Test Test: Motorola Xoom

Patrick

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.958
#1
Lange Zeit konnte Apple nahezu konkurrenzlos den Tablet-Markt konkurrieren, dafür sorgten nicht zuletzt Geräte mit unpassendem Betriebssystem. Dies soll das Motorola Xoom ändern. Als erster Vertreter der „Honeycomb“-Generation will der Hersteller zusammen mit Google an Boden gut machen und zeigen, dass Android doch für Tablets geeignet ist.

Zum Artikel: Test: Motorola Xoom
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.202
#3
Ach du scheiße.
Das erste Review von euch, dass mal richtig low ist. War wohl nichts, CB.
Ihr widersprecht 95% der anderen Reviews von seriösen Quellen, bspw. Engadget...

Das Xoom ist einfach nur unfertig, und es ist dreist, sowas einfach so auf den Markt zu werfen.
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.351
#4
Wer bisher keine große Erfahrung im Umgang mit Googles Betriebssystem hat, dürfte anfangs allerdings überfordert sein. Denn Neulingen stehen so gut wie keine Assistenten zur Seite, die die wichtigsten Funktionen erklären. Hier ist man dann auf die Hilfe anderer oder das gute alte „Learning by doing“ angewiesen.
finde ich ist ein kritik punkt und ko kriterium .. gerade für den massenmarkt ..

ansonsten geht man einen schritt in die richtige richtung ..
aber das beworbene features IMMERNOCH nicht per update nachgereicht worden ist genauso ein - Punkt der erwähnt werden MUSS.. versteh nicht wie über soetwas hinweg gesehen wird?

weiterhin wird hdmi und usb erwähnt, aber von euch nicht getestet .. hä?! ... nachholen bitte!
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkDragN

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
741
#5
Interessanter Test! Werden auch andere Tablets getestet, wie z. B. das Galaxy Tab 10.1, Iconia A500 oder EEE Transformer? Auch lesenwert wäre eine erneute Review wenn Honeycomb 3.1 verfügbar ist.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.821
#8
thaha
Fehler im Text:
bier Stunden
Da kann wohl jemand nicht den Feierabend erwarten :D

Wer die verbaute Leistung jedoch wirklich nutzt, muss sich bereits nach drei bis bier Stunden eine Steckdose suchen. Wird statt eines WLANs eine Mobilfunkverbindung zur Datenübertragung genutzt, verkürzt sich die Laufzeit je nach Situation um etwa eineinhalb bis zwei Stunden.
 

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.184
#9
Ach du scheiße.
Das erste Review von euch, dass mal richtig low ist. War wohl nichts, CB.
Ihr widersprecht 95% der anderen Reviews von seriösen Quellen, bspw. Engadget...

Das Xoom ist einfach nur unfertig, und es ist dreist, sowas einfach so auf den Markt zu werfen.
Das heißt, weil Engadget etwas negatives schreibt, wo auch nur Leute vorsitzen, die sich eine eigene Meinung bilden, muss das hier auch sein?

Der Test vom Nokia N8 fiel hier auch viel positiver aus, als bei Engadget. Wer ist nun der Böse?
 

ultravoire

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.777
#11
Ich finde auf dem ersten Blick ist der Xoom gelungen, jetzt mal unabhängig vom Preis. Ich hab nichts bzgl. der Akkulaufzeit gelesen. Ich denke man kann erst dann eine finale Meinung bilden, wenn man das Ding auch mal in der Hand halten konnte.

Vermutlich wird die Nachfolgersoftware 4.0 oder ähnl. dann perfekt genauso wie Android 2.1 auf 2.2/2.3.
Die nexte Generation, mit 12-15 Stunden Laufzeit und einer Displayauflösung von 1920x 1080 + eine flachere Bauweise und ich wär dabei^^. Aber leider wird sich bzgl der Laufzeiten sich nicht ändern weil der technische Fortschritt direkt wieder mit mehr Leistung erkauft wird , die kein Mensch braucht auf den Dingern. Quadcore usw....
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.470
#12
Zitat von News:
Bei der Akkulaufzeit orientiert sich das Xoom am iPad. Wer auf anspruchsvolle Titel und das Ausnutzen der maximalen Display-Helligkeit verzichtet, kann etwa zehn Stunden mit einer Akkuladung arbeiten. Wer die verbaute Leistung jedoch wirklich nutzt, muss sich bereits nach drei bis bier Stunden eine Steckdose suchen. Wird statt eines WLANs eine Mobilfunkverbindung zur Datenübertragung genutzt, verkürzt sich die Laufzeit je nach Situation um etwa eineinhalb bis zwei Stunden.
Drei bis vier Stunden minus eineinhalb bis zwei Stunden ist im ungünstigstne Fall noch 1 Stunde.

