News United Internet plant eigenes DSL

Sasan

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Bisher beschränkte man sich bei dem mit rund vier Millionen Kunden vergleichsweise großen United Internet (1&1, GMX und Schlund und Partner) darauf, Telekom-DSL-Anschlüsse weiter zu verkaufen. Das soll sich jetzt unter der Verwendung einer eigenen DSL-Infrastruktur ändern.

Zur News: United Internet plant eigenes DSL
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.746
2er

Preiskampf ist ja gut und schön aber die Vertragslaufzeiten sind sehr lang
(ausserdem Würfelt 1&1 alle paar Monate die Preise neu aus)
und bei DSL Angeboten einzelender Providers macht man sich schnell von diesen abhängig !

Ausserdem ist das teuerste die T-DSL Grundgebühr (17-25 Euro),
das ist ein Zusatzangebot zum Telefonanschluss (+ Analog,ISDN,DSL) !

Ich bleibe bei T-DSL...


frankkl
 
Zuletzt bearbeitet:

Affe007

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.443
Damit werden die aber auch nicht viel unabhängiger von der T-Com. Sie müssen ja immer noch eine TAL (Teilnehmer Anschlussleitung [Letzte Meile]) bei der Telekom bestellen.
Ich frage mich wie die die DSLer vermarkten wollen, als eigenständiges Produkt ohne Telefon oder mit Telefon Anschluss von der Telekom (was sicher nicht gehen wird, da die Telekom ihr eigenes T-DSL verkaufen will)?
Ich fände es gut, wenn die DSL-Anschlüsse als Eigenständiges Produkt verkauft werden würden. Was aber kaum möglich werden wird, da die Miete für die TAL etwa 25EUR (oder waren es 30EUR?? habs vergessen :) ) beträgt. Was die Grundgebühr für den DSL hochtreibt.
 

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.212
Egal wer und mit welchem Mittel, hauptsache die der Telekom wird die Luft dünn. Habe dieses Debakel selbst lange Zeit mitspielen müssen, als wir uns für DSL Entschieden haben, hatte die Telekom es nach 1,5 Jahren nicht geschafft daran etwas zu ändern. vor einem Jahr haben wir zu EWE Tel gewechselt, mit der Zusage, dass wir im April '04 DSL bekommen. Und siehe da, die Hardware war im April da, und der Anschluss am 4. Mai. Das, was die Telekom nicht schafft (bis heute) schafft EWE Tel hier nun im großen Stil!

Ich stimme zu, der pinke Riese ist nicht nur pink sondern auch noch inkompetent.

Also Danke vielmals I-Punkt! ;)

MfG GuaRdiaN
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.746
Zuletzt bearbeitet:

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.212
Zitat von frankkl:
EWE Tel nein Danke,
hatte mich mal vor Jahren bei den zu DSL Informiert wollten viel Geld für ein DSL-Modem das Ich nur mit Ihren EWE Tel ADSL Angebot nutzen könnte !

Ja immer die armen Telekom-Reseller,
gut das Ich keinen habe:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/54928

http://www.onlinekosten.de/news/artikel/16370


frankkl
Scheint ein gebietabhängiges Unterfangen zu sein.
Die Telekom ist vielleicht organisierter, dem Konzern liegt offenbar der einzelne Kunde nicht sehr am Herzen. Denn die "Verbreitung" von DSL ist absolut lächerlich. Wenn es nach T-Online geht, dann würde ich bis heute noch kein DSL haben. Zudem weiß ich als User meist mehr, wenn ich auf deren Website war, meist mehr als wenn ich bei der Hotline anrufe. Und genau das ist es, was mich stutzig macht.

Bei EWE Tel muss ich sagen, dass man mir sehr entgegen kam. Man bietet mir hier nun DSL 4000 an, wo ich von der Telekom nichtmal DSL Lite bekommen könnte. Und da scheint es wohl kaum an der technischen Umsetzbarkeit abhängig zu sein. Das kann mir keiner Erzählen. Und wenn man den Splitter / das DSL Modem nur mit dem Tarif von EWE Tel nutzen kann, dann ist das so. Ich meine, ich schacher ja nicht darauf, immer bei dem günstigestens Anbieter zu sein, sondern bei dem Anbieter, der hinreichend Sachkompetenz hat, mir eventuelle Fragen auf pfundiert zu beantworten.

