Welche hdd für 7/24 betrieb ?

FKeesch

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
37
nabend zusammen , welche hdd könnt ihr empfehlen für den 24std an 7tage betrieb?
möchte die hdd als ein externes laufwerk an meine nslu2 hängen .
danke
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.251
AW: welche hdd für 7/24 betrieb ?

Was verstehst du denn unter 24/7? Wenn du wirklich eine IDE Platte suchst, die tatsächlich für 24/7 geeignet ist, wirst du leider nicht fündig werden ...
 

FKeesch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
37
ja ich bin mir der enormen belastung der platte bewusst , aber ich habe gehört das es hdds geben soll die für den dauerbtrieb ausgelegt sein sollen . leider gibts ja keine andere möglichkeit die platte runter zu fahren als mit dem ein und aus schalter.

oh das hat sich wohl überschnitten .............werde mal nach der maxtor maxline suchen .
danke
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt)

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.139

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
AW: welche hdd für 7/24 betrieb ?

Raid Platten sind in der Regel auch dafür ausgelegt, da sie in Servern 365 Tage im Jahr werkeln müssen.

Gibts in der Regel aber nur für SATA.

z.b.: http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=A9BW17&

Die Festplatten der Caviar RE-Serie (RAID Edition) sind auf lange Lebensdauer und Zuverlässigkeit optimiert.
Verbesserte Motor-Lagerung, das perfektionierte Powermanagement und auch die überarbeiteten Anschlüsse für höhere Haltbarkeit und Backplane-Konnektivität machen diese Festplatten für SATA Server-Systeme zur ersten Wahl.
@Tunguska
lordZ schrieb aber für IDE, die von dir angegebene ist SATA ;)
Zitat von lordZ:
Wenn du wirklich eine IDE Platte suchst, die tatsächlich für 24/7 geeignet ist, wirst du leider nicht fündig werden ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.139

FKeesch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
37
wow ..............ich glaube die wd caviar ist mein favorit . muss mal gucken ob es sata externe gehäuse gibt . ist zwar bescheuert wenn ich sie dann wieder an den usb anschluss der nslu2 hänge, aber was solls
 

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
Es geht nicht darum ob es nen Adapter gibt oder du einen löten kannst. :rolleyes:
Sondern darum das lordZ recht hat, in dem er sagt das es so was nicht für IDE gibt. :p

Das war nämlich der Inhalt von lordZ Aussage und nicht das es so was gar nicht gibt, egal für welchen Anschluss.
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.139
Hier ein Modell USB2 mit internem SATA-Anschluß

externes Gehäuse

@Gonzo71:

Gut, dass wir FKeesch (er sprach übrigens nie von einer IDE-Platte!) trotz der Aussage von LordZ helfen konnten.
 
Zuletzt bearbeitet:

FKeesch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
37
ja das passt doch , es gibt externe gehäuse mit sata konverter . gibt bestimmt nen leistungsverlust aber hauptsache die platte kann durchlaufen und für mein kleines netztwerk und fileserver reicht die geschwindigkeit wohl aus .

vielen dank nochmal für die hilfe .
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt)

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.139

kennyalive

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
9.049
wie kommst du 200Mbit/s? :freak:
entweder 100Mbit/s oder 1000Mbit/s
 

DaveStar

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.851
Wie oben schon gesagt, mit IDE Platten würd ich sowas nicht machen.

SCASI Platten sind dazu oft geeignet, gewisse SATA Platten wohl auch. Wobei ich nicht glaube, dass die Mehrheit aller SATA Platten da viel geeigneter für ist, als ne IDE Platte.
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Zitat von DaveStar:
Wie oben schon gesagt, mit IDE Platten würd ich sowas nicht machen.

Ich schon.
Ich habe hier IDE Platten 24/7 seit teilweise mehr als 10 Jahren(!) am Laufen und das voellig problemlos. Es sind vielleicht Ausnahmen, dass IDE PLatten das nicht schaffen, in der Regel gibt es bzgl. der Haltbarkeit keinen Unterschied zwischen IDE, SATA und SCSI.
Ausser dass die Hersteller natuerlich gerne ihre teuersten Produkte verkaufen und das sind nunmal nicht die IDE-Laufwerke.
 

Haike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
360
Zitat von kennyalive:
wie kommst du 200Mbit/s? :freak:
entweder 100Mbit/s oder 1000Mbit/s
Vollduplex: 100Mbps Download + gleichzeitig 100Mbps Upload = 200 Mbps Gesamtbandbreite


IDE-Platten sind einfach nicht für Dauerbetrieb ausgelegt. Klar kann man Glück haben und die Platten laufen über Jahre problemlos, man kann aber auch Pech haben und die Platte gibt nach einem Jahr den Geist auf (hab ich leider schon oft genug gesehen)... Verlässlich ist das nicht.

Für zuverlässigen 24/7 Betrieb würde ich SCSI empfehlen. Die sind auf Dauerbetrieb ausgelegt. Die können es nur nicht so gut haben, wenn sie oft Ein- und Ausgeschaltet werden. Nachteil: Teuer

Einige SATA-Platten bieten da einen guten Kompromiss. Gute Langlaufeigenschaften und gute Unempfindlichkeit gegen häufiges Ein- und Ausschalten, und das viel günstiger als SCSI.

Meine Empfehlung: SATA

Würde persönlich allerdings keine externe USB-Lösung empfehlen. Wenn der Rechner keinen OnBoard SATA-Controller hat, kauf dir einen einfachen PCI-SATA-Controller. Die sollten schon ab etwa 25€ zu haben sein.

Würde auch auf eine gute Kühlung der Festplatte achten. Zu hohe Temperaturen (> 45°C) senken die Lebensdauer. Ein HDD-Rahmen mit Lüfter oder ein Gehäuselüfter vor der Festplatte schaffen da Abhilfe.
 

roitherkur

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
96
Ich hatte bis gestern 3 IBM IDE Festplatten im 24/7 und das seit Jahren und nie Probleme. Irgendwie war ich mir auch nie der Tatsache bewust, dass es extra 24/7 HDs gibt :)
 

<-|Chiller|->

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
976
was ist den scsi?ich habs zwar shconmal gehört aber wie sieht der anschluss aus ?was für hdd´s gibts da?
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.619
Dauerbetrieb ist nicht gleich Dauerbetrieb! Der eine greift ab und an mal auf seine Platte zu und lässt sie aber durchlaufen. Der andere lässt Programme laufen, die ständig auf die Festplatte zugreifen, sodass die Platte keine Verschnaufpause hat. Im zweiten Fall wird die Platte wesentlich stärker belastet. Auch ATA Festplatten kann man in der Regel problemlos durchlaufen lassen. Man sollte sie allerdings keiner Dauerbelastung aussetzen.

Übrigens ist keine ATA-Festplatte von Maxtor für Dauerbetrieb im Sinne für Dauerbelastung ausgelegt. Auch die MaxLine Platten nicht. In der Beschreibung dieser Plattenreihe stößt man nämlich auf die Textpassage "for low-I/O duty cycle". Und das bedeutet nichts anderes als: Dauerbetrieb -> ja; Dauerbelastung -> nein. Im Grunde ist es reine Kundenverarschung, die Maxtor da betreibt. Die einzigen ATA-Festplatten, die für Dauerbelastung, also 100% duty cycle oder high duty cycle, ausgelegt sind, sind die Raptoren und die RAID Edition 2 von Werstern Digital.
 
Top