Na super.
Ich habe das immer vermutet. Wenn man die Geräte nicht nutzt, dann halten die Akkus ewig, wenn man sie nutzt sind sie ratz fatz leer.

Der iPad Akku hat angeblich 25Wh. Bei 7,5V Spannung sind das 3333mA.
WENN so ein Gerät echt 10 Stunden haltne soll, so dürfte es nur 2,5 Watt ziehen. Ich glaube das nicht.

Mein Notebook hält auch eine Woche, wenn ich ihn nicht anmache und ist bei Nutzung in 90 Minuten leer...
 

yogle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
16
#13
Zitat von fr3sh:
Ach du scheiße.
Das erste Review von euch, dass mal richtig low ist. War wohl nichts, CB.
Ihr widersprecht 95% der anderen Reviews von seriösen Quellen, bspw. Engadget...

Das Xoom ist einfach nur unfertig, und es ist dreist, sowas einfach so auf den Markt zu werfen.
Ich nehme an du hast das Xoom schon ausführlich getestet um zu dieser Überzeugung zu gelangen?!
Als Besitzer des Xooms kann ich dem Test von CB eigentlich nur zustimmen.


P.S. an fr3sh: Engadget hat das Xoom mit 3.0 getestet, auf allen Geräten ist aber schon lange 3.0.1 installiert welches fast alle Bugs beseitigte.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.542
#14
Ach du scheiße.
Das erste Review von euch, dass mal richtig low ist. War wohl nichts, CB.
Ihr widersprecht 95% der anderen Reviews von seriösen Quellen, bspw. Engadget...

Das Xoom ist einfach nur unfertig, und es ist dreist, sowas einfach so auf den Markt zu werfen.
Fanboy...

Zwischen den Reviews liegen 2 Monate. Möglicherweise hat sich etwas an der Software getan. Man einfach über den Horizont denken :)

Edit
Aha und siehe da... yogle bestätigt meine Vermutung :)
 

pc fan

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.371
#15
Ach du scheiße.
Das erste Review von euch, dass mal richtig low ist. War wohl nichts, CB.
Ihr widersprecht 95% der anderen Reviews von seriösen Quellen, bspw. Engadget...

Das Xoom ist einfach nur unfertig, und es ist dreist, sowas einfach so auf den Markt zu werfen.
Kann man so unterschreiben.. Nicht gut gemacht cb..(ob da Geld seitens Motorolla geflossen ist?)
 

charmin

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
7.084
#16
Ich glaube das ist das erste (für mich) interessante Tablet. Wenn der USB Port jetzt noch im vollen Umfang genutzt werden kann (Cardreader und externe Festplatte), dann dürfte das der perfekte Begleiter für (Hobby)Fotografen sein! :daumen:

Ich bin mal sehr gespannt wie sich das alles noch entwickelt. Danke für den Test! :)


@PC-Fan:

ganz schön dreiste Unterstellung, die sich anscheinend nicht mit der Meinung der hier postenden Besitzer deckt... :rolleyes:
 

Audiorex

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.574
#17
ich weiß ja ned, aber 640 euro für son kleinen mist zahl ich sicher nicht. mit nur 60 euro mehr kann ich mir 2 Acer Aspire 5253 kaufen. Ich weiß das is jetzt ein unfairer vergleich, aber ich finde er zeigt mal wie sich der preis noch ändern sollte.
 

danfi88

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
973
#18
Ich habe das Xoom kurz angetestet und mir gefällt der Homescreen von Andriod 3.0 ganz gut. Besser als der alt und langweilig wirkende iOS Homescreen. Allerdings läuft das Ding immernoch nicht so rund und scrollen zum Beispiel läuft nicht so flüssig wie unter iOS. Wieso das bei aktueller Hardware noch sein muss, ist für mich ein Rätsel.
 
F

Freak-X

Gast
#19
@ Tuxx

Sind dir die Unterschiede zwischen Notebook und Tablet klar?

- Hat das Acer-Teil UMTS?
- Wie lange hält der Akku bei dem Acer?
- Kannst du es im eingeschalteten Zustand sorglos bewegen und drehen?
- Kannst du es sicher mit einer Hand tragen? (Mobilität)
- Etc...
 
J

JimmyV

Gast
#20
Der iPad Akku hat angeblich 25Wh. Bei 7,5V Spannung sind das 3333mA.
WENN so ein Gerät echt 10 Stunden haltne soll, so dürfte es nur 2,5 Watt ziehen. Ich glaube das nicht.
Das iPad hält nachgewiesenermaßen nahezu volle 10h durch - auch bei dauerhafter Videowiedergabe.


Das hat nichts mit reiner Theorie zu tun, sondern hier ist das iPad klar das beste Gerät am Markt.
 
Top