Wie finde ich heraus, ob mein Mainboard Ryzen 2.0 nutzen kann?

Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.300
#1
Hallo,

ich habe mir ein Mainboard gekauft und wollte wissen, woran ich erkenne kann, ob....

1.) APUs laufen?
2.) Ryzen 2.0 laufen wird?
3.) man OC machen kann?
4.) das Mainboard gut ist?

Es handelt sich, um das Asus B350 Mainboard.

Genauer Name laut Onlinehändler:
Asus Prime B350-PLUS Mainboard Sockel AM4 (ATX, AMD B350, Ryzen, 4x DDR4 Speicher, 6x SATA 6Gb/s)


---
Für die Moderatoren:
Es ist keine Kaufberatung! Das Mainboard ist schon gekauft!
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.739
#2
1) ja, nach BIOS-Update
2) ja, nach BIOS-Update
3) ja
4) ja
 

Ask-me

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.300
#5
Wollte mir direkt einen Ryzen Prozessore der 2. Generation kaufen. Wie bekomme ich dann das Update hin?
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.739
#6
Das Update durchführen, falls noch nicht durchgeführt, lässt sich nur mit einer bereits unterstützten CPU. Also wieso kaufst du JETZT ein Mainboard für CPUs, die noch nicht draußen sind?
 

Ask-me

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.300
#8
Dafür benötigt man aber eine KK- habe ich leider nicht.

Wollte schon das Mainboard kaufen.
 

alex_k

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.791
#9
Wollte mir direkt einen Ryzen Prozessore der 2. Generation kaufen. Wie bekomme ich dann das Update hin?
Ich würde hier nicht im Versand kaufen, sondern beim freundlicen Händler um die Ecke, und ihn direkt bitten das board nur mit aktuellem BIOS an Dich zu verkaufen, da die CPU xy darauf auch laufen muss. - Kostet n paar EUR mehr, aber in diesen tagen, wo es noch keine neuen Boards mit neuen Chipsäten gibt, ist das wohl die sinnvolste Variante.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
50.553
#10
Falls das Board nicht bereits mit entsprechendem UEFI/ BIOS versehen sein sollte, siehe entsprechendem Aufkleber/ Sticker auf dem Karton des Motherboards CPU besorgen die out oft the box mit dem Board funktioniert und UEFI/ BIOS flashen oder Board und USB-Stick mit der zu flashenden Datei untern Arm packen und damit zum Händler um die Ecke/ deines Vertrauens und dort flashen lassen. oder sich ein AMD 'Boot Kit' besorgen/ bestellen, siehe https://www.computerbase.de/forum/threads/amd-boot-kit-fuer-uefi-update-bei-alten-boards.1749803/.

Andererseits ein guter Händler wird dir auch bereits VOR dem Kauf verraten können ob das Board mit entsprechendem UEFI/ BIOS versehen ist oder nicht und ggfs. mit einem entsprechendem UEFI/ BIOS versehen.
 

Ask-me

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.300
#11
Mist. Dann muss das Teil wieder zurück...

Auf den neuen Chipsätzen wird sicherlich Ryzen 2 direkt laufen, oder? Gibt es sonst noch Vorteile der neuen Chipsätze?
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.907
#12
Einige Händler bieten (teils gegen Gebühr) einen BIOS Upgrade Service an. Den kann man also beim Kauf eines entsprechenden Mainboards in Anspruch nehmen.

Im Übrigen ist es ziemlich "unklug" sich erst die Ware zu kaufen und danach zu fragen, ob das Ding überhaupt Unterstützung für neue CPUs hat und wenn nicht, wie man diese herstellen kann.

Warum kaufen so viele Leute ständig erstmal Zeug und fragen DANACH die wichtigen Dinge? VOR dem Kauf informieren ist angesagt!
 

Ask-me

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.300
#13
Kann doch mal passieren, oder? :)

Ich schaue halt einfach mal, ob das Mainboard schon mit dem neusten Update kommt.
 

anexX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.230
#14
Keinen PC Shop um die Ecke ? Packste denen nen 10er in die Kaffeekasse und die machen dir das Update in 2 Minuten.
 
Top