten gefunden wurde;
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] Deeper [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Deeper Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Die betroffene Partition sollte wenn du den Screen machst markiert sein.

Markiere mal die betroffenen Partitionen und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Viele Grüße

Fiona
 

41076

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.040
Du,es gibt wesentlich bessere programme für solche arbeiten,zumal an partition magic garnicht mehr gearbeitet wird,die letzte version ist glaube ich die 8.05 und die ist schon jahre alt.

Wenn du wieder mal sowas vor hast,dann nimm Acronis Disk Director,das hat mich noch nie im stich gelassen, PM schon.
 

JustTheOne

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3
Dank etwas recherge bevor ich hier nachgefragt habe hab ich jetzt auch herausgefunden, dass es bessere Progs gibt... und PartitionMagic schon veraltet ist. Werd mir wahrscheinlich ein anderes zu legen müssen.

Im Anhang befindet sich jetzt das benötigte Material. Die Log-Datei hat ziemlich viele Fehlermeldungen. Liegt vielleicht daran, dass ich das ganze mittels BartPE und Kommandozeile gestartet habe und da diverse Windowsfunktionen nicht zur Verfügung stehen.

Hoffe die Qualität der Fotos reicht. Die Tiefensuche bringt außerdem eine zweite Partition hervor (wahrscheinlich die, die erstellt werden sollte mit so ca. 20 GB) und unten einer Auswahl für "NTFS backup found using backup sector!" (ist alles am letzten Bild zu sehen).
 

Anhänge

JustTheOne

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3
Problem gelöst :D

Obwohl ich gewusst hab, dass die Daten weg sein könnten hab ich mal chkdsk versucht (unter anderem auch deshalb weil die Daten ja so aussehen als würde sogar Windows sie erkennen, jedoch nur die Partitionsgröße falsch ist).

Chkdsk hat ein paar falsche Bytes gelöscht und daraufhin lief wieder alles normal.

Vielen Dank trotzdem ;)
 

41076

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.040
Also lass in zukunft die finger von Partition Magic,dieses ist schrott....

Guten rutsch......:D
 
Top