versehentlich eine 3TB Festplatte in Win7 Pro als MBR initialisiert / alle Daten weg

Bendix1967

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
18
Hallo erst einmal,
ich bin neu hier und suche hier bei euch verzweifelt Hilfe.
Also zu meinem Problem. ich hatte folgendes gemacht: In meinem neuen PC mit Win7 Pro wollte ich zwei 3TB Festplatten einbauen die vorher als externe Festplatte in einem externen Gehäuse liefen. Auf diesen Festplatten sind Daten drauf!!

Soweit hatte der Ausbau und der Einbau auch gut funktioniert aber irgendwie wurde die Platte nicht angezeigt im neuen PC. Also dachte ich gehe mal in den WIN7 Festplattenmanager. Dort kahm sofort die Meldung "Datenträgerinitialisierung" und ich wurde gefrag welchen Partitionsstil ich verwenden möchte. Ich wählte MBR. Dann sah man in der Festplattenverwaltung plötzlich die Festplatten als zwei geteilte Festplatten eine Partition mit 2TB und eine mit 746 GB. Beie Partitionen waren jeweils noch nicht Formatiert. Was ich natürlich auch nicht getahn habe. Mein Problem ist jetzt alle Daten sind weg. Heul.....
Was kann ich jetzt machen?

Screenshot - 17.09.2014 , 19_47_47.png
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
Als erstes solltest du die Festplatte wieder zurück in das externe Gehäuse bauen. Das hat wahrscheinlich eine 4K-Sektoremulation durchgeführt, die dann beim Ausbauen und internen Einbauen der Platte plötzlich gefehlt hat. Ob das wirklich so ist, kannst du nach dem Zurückbauen mit dem Befehl wmic diskdrive get BytesPerSector,Model erfahren, den du in die Eingabeaufforderung eingeben musst. Steht dort bei der (angeschlossenen) externen Platte als Ergebnis 4096 ist eine Emulation aktiv. Die Daten können in diesem Fall nur im externen Gehäuse gerettet werden und auch das Umbauen der Platte als internes Laufwerk ist nicht ohne vollständigen Datenverlust möglich.
 

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.225
Moin moin und willkommen im Forum.
Das ist natürlich ganz ungünstig. Schau mal, ob Du "GetDataBack" irgendwo findest. Das habe ich mal verwendet, um meine Daten wieder zu bekommen.

Ganz wichtig ist aber auf jeden Fall, dass Du jeglichen Schreibvorgang auf den Festplatten unterbindest.
Die nächste Frage wäre noch, waren die Festplatten vielleicht mit TrueCrypt oder ähnlichem Verschlüsselt? Wenn ja, dann kannst Du es allerdings vergessen.

Gruß, Domi
 

Bendix1967

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
18
Die Festplatten waren nicht mit True Crypt verschlüsselt. Ich habe natürlich noch nichts auf die Festplatten geschrieben und auch keinen reapratur vorgang versucht. Ich probiere jetzt mal den Vorschlag von Mednex und berichte euch gleich wieder....
 

Bendix1967

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
18
Ok Ergebniss 4096 (OEM Ext Hard Disk USB Device)
Die Platte hängt wieder im externen Gehäuse an dem alten PC
Wie geht's weiter ...
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
@wesch2000
Viele SATA-zu-USB-Bridge-Chips (re)emulieren 4K-Sektoren, damit 3 TB Platten (und größer) auch unter Windows XP (extern) verwendet werden können. Das verschiebt das MBR-Limit nämlich von 2 TiB auf 16 TiB adressierbaren Speicherplatz.

/Edit
Mit Testdisk versuchen die ursprüngliche Partitionierung wiederherzustellen. Hier sollten dir aber andere User, die sich besser mit Testdisk auskennen als ich, weiterhelfen.
 

Bendix1967

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
18
@Domi83
Du meinst : Die einfachste Datenrettungssoftware aller Zeiten. Rasend schnell, für FAT und NTFS. Retten Sie jetzt Ihre Daten. GetDataBack ?
Wäre das dafür geeignet ?
Ergänzung ()


Ergänzung ()

ok das habe ich soweit verstanden ich hatte mich schon gewundert warum die 3TB Platte auch schon mal an einem anderen System angeschlossen werden konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

wesch2000

Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
2.242
eigenltich müsstest du die hdd mit einem hexeditor editieren und die partitions- und filesysteminformationsdaten eintragen. vllt gibt hier ja einen experten dafür. vllt mit recuva
 

Bendix1967

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
18
Aufruf an alle "andere User" bitte helft mir ... Heulllll
Wer kennt sich super aus mit "Testdisk"
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
Bitte nichts auf eigenen Faust unternehmen. Lass dich anleiten. Als Software benötigst du eigentlich nur Testdisk und nichts anderes.

Falls sich hier keiner meldet, versuch es mal im Support-Forum der Testdisk-Macher. Für Fiona sollte das eine leichte Fingerübung sein, da bisher nur der erste Sektor der Platte durch die Initialisierung bearbeitet wurde.
 

Bendix1967

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
18
Ich werde hier gar nix auf eingene Faus tun. Mein Leben hängt davon ab das ich die Daten wieder kriege....
@Madnex Ich dachte diese Fiona von der ich auch schon gelesen hatte guckt sich auch hier in diesem Forum um. Aber ich kann dort auch gerne mal reinschneien.....
@Wesch Gucke mir das Video mal eben an .....
 

Bendix1967

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
18
@wesch 2000 ich bin immer noch bei Video 1 und versuche dort die Vorschläge...
melde mich gleich wieder
bitte weiterhin Vorschläge machen ich probiere alles auch ohne drauf zu schreiben bis das ihr euch sicher seit...
Ergänzung ()

@wesch2000 ich hatte auf der einen von den zweien eine Datensicherung die wollte ich heute durch diese Umbau aktion erneuern. Leider Schief gelaufen ...
Ich bin gerade dabei die Vorschläge durch zu arbeiten....
 

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.225
@Bendix1967, irgendwann gehen uns aber auch die Vorschläge aus und dann wollen wir erst einmal schauen ob einer der Tipps schon helfen konnte, oder eben nicht ;)

@wesch2000, Du weißt doch... irgend etwas kommt doch immer, womit man nicht rechnet und dann sind mal schnell 800GB an Daten weg. So war es am vergangenen Samstag. Im NAS neue HDDs eingebaut, damit man endlich wieder Daten sichern kann, denn die alte HDD im NAS war kaputt und vorher baut man eine neue SSD im PC ein, startet den Windows Installer und Windows schreibt die 100MB Boot Partition auf die HDD anstatt auf die SSD und schwubs, war's das :freak: Aber ich habe mich damit abgefunden :D
 
Anzeige
Top