Test Test: Zotac GeForce GT 220

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.244
#1
Mit der GeForce GT 220 schickt Nvidia die erste eigene 40-nm-GPU mit einer Direct3D-10.1-Unterstützung in den Grafikkartenmarkt. Wie schlägt sich die Karte? Um das herauszufinden haben wir ein Exemplar von Zotac in unser Testlabor eingeladen, das wir unter anderem auf die Performance und die sonstigen Eigenschaften untersuchen werden.

Zum Artikel: Test: Zotac GeForce GT 220
 

d-Raven-b

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
496
#2
Zu spät NVidia!
ATi war mit der HD4670 ein Jahr früher dran. Sie arbeitet schneller und die gibts auch passiv, zB von Sapphire.. Plus kostet sie gleichviel oder weniger..
Ich verstehe auch nicht, warum das nicht stärker von CB kommuniziert wurde..
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.604
#3
jep, ein Fall für die Tonne.

HD4670 ist weit besser, sparsamer in idle, deutlich mehr Performance und viel leiser!

Jeder der da zu ner GT 220 greift... dem is nich zu helfen.
 
M

MixMasterMike

Gast
#4
Dafür dass die Radeon 4670, die 1 Jahr älter ist, noch in 55nm 1Watt weniger verbraucht ist das hier einfach nur eine Katastrophe.

Die GT 220 ist lauter, langsamer, teurer...

Noch dazu wird die Radeon 4000er Generation bald abgelöst. (und zwar schon morgen ^^)

*edit:
laut THG Review gibt es im DX10.1 Modus sogar Bugs und Grafikfehler:
http://www.tomshardware.com/reviews/geforce-gt-220,2445-13.html
 
Zuletzt bearbeitet:

[grueni]

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.286
#5
Also ich denke persönlich, dass man hier nur müde drüber lächeln kann. Selbst mit der 4670 ist man in einem HTPC besser bedient, denn CUDA gillt für mich nicht als Kaufargument, denn fast jeder HTPC einen DualCore hat, der HD Videos ausreichend beschleunigt und noch Reserven bietet und die 3D Leistung ist schlichtweg miserabel im Gegensatz zum Pendant aus dem Roten Haus.
Der Preis dürfte das K.O Kriterium sein, für 40€ wäre die Karte akzeptabel allerfings nicht für über 50 und mehr.
 

Den

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.265
#6
viel zu spät...wer wird denn die karte jetzt noch kaufen?!)
 

Ralf T

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.034
#7
Warum man für so eine Karte keine passiv Kühlung nimmt ist mir ein Rätsel.
Gerade im HTPC Bereich will man einen lautlosen Rechner.
Außerdem kommt die Karte zu spät und kann sich mit einer 4670 nicht messen, die in der selben Preisklasse wildert.

Das war wohl nix Nvidia.
 
M

MR2

Gast
#8
Zu hoher Stromverbrauch im Idle, geringe Spieleleistung, zu schwach als physics Karte, dann auch noch zu laut???? Für was eigentlich diese Karte? Dann lieber doch eine onboard HD3300 alias 790GX mit SideboardSpeicher.

Ab Morgen hat sich das eh erledigt:D
 

roWing

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.067
#9
schade das die anderen Lowend Karten nicht mit getestet wurden. Der verglich zu 9500 gt oder hd4550/4350 häten mich mal interessiert.
 

quaiky

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
265
#10
auf jeden fall ist der aktuelle preis zu teuer. stromverbruach unter last ist sehr gut, aber dafür nicht besonders überzeugend im idle, und eine low end karte wird warscheinlich viel mehr im idle verbrigen als unter vollast. CUDA ist meiner meinung bei einer low end karte kein wichtiges argument, da die beschleunigung auf den schwachen karten doch eher bescheiden ausfällt, und beim rest ist die 4670 besser.

mit einen leiseren lüfter bzw als passiv modell um unter 40€ würden sich aber sicher käufer finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
530
#11
Hallo,

da die Karte sehr laut im idle Modus ist, wundert es mich nicht, dass sie dafür kühler als die anderen Karten ist. Vielleicht sollte man das im Artikel mal erwähnen. Wenn man die Lüfter der anderen Karten die ganze Zeit voll laufen läßt, dann sind die auch viel kühler.

