News Terratec beantragt nach Umbenennung Insolvenz

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.572
Der deutsche Hardwarehersteller Terratec befindet sich in einer Krise. Das 1994 gegründete Unternehmen mit Sitz im nordrhein-westfälischen Nettetal, das vor allem mit TV- und Sound-Karten sowie den Internetradios der Noxon-Reihe bekannt wurde, benannte sich im vergangenen Monat um und meldete inzwischen Insolvenz an.

Zur News: Terratec beantragt nach Umbenennung Insolvenz
 

Spock55000

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.346
Bei dem Mist, den die herstellen und programmieren wundert mich das überhaupt nicht!

Digital Devices baut bessere TV Karten und liefert bessere Treiber!

Terratecs Programme schmieren ab und hängen sich auf. Ich hatte nur Ärger mit denen.
 

buzz89

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.054
Zu recht.
Das wurde ehrlich gesagt Zeit.
Selten habe ich eine so schlechte Treiberpolitik gesehen, in der Regel laufen die Produkte nur mit späteren Betatreibern so wie sie eigentlich sollten, aber nicht perfekt.(Meine Erfahrung)

Und die Noxon Produktreihe ist auch nicht wirklich der bringer, einige Bugs die mittlerweile weg gepatched wurde.
 

LukasDH

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
636
Hm, das kann ich jetzt nicht behaupten. Meine Terratec Cinergy C PCI läuft im DVBViewer ohne Probleme, hingegen war das Einrichten der Skystar Cablestar HD2 eindeutig komplizierter!
Zudem finde ich das P/L Verhältnis ziemlich gut, eine Twin-Tuner TV Karte gibt's bei Terratec schon ab 45€!
 

nekro1

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.731
Der Terratec USB DVBT Empfänger funzt und liefert sogar Win7 Treiber, was man bei einigen DVB-T EMpfämgern nicht behaupten kann, die haben heute noch keine Treiber für Win7.....
 

MidwayCV41

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.099
Kann mich nur anschliessen. Hatte auch nur Probleme mit deren Hardware/Software. Egal ob mit Sound- oder TV Karten. Ich kann mich noch gut an ein Drama erinnern wo ständig mein PC abschmierte. Fast alle PC Komponenten ausgetauscht bis dann irgendwann mal die Soundkarte dran war, und siehe da, System lief von da an wieder stabil. Auch deren TV Karten waren nie das gelbe vom Ei. Von der Software/Treiber reden wir mal gar nicht erst.

RIP Terratec, ich werde euch nicht vermissen. :cool_alt:
 

benschy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
28
Mit meiner S7 und DVBViewer Pro ging eigentlich immer alles gut. Die Software von Terratec war wirklich schrecklich. Zum Glück gibts DVDViewer
 
B

b3nn1

Gast
Habe einen TV-Stick mit Analog + DVB-T (vielleicht auch DVB-C). Leider haben sie irgendwann die Software "aktualisiert" und seitdem gibt es keinen analog Tuner mehr als Auswahl. Für mich somit unbrauchbar - dann lieber gar keine Updates :D
Leider keine CD mit alten Treibern vorhanden...
 

pcpanik

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
Hoffe für die Leute, die hier noch drauf herum hacken, dass nicht mal eure Arbeitsplätze in so einer Gefahr schweben... Dann noch solche Kommentare zu lesen macht traurig.

Ich habe schon geraume Zeit eine Terratec Cinergy S USB Lösung an meinem Mac und ich habe mit der mitgelieferten Elgato Software keine Probleme. Vielleicht verwenden die ganzen Meckerköpfe das falsche OS? (Achtung, hier ist Ironie versteckt.)

Als es ganz am Anfang Schwierigkeiten bei der Einrichtung mit unserer Satelittenanlage gab, hat die Fa. Terratec hervorragenden Support gegeben. Schnell und unkompliziert, mitsamt Rückruf und Ursachenforschung wurde das Problem gelöst.

Wünsche den Mitarbeitern also alles Gute, dass sie Ihre Arbeitsplätze behalten!

Just my 2 cents.
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.275
@Megamind:
Wenn sie doch schlechte Erfahrungen gemacht haben - dann ist das doch nachvollziehbar.
 

Bummi

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
958
Megamind,
das sehe ich auch so.
Terratec war eigentlich ein Hardwarepionier finde ich.
Kenne noch die Werbung aus den 90igern.
Schade.
 

zickzack

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
231
Schade, habe in der Schublade noch eine Maestro 32/96 Soundkarte. Die lief am Anfang in meinem neuen PC so gut wie gar nicht. Viele Mails mit Terratec und dann bekam ich einen massgeschneiderten Treiber zugesandt, natürlich per Post und auf Diskette. Flats hatten sich zu der Zeit noch nicht so durchgesetzt.;)
Mir hat also der Support gefallen und mein Noxon läuft auch gut.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.655
Naja, wir müssen einsehen, dass in diesem Jahrzehnt Entwicklung in dem Preisbereich, den Terratec bedient, in Deutschland nicht machbar ist. Sowohl Ingenieure also auch Software-Entwickler sind bei gleicher Qualität woanders deutlich günstiger. Das wird sich erst in zwanzig Jahren wieder ändern, bis dahin ist Deutschland in diesem Bereich nicht konkurrenzfähig - und kanns auch nicht durch sonstwie möchtegerngeniale Politik werden.

... ich habe mit der mitgelieferten Elgato Software keine Probleme. ...
Elgato ist, wenn ich mich jetzt nicht irre, aber auch keine Terratec-Software. ich nutzeam Windows PC einen equinux DVBt-Stick mit Microsoft Windows Media Center und hab auch keine Probleme.
 

danny38448

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.330
habe erst vor 2 monasten eine paar jahre alte terratecc soundkarten unter windows 7 installiert....und sie läuft bisher ohne probleme :)
 

pgene

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
659
Ich erinnere mich noch an eine/meine Aureon 5.1 Sky. Es schaudert mich heute noch wenn ich an den Treiberschrott denke, schade denn hardwaretechnisch war alles damals für mich wichtige dabei.
 

calluna

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.590
@Mountwalker

Natürlich ist das in Deutschland machbar... ich arbeite als Ingenieur in einem Unternehmen, welches in Deutschland produziert und forscht, aber auch in vielen anderen Ländern Fabriken hat.

Wichtig ist eben die Qualität, um langfristig bestehen zu können, und damit meine ich nicht Produkt- sondern Prozessqualität, die das gesamte Unternehmen betrifft, zum Beispiel realisiert durch SixSigma... und eine starke Orientierung an den Kundenwünschen/Anforderungen.

Es muss auch ein entsprechender Markt vorhanden sein, um gewisse Stückzahlen verkaufen zu können.

Ich habe es jetzt zwar nicht recherchiert, aber ich bezweifle, dass es in der heutigen Zeit einen großen Markt z.B. für Sound- und TV-Karten gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Hatte vor Jahren mal eine ziemlich billige Soundkarte von denen, weil der onboard Sound am Mainboard hinüber war.
Hat gemacht was sie sollte. War nicht der Burner, aber dafür war sie billig und die Einstellungsmöglichkeiten gingen zumindest über das hinaus was der onboard Sound geboten hatte.

Allerdings hab ich wo höherpreisiges von denen auch nie gesehen. Daher wirds wohl generell ein ziemlicher Billigheimer sein.
 
Top