unerklärlicher Leistungseinbruch

frank1979

Newbie
Dabei seit
März 2011
Beiträge
4
Hallo zusammen,

das hier ist mein erster Thread in diesem Forum, und gleich vom Linux schleppi aus :D
Ich glaube so langsam brauche ich mal Hilfe...

folgendes System betreibe ich :

AMD Phenom II X4 1090T
derzeit nur 4 GB Ram, die anderen 4 sind in Rep.
1,5 TB Western Digital HDD
Asus Mainboard
Windows 7 Ultimate
Grafik Ati 3650 OB 896 MB Shared

folgendes Problem tritt seit 3 Tagen auf:

Die Festplatte des Rechners arbeitet unablässig, und die LED hört gar nicht mehr auf zu leuchten, flackert nur ab und an ein wenig. Es laufen auf dem System zu diesem Zeitpunkt aber keinerlei Programme, die das verursachen könnten. Zudem ist die Leistung des Rechners so rapide abgefallen, das es ein graus ist auch nur den Firefox zu öffnen.


Zu den bisherigen Maßnahmen...

ich bin ja nun kein kleiner blöder, und total unwissend... ;-)
ich habe die Indexfunktion abgeschaltet. Die automatische Defragmentierung, selbst wenn sie im Hintergrund laufen würde, und als Prozess nicht sichtbar wäre, müsste nach mehr als 3 Tagen ja auch mal fertig sein. An Sicherheitssoftware laufen Avira (Aktuell), Zone Alarm (aktuell), Windows Defender (Aktuell) und Sophos anti Rootkit (Aktuell) alles ohne Befund.
Mein Netzwerk läuft über eine FritzBox (ehemals UI, jetzt entbranded) 7240, hinter einer Alice Box 5130. Ich habe keinerlei Angriffe von außerhalb, sowohl das partielle D-LAN, als auch das WLan sind nicht für das Problem verantwortlich, Rechner reagiert, bei Hardwaretrennung nicht, und verhält sich auch beim booten ohne die entsprechende Hardware nicht anders.

Die Festplatte rattert ab dem Bootscreen von Windows wie blöde durch, und hört nicht mehr auf. Sicherlich bin ich mir bewusst das das laufende BOINC, und evtl. auch Updates, oder die Tune Up Utilities 2011 einiges an Ressources zeitweilens fressen können. auch hatte ich schon den Einfall den Rechner einfach mal stehen zu lassen, was auch immer im Hintergrund läuft muss ja irgendwann mal fertig sein. selbst eine Indizierung des Media Players zwecks streaming zur PS3 von knapp 60.000 Musiktiteln dauert ja keine 3 Tage bei einer 10.000 DSl leitung, die im übrigen vollkommen frei von 2 Laptops, sowie der PS3 genutzt werden kann.

Eigentlich würde mich das ganze nun nicht weiter stören, und den rechner würde ich einfach Platt machen, aber ich habe alleine an Urlaubsbildern, Videos, und den CD's und DVD's aus dem Keller knapp ein gutes GB Daten auf dem Rechner. Frei sind derzeit noch etwa 250 GB, was ja auch für die Auslagerungsdatei reichen sollte.

Irgendwie bin ich am Ende meines Lateins, was ich machen soll, denn ich kann die Platte nicht einfach neu installieren, dazu habe ich viel zu viele Daten darauf, die ich nochbrauche, und sonst nicht sichern kann, der Rechner ist ja noch nicht so alt, also war mit einem solchen Problem nicht unbedingt zu rechnen, ansonsten laufen meine Systeme immer einwadfrei, ich habe nie beschwerden bekommen.


Ich hoffe hier hat noch jemand eine Idee...

bisher bleibt mir dieses Problem nämlich ein absolute Rätsel. :freak:

Die Leistung ist derart eingeschränkt das etwa das öffnen von Firefox ca. 20-40 Sekunden dauert, Internetseiten in der Regel jetzt eine Ladezeit von etwa 1-2 Minuten haben, und der Rechner teilweise mehr als eine halbe Stunde nicht ansprechbar hängen bleibt. Ich gehe mal davon aus, das ihr meiner meinung seid, das ein solches System nicht so lange hängen darf....


Ich hoffe ihr habt mehr ideen als ich...
 
M

miac

Gast
Guck doch ma im Taskmanager unter Leistung dann Resourcenmonitor und dort bei Datenträger. sortiere da nach "gesamt" und schau wer da wo zugreift.
 

Andreas86

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
339
Am Besten auch mal HD Tune installieren und Festplatte durchchecken. Vielleicht hat die ne Macke.
 

frank1979

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
4
ok ich versuchs gleich mal, wenn die Kiste halbwegs reagierne mag, in de Rgel warte ich auf den Taskmanager etwa 2 Minuten. P.S.: Danke für die schnelle Antwort
Ergänzung ()

HD Tune!? Sagt mir jetzt nix, aber selbst wenn die Platte ne Macke hat, kann die dann die Systemleistung eines 6x3 Ghz Rechners so arg in den Keller drücken !?
 

-tRicks-

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.723
Ereignis Monitor von Windows überprüfen, wenn da Disk Fehler auftauchen dann ist Alarm angesagt.
 
