Toshiba Festplatte auf Fehler überprüfen und beheben

memed_1907

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Hallo,

ich habe eine fehlerhafte Toshiba Festplatte, die nicht mehr richtig bootet.

Man hat mir Testdisk empfohlen um die Festplatte zu retten, aber ich weis nicht wie ich das machen soll, es ist leider auf Englisch. (von Ultimate boot CD/Parted Magic)..

Ich denke nicht dass es Defekt ist, weil ich einfach nur WINXP mit WIN7 ersetzen wollte. Die Installation von WIN7 war erstmal erfolglos, dann habe ich mit einem Partition Manager, alle Partititonen auf de Platte gelöscht und eine neue erstellt. Darauf konnte ich die WIN7 installieren aber nach 10 min stürzte es ab und konnte nicht wieder booten. Beim booten nach den Windows Logo fängt die Platte an zu knistern und piebt zwischen durch.

Könnt ihr mir bitte weiterhelfen ?
 

pyrol

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
356
TestDisk ist da nicht das richtige Tool.

Grundsätzlich sollte eine Installation auch mit der Win 7 DVD klappen, wenn nicht, hat das i.d.R. seine Gründe.

Eine knisternde und piepende Festplatte - das hört sich nicht gut an.

Du kannst mal versuchen, die Platte auf Fehler zu testen. Auf der UBCD gibt es ein Tool namens ViVARD. Lass das mal über die Platte laufen und berichte das Ergebnis. Ein eigenes Toshiba Tool scheint es ja nicht zu geben. Aber ich vermute mal, dass die Platte noch größere Probleme als defekte Sektoren hat.
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.248
Versuch sie mal in nen anderen Rechner einzubauen und auszulesen. Knistern und piepen ist aber höchstwahrscheinlich ein defekt
 

memed_1907

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Danke erstmal für eure antoworten.

Viva wurde gestartet.

Surface Test
Surface Test with remap
Erase sectors or whole drive

Welche option soll ich wöhlen ?

zu Biggunkief: werde ich machen dankeschön.
 

pyrol

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
356
surface test, da wird erst mal getestet, dann kann man eventuell später noch die remap option nachholen.
 

memed_1907

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Na Toll, jetzt wird die Festpaltte nicht erkannt.. Please selecet a drive, kann aber nichts wählen.

Weil es TOSHIBA ist ???

Ich guck mal ob testdisk die Platte noch erknnen kann, wenn nicht ist es wohl kaputt.

Testdisk kann sie noch erkennen. TOSHIBA MK2035GS, also doch nicht kaputt.
 
Zuletzt bearbeitet:

memed_1907

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Stimmt, im BIOS auch ja. ob Sata oder IDE weis ich nicht, in klammern steht S1. Ich denk mal SATA Steckplatz 1

Edit: SATA Controller Mode : AHCI
 

pyrol

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
356
Ja, ist eine SATA Platte.

Hängt wohl direkt am Mainboard?

Du kannst mal die verschiedenen FP Diagnose Tools durchprobieren, evtl. klappt es mit einem anderen. Evtl. hilft es auch, im Bios den SATA Controller von AHCI auf IDE zu stellen oder umgekehrt. Kann aber auch an einem Defekt liegen, dass sie nicht erkannt wird.
 

memed_1907

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Als SATA-Controller-Auswahl im Bios habe ich AHCI und Compatibily, kein IDE. Es ist ein Laptop.

Ich bin mir sicher der Fehler liegt auf der Platte, nur weis ich nicht wie ich den beheben soll, Aber ich werde es mit diversen Programmen versuchen, dank dir vielmals.
 

pyrol

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
356
Na dann Compatibily.

Wenn es die Platte selber ist, was ich auch vermute, dann kannst du die nicht wirklich reparieren. Da hilft nur austauschen.
 

memed_1907

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Was ist den der Unterscheid zwischen AHCI und IDE bzw. Compatibily ?

Habs jetzt umgestellt und es läuft ... : )) aber irgendwie ganz langsam. Das Knistern ist auf jeden fall weg.

Es wurden neue Treiber installiert, das system wird neugestartet, es dauert aber alles länger als gewöhnlich.

Nachtdem Neustart wird der Datenträger jetzt auf Fehler überprüft. Ging alles automatisch...

Es wurden irgendwelche Fehler behoben, sieht im moment gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

pyrol

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
356
Compatibily kannte ich auch noch nicht, wird wohl aber IDE sein. Läuft ViVARD jetzt?

Die Platte dürfte aber wohl am Ende sein. Möglicherweise ein Schaden an der Elektronik.

Verlass dich auf jeden Fall nicht auf die Platte, keine wichtigen Daten nur darauf speichern.
 

memed_1907

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Vivard läuft, SMART return status: BAD !
 
Zuletzt bearbeitet:

pyrol

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
356
Versuche es, wenn er dir defekte Sektoren wirft, hast du noch einen Grund die Platte zu ersetzen.

Ok, wenn schon SMART sagt bad, dann Tonne. In welchem Punkt hat die Platte denn die Grenzwerte überschitten?
 

memed_1907

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Surfa Test with remap dauert denke ich paar stunden.

Ist es unmöglich diese defekten Sektoren zu reparieren ?

Ok, wenn schon SMART sagt bad, dann Tonne. In welchem Punkt hat die Platte denn die Grenzwerte überschitten?
Darauf hab ich jetzt nicht geachtet aber ich galube es war die Temperatur.

Der Test hat schon 20 Erorrs.
 
Zuletzt bearbeitet:

pyrol

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
356
Der Wert für die Temperatur sieht immer merkwürdig aus, aber deshalb wird der SMART Status nicht auf bad gesetzt.

Wie ich schon erwartet habe, hat die Platte Fehler, offenbar viele Fehler. Das könnten auch schon Folgeschäden sein.

Ich verwende Platten nur noch, wenn sie fehlerfrei sind. Sobald da irgendwelche Fehler auftauchen, ist die Wahrscheinlichkeit für weitere Fehler erhöht. Bei dir sind es schon viele Fehler, daher der schlechte SMART Status. Die Platte ist nicht mehr zu retten. Wenn du noch Garantie haben solltest, könntest du da was versuchen. Sonst nichts. Sorry :(
 
Top