Verstärker reparieren oder neue Anlage bzw. Heimkinosystem

Offroad

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
143
Hallo
Da mein Pioneer A-60 gestern den Geist aufgegeben hat überlege ich nun ob ich ihn reparieren lassen soll oder eine direkt eine komplette neue Heimkinoanlagen holen soll.
Der Pioneer lief mit zwei JBL TLX16 Boxen und externem Internetradio und wurde überwiegend für Musik und teilweise zum Filme schauen genutzt (weil das klingt obwohl es kein 5.1 System ist trotzdem 1000mal besser als der Fernseher alleine). Und da ich schon lange mit dem Gedanken spiele mir ein echtes 5.1 System zuholen (zum Filme schauen) weis ich jetzt nicht:
Pioneer reparieren (Auf den ersten Blick nur ein Relais kaputt (schaltet nicht mehr) aber hab es bis jetzt nur einmal gefunden und der schickt nicht nach Deutschland) oder neue Anlage die beides kann Musik und Filme

Die neue Anlage sollte wenn dann zum Filme schauen sein (.mkv und .avi) und ganz wichtig zum Musik hören.
Budget nur für die Heimkinoanlage waren eigentlich 500-600€ geplant, da sie aber jetzt beides können muss wenn ich den Pioneer nicht repariert bekomme kann ich das Budget auf 1000€ aufstocken.

Die Filme werden aktuell vom PC bzw. NAS per DLNA auf den SmartTV gestreamt nur weis ich nicht wie das beim Heimkinosystem am besten läuft also vom TV zum AV-Receiver oder ob das vom AV-Receiver zum TV gehen muss.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruss René
 

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.545
Hmm, dein Verstärker und die Boxen haben anscheinend schon einige Jare auf dem Buckel. Schon mal darüber nachgedacht, dein Budget in einen etwas besseren gebrauchten Verstärker und Hifi-Standboxen zu stecken? Also bei 2.0 zu bleiben? Du willst definitiv Filme gucken und keine Musik hören? Wie sieht dein Raum aus und wie planst du die 5 Boxen aufzustellen?
 

Offroad

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
143
Eigentlich war das Heimkino zusätzlich zur jetztigen Anlage rein zum Filme schauen gedacht und die aktuelle sollte für Musik bleiben nur da der Verstärker jetzt hops ist sollte die neue beides können.
Ich habe das bei mehreren Bekannten erlebt das deren Heimkinoanlagen (alle so zwischen 400€ und 700€) bei Filmen super klingen aber bei Musik versagen weil aus den kleinen Satelliten keine Kraft kommt oder die ab einer gewissen Lautstärke nicht mehr sauber klingen.
Und bei meiner jetzigen kann man sowohl leise als auch laut hören ohne das man entweder das Gefühl hat die Kraft fehlt und auch laut ohne das die unsauber werden.
Und ja Verstärker und Boxen sind paar Jahre alt der Verstärker ist von 1983 und die Boxen sind ähnlich alt.
 

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.545
Ich kann dein Empfinden nachfühlen was Heimkinoanlagen von der Stange angeht. Du musst dich entscheiden was du möchtest, wenn ich richtig zwischen den Zeilen lese, legst du mehr Wert auf ein ausgewogenes Frequenzspektrum und hegst gewissen Ansprüche an die musikalische Darstellung vom Musik. Daher mein Einwand ob es nicht wieder 2.0 Boxen sein sollen oder du vllt. sogar nur einen neuen Verstärker suchst?
 
