Was ist zum zocken und streaming besser

Tombi71

Newbie
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
4
Hallo was ist besser zum zocken und streaming geeignet der Intel Core i7-8700K 6 Kerne 12 Threads oder der Intel i7-9700K 8 Kerne. Achso bin bei Intel System is so schon fertig. Oder gleich den I9


Und warum bitte

Danke für die Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

iNFECTED_pHILZ

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.484
Welches Auto ist besser, Lambo oder Van?

Richtig, der Jeep.

Also ohne konkrete Beispiele kann man das nicht so pauschal beantworten.

Prinzipiell würde ich beim zocken und streamen gleichzeitig (denk mal darauf willst du hinaus) mehr threads bevorzugen.
Die geben in etwa an wie gut ein Prozessor Sachen parallel abarbeiten kann.
Da die physischen Kerne aber manchmal etwas besser in Spielen sind muss man eben entscheiden was einem wichtiger ist. Benchmarks findest du ja zuhauf. Falls sich die Preise noch was einpendeln würde ICH persönlich aber lieber ein 9x00 statt 8x00 holen, allein weil "neuer".

Und wenn man schon dabei ist kluge Entscheidungen zu treffen, dann sollte man sich definitiv mal die CPUs von AMD angucken, welche für weniger Geld
mehr Kerne und threads haben. Das gesparte Geld in eine größere GPU stecken und sich über den schnelleren streaming /gaming PC freuen.

Außer das Budget ist komplett egal. Dann kommt nen 9900k und eine 2080ti rein. Wobei so ein 2950X Threadripper auch sehr lecker ist..
 

Hopsekäse

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.570
Laut diesem Test hier der 9700K:

Edit:
Wenn man es ganz genau wissen möchte, müsste man aber eigentlich noch die Qualität des resultierenden Streams benchmarken. Das wurde da nicht gemacht.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
NImm den 9700K, gerade bei Games kann HT dazu führen das die fps sogar schlechter ausfallen.
 

-Daniel-

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
849
Ich habe das in einem anderen Thread schon einmal erörtert. 9700k all the way. Siehe hier:
https://www.computerbase.de/forum/t...700k-vs-i7-9700k.1843684/page-2#post-22076421

Es hält sich zwar hartnäckig der Mythos, dass HT in irgendeiner Form für magische Leistungssteigerungen sorgen kann, aber glücklicherweise zeigt das vorher gepostete Video ja schon wunderbar welche CPU für deinen Anwendungsfall geeigneter ist. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.682
Ich finde es sehr interessant, wie sich der Wind gedreht hat. Früher war Hyperthreading ganz toll, jetzt ist es für Sicherheitslücken mitverantwortlich und schwupps wird gegen Hyperthreading argumentiert. Und nein, das bezieht sich jetzt nicht auf einzelne User, mir kommt das so vor, als würde Intel unterschwellig daran arbeiten, dass es demnächst kein Hyperthreading mehr gibt, weil echte Kerne ja viel besser sind , das würde die Sicherheitsprobleme kostengünstig minimieren.
Mal sehen was passiert, falls AMD mit Zen2 dann 12 oder sogar 16 Kerne in den Mainstream bringt.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Ob HT gut oder nicht so gut ist, hängt von der Nutzung ab und eben auch von der Effizienz der CPU Architektur, denn bei HT soll der zweite Thread ja dann die Rechenwerke nutzen wenn der erste gerade auf I/O warten muss. Je besser die Vorhersagen arbeiten um dies zu verhindern (also Sprungvorhersagen, vorsorgliches Laden von Daten die demnächst gebraucht werden in den Cache, etc.) umso weniger bringt HT. Bei den alten Pentium und Atoms die noch keine Out-of-Order Architektur hatten, hat HT oft sogar über 60% Mehrleistung ermöglicht, dies schafft man heute praktisch nicht mehr, aber es hängt eben auch von der Anwendung ab.

Bei Anwendungen bei denen die Kerne alle unabhängig voneinander an einem Teil der Daten arbeiten wie bei Cinebench, ist HT von Vorteil, aber bei Spielen wo ja ein Thread die Leistung bestimmt weil der die ganze Arbeit der anderen synchronisiert, ist es eben anderes, da muss der sich dann mit HT die Reourcen mit einem weiteren Thread teilen, also die Caches des Kerns und der zweite Thread wird natürlich auch nicht sofort gestoppt wenn die Daten für den ersten angekommen sind, sondern erst wenn er dann auf etwas (meist Daten aus dem RAM oder I/O) warten muss oder schon eine Weile gelaufen ist und daher der andere mal wieder dran ist. Damit läuft dann dieser zentrale Thread gewissermaßen nur auf einem halben Kern und eben nicht so schnell als wenn er den Kern für sich alleine hätte.
 

sethdiabolos

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.187
Bei Streaming nimmt man die CPU mit den meisten Threads. Da fällt der 9700k gleich raus. Was bringt mir ein Benchmark, der zeigt, wie toll die Fps lokal sind, wenn auf der anderen Seite nur Gehacktes ankommt?
Noch besser als der 8700k ist natürlich jeder Ryzen Octacore und die Octacores mit HT seitens Intel. Alles darüber wie die Threadripper und die Core i9er sind eh safe.

Wenn HT so schlecht ist, dann kaufen sich alle jetzt nur noch i3er und i5er und sind froh, dass sie auch in 5 Jahren noch spielbare Fps haben (Sarkasmus darf behalten werden wenn gefunden).
 
Top