Wer ist der Hersteller dieser SSD?

thommy86

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.989
Guten Abend,

Ich bin bei meinem Kumpel und würde gerne wissen, was das für eine SSD ist in seinem PC? Würde gerne die Firmware aktualisieren.
B28EB2D2-7C3C-400B-9990-2FC473954890.jpeg
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.034
Das ist irgend eine OEM-SSD mit Phison-Controller und sehr wahrscheinlich Toshiba-NAND.
 

thommy86

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.989
Aber finde die dort nicht und wie kann ich Firmware updaten?
 

thommy86

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.989
Weil mein Kumpel ab und zu mal PC Freeze hat.
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.184
Wo hat dein Kumpel denn die SSD her, war diese in einem Komplett PC verbaut?
Dann wäre je nachdem der PC-Hersteller derjenige der Firmware Updates anbietet für die OEM SSD
falls diese erforderlich sind.

Das ist mit Sicherheit eine OEM SSD von diesem russischen Hersteller Smartbuy.
Lass es lieber sein da eine Retail Firmware der SSD aufzuspielen.
Dann geht nämlich womöglich gar nichts mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

MasterOfWar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.395
Ich sag es mal:
SSDs sind unglaublich billig im Moment, eine SSD von einem etablierten Hersteller (z.b, Crucial MX500) mit 256GB gibt es für unter 40€. Wenn das Ding Probleme macht, dann wechsle es halt aus.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.394
Was auf dem Bild zu sehen ist, ist eine China Billigst-SSD und durch die Anzeige der S.M.A.R.T. Werte wird der Eindruck noch unterstützt, denn da hat sich nicht mal jemand die Mühe gemacht einen Firmennamen auf Etikett zu schreiben oder in der FW als Kennung zu hinterlegen. Wie kommst Du darauf es würde derjenige der diese Mist verbrochen hat, auch noch Geld dafür ausgeben damit die Deppen die so blöd waren die Dinger zu kaufen (muss man leider so hart formulieren) ein FW Update bekommen? Die wissen ja nicht mal über wen die sich ärgern dürfen, dass es keine FW Updates gibt und außerdem ist das mit Sicherheit eine mit einem DRAM less Billigst 2 Channel Controller, da würde ein FW Update auch nicht ändern, denn:
Weil mein Kumpel ab und zu mal PC Freeze hat.
Das wundert mich nicht, dafür sind SSDs mit DRAM less Controllern bekannt und solche Billig SSDs haben garantiert nichts anderes als diese billigsten aller SSD Controller verbaut.
Das liegt daran das die Controller die Mappingtabelle also den Flash Translation Layer (FTL) und eben nicht Userdaten im DRAM Cache ablegen, also die Information wo die Daten im NAND stehen und wo NAND frei ist um dort schreiben zu können. Die ohne DRAM Cache halten dann immer einen kleinen Teil der Mappingtabelle im interen SRAM des Controller, genug um in den Benchmarks die ja nur über ein oder weniger GB Adressraum benchen, aber im Alltag muss sie dann ständig erstmal wieder den passenden Teil aus dem NAND nachladen, was eben viel länger als ein DRAM Zugriff dauert.
ist wohl die gleiche Kategorie/Qualität wie Intenso
Eben, aber die geben immerhin ein paar Cent dafür aus da die Chinesen ihren Namen auf die SSD schreiben und in der FW hinterlegen. Einiger von deren Serien sind recht ausfallfreudig, andere wohl zuverlässiger, aber es gibt auch da immer wieder Abweichungen der Performance die klar zeigen, dass die Bauteile verändert wurden und man weiß eben bei den Billig Teile von fast allen Anbietern die selbst keine NANDs fertigen nie, was drin ist und welche Qualitätsstufen die NANDs haben. Selbst AData oder Kingston behalten sich laut eigenen Angaben vor die Bauteile einer Serie auch mal auszuwechseln, wie soll denn dann überhaupt ein FW Update gehen, wenn man gar nicht weiß welcher Controller und welche NANDs drin stecken?

Daher kaufe und empfehle ich nur SSDs von NAND Herstellern oder deren Tochterfirmen, auch nur solche mit einem DRAM Cache. (Die Optane sind mit ihrem schnelle 3D XPoint als Medium eine Ausnahme und auch ohne DRAM Cache schnell, aber für meisten Heimanwender schon vom Preis her uninteressant.) Da weiß man was man bekommt und die bringen auch FW Update (außer bei OEM Modellen, die man besser nicht einzeln kaufen sollte) und kosten auch gar nicht so viel mehr als diese Billig SSDs.

Es ist ja eben nicht so das die Hersteller hinter den Billig-SSDs Gutmenschen wären die auf Gewinn verzichten und gleichwertige Produkte billiger verkaufen, sondern die sparen überall, vom Controller über die Qualität der NANDs (es sollen sogar schon welche mit aus alten Smartphones abgelöteten NANDs aufgetauscht sein) bis zum Support und haben Ende womöglich fettere Margen als Crucial an einer MX500 oder Samsung bei einer 860 Evo.
 
Top