Aber wenn du Probleme mit EWE Tel hattest - ich meine es kann ja sein - ich kann davon jedenfalls nicht berichten, und finde EWE Tel sehr empfehlenswert.
 

B-S-E

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
310
Mit dem Ausbau eines eigenen DSL-Netzes geht doch auch das Verlegen von neuen Leitungen einher, oder sehe ich das falsch? Wie soll dass denn aussehen, werden dann überall wo die ihr Netz ausweiten wollen die Bürgersteige aufgerissen werden müssen, oder was? Wozu der Aufwand, die Leitungen sind in / zu jedem Haushalt vorhanden.

Also mal ehrlich: Ich wäre total dafür, dass der Staat mal eingreift und das Kupfer wieder in den eigenen Besitz nimmt. Dann würde die Telekom nur noch ein Unternehmen sein, dass Dienstleistungen verkauft und nicht mehr ein deutschlandweites, physikalisch vorhandenes Produkt, dass sie dann den Mitbewerbern zu so erschwerten Bedingungen vermieten. Der Staat könnte eine geringe Besteuerung für die Kabel veranschlagen, die Provider würdern diese zahlen müssen und welcher Provider nun wo seine Knotenpunkte installiert, um seine DSL-Reichweite auszubauen, dass sei ihm überlassen. Oder sehe ich da was falsch?

Aber dann kommen wieder die Leute die rumheulen, dass der Staat sich da nicht einzumischen habe, weil wir in einer freien wirtschaftlichen demokratie leben, bla bla... na dann... die Regulierungsbehörde für Telekomunikation wirds schon richten *sarkasmus*
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.746
Habe erst seid Sommer 2000 DSL aber schon einige erfahrung,
das mit EWE Tel ist schon einige jährchen her.

Es geht mir bei DSL nicht nur um den Preis war
z.b. auch 1,5 Jahre bei T-Link aber nach den umstellung war Ich nicht mehr zufrieden die abrechnung klappte nicht mehr zuverlässig und der Service war sehr bescheiden !

Bin jetzt seid Juni 2004 bei Tiscali und sehr zufrieden mit der T-DSL 1000 Standard Flatrate,
auch die Abrechnung und die zuverlässigkeit ist sehr gut.

frankkl
 

Affe007

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.443
@B-S-E

Mit dem Ausbau eines eigenen DSL-Netzes geht doch auch das Verlegen von neuen Leitungen einher, oder sehe ich das falsch? Wie soll dass denn aussehen, werden dann überall wo die ihr Netz ausweiten wollen die Bürgersteige aufgerissen werden müssen, oder was? Wozu der Aufwand, die Leitungen sind in / zu jedem Haushalt vorhanden.
Wie ich schon geschrieben habe werden die wohl die Leitungen von der T-Com nehmen müssen, da ein Eigenes Netz alsolut nicht zu bezahlen ist, ausser Neubaugebiete diese lassen sich zu einem akzeptablen Preis verkablen.
 

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.212
Zitat von frankkl:
Habe erst seid Sommer 2000 DSL aber schon einige erfahrung,
das mit EWE Tel ist schon einige jährchen her.

Es geht mir bei DSL nicht nur um den Preis war
z.b. auch 1,5 Jahre bei T-Link aber nach den umstellung war Ich nicht mehr zufrieden die abrechnung klappte nicht mehr zuverlässig und der Service war sehr bescheiden !