Unter Leistungsaufnahme, letzter Satz, da meint ihr bestimmt Last und nicht Windows.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.811
#13
Die Lautstärke ist letztendlich das absolute NoGo bei der Karte.
Was nützt es wenn sie unter 3D-Last verhältnismäßig leise ist? Gaming ist ja nun weniger ihr Zweck. Vielmehr dürfte sie bspw. im Heimkino Anwendung finden wollen (HDMI-Ausgang...) und da würde sie einfach nur stören.
Da kann man nur hoffen daß Zotac da etwas an der Lüftersteuerung (so sie denn überhaupt vorhanden ist) nachbessert.
 

G3cko

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
855
#14
warum ist sie so laut? die temperaturen scheinen ja super zu sein, da muss der lüfter doch nicht so schnell drehen.
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
205
#15
Als office Karte ist die OK, warum ZOTAC da aber einen MIEFquirl druafklatscht verstehe ich nicht.
Vermutlich wird die Karte nicht mal warm und dieser Pusterfix ist überflüssig, und man hätte zu gleichen Herstellungskosten das ganze passiv bauen können.

Wie ist denn die Performance mit 4 GT 200 karten als QUAD SLI, das wäre doch mal ein versucht wert :lol:
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.253
#16
Ich verstehe das CUDA-Argument nicht. ATI bietet doch auch mit ATI Stream fast das gleiche in Rot. Ok, die sind da nicht so Engagiert, aber prinzipiell ist es das gleiche.

Komischerweise wurde auf ATI Stream und OpenCL weder im HD5870 noch im HD5850-Artikel eingegangen.
 

quaiky

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
265
#17
warum ist sie so laut? die temperaturen scheinen ja super zu sein, da muss der lüfter doch nicht so schnell drehen.
wenn ich mir die lüfterkonstruktion mit dme kleinen billigen lüfter anschaue dann ist recht schnell klar dass sie laut sein muss wenn sich der dreht. die lautstärke werte sprechen auch nicht gerade für das vorhandensein einer lüftersteuerung. (unter last nur 1.5 db lauter als unter windows)

kurz zusammengefasst ist das eine billgst kühllösung, mit ein wenig mühe würde das ganze sicher besser lösen lassen.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
878
#18
jetzt nur hoffen, dass der GT300 einen besseren start hinlegt! Sonst gibt es wieder potente Grafikkarten erst ab 300 € aufwärts und das ist sicher nicht mehr zeitgemäß, ich zahl ja heute auch keine 15.000 Mark mehr für einen PC.
 
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
#19
Öhm, das war wohl nix.

Der Stromverbrauch unter Last ist gut, aber nur wenn man die unterirdische Leistung ignoriert (die 4670 ist immerhin noch 55nm, da geht also noch was!). Idle ist er ok (auch wenn auch hier die 4670 besser wegkommt). Und beim Preis ist dann endgültig vorbei, 65€ für das Ding? Ja, ne, is klar. Vorschlag: Platziert die Kröte preislich gegen ATIs 4550, mit Glück sieht sie gegen die nicht ganz so schlecht aus, gegen die 4670 gewinnt sie jedenfalls keinen Blumentopf.

Und zum Lärm: Einige passive Versionen sind ja schon angekündigt; diesem Exemplar würde ich dagegen mal "hyperaktive Lüfter" bescheinigen - wenn der Chip unter Last keine 50° kriegt, ist der Lüfter eindeutig zu schnell eingestellt. Oder wurde hier nach Geiz-ist-Geil-Manier auf jede Regelung verzichtet?
 

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.316
#20
Als Hersteller würde ich mich weigern sowas in meine Fertigung aufzunehmen...

Mich wunderts sowieso, warum es so viele Sondereditionen von Grafikkarten gibt.
Jedes Jahr 2 Low-End, 2 Mainstream und 2 High-End Serien wären doch völlig ausreichend, eher schon zu viel.

Aber nein. Da müssen sie doch glatt noch eine HD4830 entwicklen, wobei eine HD4650 die gleiche Leistung bietet o_O (nur ein Beispiel)
 
Top