F

frankpr

Gast
Ein Gerät wie den A-60 würde ich auf jeden Fall erst einmal zu reparieren versuchen. Ein passendes Relais, wenn es denn die Fehlerquelle ist, sollte sich finden.
Zumindest für meinen Geschmack werden in diesen Preisklassen heutzutage keine vergleichbaren Geräte mehr gebaut, ich habe meine ~2008er Denon Anlage auch verkauft und mir einige Klassiker aus den 70ern zugelegt. Die klingen für mich besser, hjatten noch brauchbare Phono Eingänge und sehen vor Allem um Welten besser aus, als der glattgelutschte moderne Kram.
Frage mal bei Good Old Hifi (bzw. auch in deren Forum) nach, 1. kann man Dir dort nach genauer Fehlerbeschreibung mit relativ großer Sicherheit die wahrscheinliche Ursache nennen, 2. ist da die Chance recht groß, ein passendes Relais zu bekommen.
 
F

frankpr

Gast
Frage wie gesagt bei Good Old HiFi an, die haben viele Ersatzteile auf Lager oder wissen Ersatztypen.
Daß das gerät nicht anzieht, heißt ja noch nicht, daß es defekt ist, genau so gut kann seine Ansteuerung nicht korrekt sein. Und welche Funktion hat es? LS Schutz, Quellenumschalter, ...?

Edit: habe mal in das Service Manual geschaut, es müßten 3 Relais im Verstärker verbaut sein. Da ist die Frage, welches es ist. Schalte doch mal beide Lautsprechergruppen ab, dann den Verstärker mit angestecktem Kopfhörer ein, wenn dann alles funktioniert, ist es das LS Schutzrelais. In dem Fall gibt es 5 Möglichkeiten:
  • die Relaiskontakte haben sich im Laufe der Jahre durch Schalten mit hoher Lautstärke festgebrannt, ersetzen oder fummelig reparieren
  • die Relaisspule ist durchgebrannt oder mechanischer Defekt am Anker, eher selten, ersetzen
  • Kurzschluß an einem Ausgang, der Sache nachgehen (Lautstärke auf 0! und LS testweise einzeln abklemmen, nur kurz anschalten)
  • Load Detection Baugruppe (Kurzschluß Erkennung) defekt, Fehler beheben, da muß ein Fachmann ran, der den Fehler einmessen kann
  • Fehler im Netzteil, Sicherungen schon überprüft?
Wie gesagt, erst einmal in Niemegk anfragen. Reparaturen sind bei denen auch noch bezahlbar und sie haben eben sehr viele Teile da.
 
Zuletzt bearbeitet:

Offroad

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
143
So war heute im Hifi-Laden er schaut sich den Pioneer an und gibt bescheid was Sache ist. Also werde ich ihn höchstwahrscheinlich reparieren lassen. Und mir später ein Surroundsystem zusätzlich zum Filme schauen holen aber mach ich mich schlau wenns soweit ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

frankpr

Gast
Gute Entscheidung, der Pioneer sollte es wert sein.

Hast Du mal getestet, was ich geschrieben habe, wenn ja, was ist dabei herausgekommen?

Ich bin auch gerade mit der Revision meiner beiden 70er Jahre Kassettendecks fertig geworden. Der Aufwand hat sich ebenfalls gelohnt, sind beides Schmuckstücke.
 

Offroad

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
143
Kleines Update der Verstärker ist seit über einer Woche in der Werkstatt das Schutzrelais löst auch ab und zu aus aber immer wenn die Techniker durchmessen woher der Fehler kommt läuft er wieder so wie er soll. Also Vorführeffekt par excellance.
 

Offroad

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
143
Es gibt Neuigkeiten hab den Verstärker heute aus der Werkstatt abholen können Reparatur erfolglos. Es ist das Schutzrelais welches auslöst aber die Werkstatt kommt nicht zum ausmessen weil der Fehler nicht reproduzierbar ist. Der einzige Tipp den die Werkstatt vermutet wäre der Trafo aber ein neuer ist nicht zubekommen und müsste extra gewickelt werden was mit mind. 250€ zu buche schlagen würde, auf die Gefahr hin das es doch nicht der Trafo ist. Hab ich den Verstärker wieder mitgenommen und werde mich wohl nach einer neuen Anlage umsehen müssen.
 
Top