Bin jetzt seid Juni 2004 bei Tiscali und sehr zufrieden mit der T-DSL 1000 Standard Flatrate,
auch die Abrechnung und die zuverlässigkeit ist sehr gut.

frankkl
Ist ja in Ordnung. Ich bin von EWE Tel nach wie vor sehr überzeugt. Vielleicht leigt es auch nur daran, dass ich meinen Anschluss als Firma bestellt habe. Vielleicht ändert das etwas an der "Kundenbetreuung". Tiscali hingegen habe ich mittlerweile Satt. Ich hatte mal Web Space bei denen, und damit gab es NUR stress. Danach habe ich von denen die Finger gelassen. Scheint einfach erfahrungssache zu sein!
MfG GuaRdiaN
 

logitech27

Newbie
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
5
Hast ja im Prinzip Recht. Aber wer legt den die Leitungen in Neubaugebiet uns setzt die KFZ an die Straße. Richtig die Telekom. Oder hast du sowas schon mal von Arcor oder anderen gesehen. Ne die könne nur meckern und nix selber machen. Wenn die alle (wirklich alle bis ins Haus und in die Wohnung) ihre Leitungen selber legen müssten, dann wären die auch nicjt mehr so billig.

Und zum Theme verstaatlichen. Ich glaube nicht das unser "Schröder" in den KFZs und HVTs selbst zum schalten geht und die Rangierungen auf die teilweise noch alten Lötverteiler quetscht.

Ich will die Telekom nicht verteidigen (bin selbst bei M-Net) aber die größe des Ganzen sollte man schon sehen.

mfg

13215115
 

Affe007

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.443
Aber wer legt den die Leitungen in Neubaugebiet uns setzt die KFZ an die Straße. Richtig die Telekom. Oder hast du sowas schon mal von Arcor oder anderen gesehen
Also erstmal meinst dur wohl KVZ (KabelVerZweiger) :D und zweiterns, es gibt durchaus Carrier die Teilweise Eigene Netze haben, wohlbemerkt nur in Neubaugegenden, so z.B. Düsseldorf ISIS (Tochter von Arcor) am Medienhafen (GIGA und so weiter) oder Köln NetCologne an den alten Kasernen und ein eigenes Kabelnetz worüber auch DSL und Telefon läuft.
Es gibt da schon einige Carrier aber wie gesagt nur in Neubaugebieten, da es viel zu aufwendig wäre in der City Kabel zuverlegen. Ich glaub ISIS ist da noch ne Ausnahme die haben auch "fast" die ganze Düsseldorfer Innenstadt verkabelt!
 

ludieku

Ensign
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
199
Hallo!

Ich habe heute Post von 1und1 bekommen. Sie werden meinen DSL 1024 Account inkl. Flat im Laufe des Februar kostenlos und ohne monatliche Mehrkosten auf DSL 2048 umstellen, als Dankeschön dafür das sie 1 Mio Kunden haben.

Echt cool, was?
 

Yess

Ensign
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
212
Bin seit Jahren 1und1 Kunde. Nie Probleme gehabt. Immer kompetent und schnell bei der Sache.
Deshalb würde mich diese Geschichte echt freuen und Schadenfreude über die Telekomiker auszugießen wäre toll.
 

Tomy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.016
Zitat von Affe007:
@B-S-E

Wie ich schon geschrieben habe werden die wohl die Leitungen von der T-Com nehmen müssen, da ein Eigenes Netz alsolut nicht zu bezahlen ist,
Damit sind sie dann auch so toll "unabhängig". Zudem wird das nur in Ballungszentren angeboten, auf dem Land gucken weiter alle in die Röhre. Ausserdem wer glaubt dass die Preise purzeln irrt...im Gegensatz zu ARCOR, die schon eigene Vermittlungsstellen etc. haben, hat UI null...nix. Da muss erst investiert werden und bezahlen werden es die Kunden. Langfristig werden die Preise möglicherweise sinken, aber am Anfang wird derbe abkassiert. 50 Millionen Investitionskosten werden sich wohl kaum über ne 10 Euro Flat refinanzieren lassen. Ausserdem ist das alles Zukunftsmusik. Vor 2006/2007 wird sich da nix groß tun.

Eher vermute ich, dass das Säbel rasseln ist und nicht mehr. Man will die Telekom unter Druck setzen, aber bevor das eigene Netz nicht läuft, werden die genüßlich ablachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top