Welche Wärmeleitpaste für CPU ?

Hannibal Smith

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
810
Ja ich kaufe mir nun eindlich einen neuen CPU Kühler ( Scythe Mugen 4 ) für meinen i7 4770K und es muss wohl auch eine neue WLP her ... welche empfiehlt sich denn zu kaufen, da es eine sooo große auswahl gibt und keine wirklich aktuellen tests weis ich nicht weiter.

PS : Ich werde die CPU übertakten
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.007
nehme da schon seit je her immer arctic mx4
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.755
Relativ Jacke wie Hose, es nehmen sich die verschiedenen Pasten nicht viel.
Würde daher was in Richtung Arctic MX-2 nehmen, günstig und gut.
 

siebling

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
588
Die "Thermal Grizzly Kryonaut" hat wohl bei einigen Test und Vergleichen von Übertaktern recht gute Ergebnisse erzielt.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Der Mugen 4 kommt schon mit Wärmeleitpaste. Die nimmst du.
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
810
@HominiLupus ... sicher ? bei mindfactory steht da nixx dabei als zubehör
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.236
@Zaptek: Ich wollte auch schon sagen, dass er Leberwurst nehmen soll!

@Topic: Nimm die, die beiliegt. Manchmal ist die auch schon auf den Kühler aufgetragen und du musst nur eine Folie abziehen. Das wichtigste an der WLP ist das auftragen. Und das machst du am besten mit der Klecksmethode!
Einen kleinen haufen und die mitte und den Kühler raufgedrückt. Damit gibt es die wenigsten Luftblasen. :-)

Falls wirklich nichts vorhanden ist, nimm einfach eine marken WLP von mindfactory. Arctic ist gut.
 

Mi1k4

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.015
Tatsächlich lässt sich alles nehmen was sich schmieren lässt. Bei mir hat Zahnpasta ein halbes Jahr lang in einem Notebook gehalten, weil ich ihn dringend gebraucht habe und keine WLP auf Vorrat hatte. Nach 6 Monaten habe ich sie schließlich ersetzt als ich mir einen PC mit Kühler gekauft hab.
Zahnpasta ist 5°C wärmer als WLP (thermalright)

Alle WLPs nehmen sich nicht viel. Nichtmal Zahnpasta und Ketchup :D
 
Zuletzt bearbeitet:

D-Dave1.09

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
93
@Hannibal: Ja, jeder kühler kommt mit Wärmeleitpaste, entweder schon auf dem Kühlerboden voraufgetragen (macht Arctic gerne), oder in einer seperaten Tube (so war es bei meinen bisherigen Scythe Kühlern).

Falls du dennoch etwas zusätzlich kaufen willst, wie hier schon erwähnt: Thermal Grizzly Kryonaut
 

JayTea

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
726
Thermal Grizzly ist auf jeden Fall gut und du unterstützt ein deutsches Unternehmen! ;)
Du machst aber auch nichts grob verkehrt, wenn du "nur" die beiliegende Paste verwendetst. Außer vielleicht, du willst ordentlich übertakten.

Besten Gruß,
jT
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
810
und wo wird jz Flüssigmetall eingesetzt ? nur beim Köpfen oder ?
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.889
und wo wird jz Flüssigmetall eingesetzt ? nur beim Köpfen oder ?
nicht nur dort, auch beim nichtköpfen. wichtig: kupfer, kupfer/zink only!
allerdings null geeignet, wenn "platz überbrückt" werden muss, wie zB bei ram oder spawas von grafikkarten.

diese aussage ist quark, da liquid metal einfacher zu verarbeiten ist als die pampe, äh paste! :p
 
Zuletzt bearbeitet:

devebero

Commodore
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
4.982
Ich habe bei mir die GELID GC-Extreme im Einsatz.
Lässt sich nicht ganz so einfach verarbeiten (muss man etwas in der Hand erwärmen) aber die Leistung ist ganz gut.
 
Top