M

miac

Gast
Wenn immer versucht wird, fehlerhafte Sektoren zu lesen, dann steht leider jedes Windows.
 

frank1979

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
4
Nun bei fehlerhaften sektoren wärs erklärlich, aber bisher waren alle Wartungen, der nicht mal 1 Jahr alten Platte immer einwadfrei, und die scheint der ganzen Sache nicht im Wege zu stehen, das ganze Windows hängt ja wie bescheuert, aber ich bin einer heißen Spur auf die Fährte gekommen, dank der Überwachung, ich schau mal nach, und informiere euch gleich wies weitergeht.... Danke erstmal
 

Andreas86

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
339
Zitat von frank1979:
ok ich versuchs gleich mal, wenn die Kiste halbwegs reagierne mag, in de Rgel warte ich auf den Taskmanager etwa 2 Minuten. P.S.: Danke für die schnelle Antwort
Ergänzung ()

HD Tune!? Sagt mir jetzt nix, aber selbst wenn die Platte ne Macke hat, kann die dann die Systemleistung eines 6x3 Ghz Rechners so arg in den Keller drücken !?

Kann man sich hier herunterladen: https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/festplatten/hd-tune/

Die Festplatte ist ja sowieso das langsamste Glied im Rechner. Und wenn es beim Programmstart lange dauert, kann das schon die Ursache sein.
 

DerKleine49

Banned
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.358
@
"Zone Alarm (aktuell)">der Überdreck" funktioniert mit W7 nicht. Hat bisher mit XP auch nur das BS zugemüllt!
Allso löschen/ deinstallieren. Braucht kein PC-Nutzer.
 

frank1979

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
4
Ja das ist nicht falsch, aber bisher fluppte alles wie geschmiert innerhalb weniger Sekunden, mittlerweile verhält sich die Kiste allerdings wie mein alter Sempron 3200 mit 2 GB Ram. Also extrem ungewöhnlich langsam. Ich habe aber mittlerweile das Probleme, denke ich ausfindig gemacht, nach immerhin mehr als 3 Tagen läuft der Media Player immer noch als aktualierend und Medieninformationen abrufend. Hatte mal ne alte Platte (300 GB) randvoll mit MP3 musik auf die Kiste kopiert, weil ich die Platte verscheuert hab. Jetzt hab ich vor etwa 4 Tagen das Media Streaming wieder in betrieb genommen, weil ich nen Film auf der Playsi schauen wollte, und seit dem nächsten Tag hatte ich das Problem, das sich langsam ausgeweitet hat, naja langsam ist gut, ich konnte dabei zuschauen wie es schlimmer wurde. Man achtet ja nicht darauf ob die Platte nach dem Windows Start weiterläuft....

Aber seit wann startet der Media Player mit Internetzugriff vor der Windowsanmeldung schon ????
zumindest wenn das de Kasus Knackus sein sollte....
Ergänzung ()

@Der Kleine

Also bei mir funzt Zone Alarm immer noch als eines der besten Proggis im Mom.... *lach*
Ergänzung ()

habe gerade im mediaplayer die Option "Im Internet nach Medieninformationen suchen" gefunden, und diese deaktiviert. scheint zu funktionieren...

Im Taskmanager war ein Task, das ich dem media Player zuordnen mochte mit mehr als 2000 kb/s im schreib/lese Zugriff vertreten. Ich glaube das könnte es gewesen sein.....

Mom ich starte die Kiste gerade neu....
Ergänzung ()

Es hat funktioniert leute...

Danke @miac
der erste Gedanke ist halt doch meistens der richtige.
Die Platte steht wieder still, zumindest halbwegs, und die LED bleibt aus. Ich hätte echt nicht gedacht das der Windows Media Player ein solches System so arg in Mitleidenschaft ziehen kann, das selbst Java nicht mehr funktioniert.

Der Lösungsweg war einfach, deshalb hier nochmal in kürze,
ich kenn das ja, wenn ich mal in einem Forum suche, und nur finde ..."danke hab die Lösung gefunden".... und mich dann frage "... und die war bitte !?"

Media Player starten
Mit rechts auf die Musik klicken
"Musikbibliothek verwalten" anklicken
die neu hinzugefügten Ordner entfernen
Danach unten rechts auf die Vierecke ---Extras --- Optionen
Im Reiter Medienbibliothek im zweiten kasten (Ergänzende Informationen aus dem internet abrufen), den Hacken entfernen, und schon ist wieder gut


Das war die Lösung.
Ich danke euch allen für die vielen Gedankengänge, und Lösungsansätze.
Ihr habt mir echt geholfen mein System zu retten, denn ich war schon kurz davor auf
die Daten inkl. Musik (4 Wochen Arbeit die ganzen CD's alle aufzunehmen) und die Steuererklärungen meiner Kollegen der letzten Monate wieder zu löschen, und den Rest meines Urlaubs damit zu verbringen mir alle meine Passwörter neu zuschicken zu lassen....

Bin einfach zu Paranoid die irgendwo aufzuschreiben...

Danke euch allen

P.S.: Zonealarm funktoniert einwandfrei bei Windows 7, zumindest soweit ich das beurteilen kann....
 
M

miac

Gast
Och der Mediaplayer - der will doch nur spielen.

Schön, daß du die Lösung noch gepostet hast!
 

areiland

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.208
Hattest Du, bevor das Problem auftrat, eine Änderung - Update, zB. SP1 - durchgeführt?
 
Top