News Vorerst kein iPhone für China

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
#1
Eine Markteinführung des iPhone in China hätte diverse Analysten und sicherlich auch die Apple-Leitung rund um Steve Jobs ob des riesigen Marktvolumens frohlocken lassen. Wie nun bekannt wurde, ist vorerst kein Start im Reich der Mitte möglich.

Zur News: Vorerst kein iPhone für China
 
M

mc.emi

Gast
#2
Apple kann doch froh sein, sonst würde es von den Chinesen nur geknackt, kopiert und auf der eBucht verhöckert werden...
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.368
#4
Glaube eher das das iPhone zum Kopierschlager Nummer 1 wird, habe mal bei ner Firma gearbeitet die sich aus China zurückzog, da ihre Produckte kopiert wurden.
 
N

Nigigo

Gast
#6
Das iPhone ist der ein "Kopierschlager" ... im übrigen müssen Firmen nicht in China sein, damit die Chinesen die Produkte kopieren ...
 

zittrig

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.709
#7
Vmtl. haben die Chinesen bis zu diesem Punkt der Verhandlungen das Prinzip von IPhone kapiert (kopiert?) und machen nun ihr eigenes Ding ...
 

CrispyBit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
124
#10
Und zwar wirklich alles. Die haben selbst unseren Eurofighter Kopiert und da war er noch in der Entwicklung. Chinesen sind ziehmlich dreist. Viele Firmen melden schon keine Patente mehr an, weil die Chinesen die Produkte nachbauen und an andere Verkaufen. Wir investieren Milliarden um etwas zu erfinden und die Chinesen Kopieren und Verdienen die Milliarden an dem Produkt, das wird erfunden haben.
 

herby53

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.375
#11
Das Cect P168 sieht ja ein bisschen aus wie das Iphone. Und kommt das Iphone eh nicht aus China, also wird da gefertigt? Apple sollte das Ding da einführen, die Mittel"klasse" oder -Schicht ist immerhin 600-700 Mio. groß, da gibt es bestimmt den einen oder anderen, der das Iphone nutzen würde. Und zum Thema kopieren, China macht nur das nach, was Japan vorgemacht hat. China muss kopieren, um zu den industrialisierten Ländern aufschließen zu können. Japan hat das nach dem Krieg auch gemacht und steht heute dafür an 2. Stelle nach dem BIP geurteilt und viele Erfindungen kommen von dort, wird mit China bestimmt ähnlich werden.
 

kleinDENGO

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.034
#14
Also wer das Iphone als veraltetes Teil bezeichnet hat wirklich keine Ahnung.

Ich glaube Apple würde in China sehr viele von den Teilen verkaufen.
Aber sie wissen schon was sie machen machen (Hoffe ich ma xD)
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
216
#15
Das iPhone in China würde wie hier schon vermutet ein Objekt der Begierde zum Kopieren sein.


Veraltet kann man höchstens in der mangelnden Unterstützung von MMS und UMTS vorwerfen. Ansonsten ist es alles andere als veraltet, sondern eher Gradmesser in Sachen Usability.
 

feuerfuchs

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.100
#16

astrix

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
838
#19
Die Begründung" Wenn Apple es in China verkauft, wird es dann dort kopiert" ist doch Schwachsinnig !
Als könnten sich die kopierfreaks das nicht im Ausland kaufen ;-)

@flo36
Dummes Kommentar
Es ist immernoch besser "Etwas zu haben und nicht wollen, als was wollen und nicht haben!"
 
Y

YouRselfgoq

Gast
#20
Sicher kopieren die Chinesen viel, das haben die Japaner damals auch so gemacht. Nur eins haben sie dann besser gemacht als die Deutschen, sie waren billiger bei fast gleicher Qualität. Als die Deutschen Hightechfirmen dann den Bach runtergingen, haben sie es selber weiterentwickelt und das nicht schlecht, bester Fall: SONY!
Apple hat den Vorteil, dass sie nicht so einfach zu kopieren sind. Hab noch keinen iPod-Clon gefunden, der auf dem Niveau von einem Echten war. Also kauf ich den Ramsch auch nicht.
 
Top