Notiz Windows 10: Insider Preview Build 17738 behebt viele Fehler

Weyoun

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
879
#3
Der Preview-Build 17738 bringt einige Bugfixes mit sich und soll den von Microsoft gesetzten Schwerpunkt unterstreichen, sich vorerst auf das Beheben von Fehlern sowie die Verbesserung der Stabilität zu konzentrieren. Neue Funktionen gibt es laut Microsoft gar keine.
Finde ich gut. Man besinnt sich jetzt bei Microsoft (wie auch bei Apple), dass Stabilität vor neuen Features zu stehen hat.
 

ShadowDragon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
87
#4
Also vielleicht wird dann ja Redstone 5 ein Update welches sich lohnt . Bin aktuell noch auf 1709, da wenn ich über so viele Probleme nach Release höre ... Da bleibe ich doch lieber bei der Divise: never change a running system.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.197
#5
Heißt der Fix für Notepad jetzt, dass die endlich auch große Dateien schnell öffnen können, so wie Notepad++? Oder heißt es nur, dass es nicht mehr ganz so ewig dauert, Dateien mit z.B. 80MB zu öffnen?
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.430
#6
Warum müht man sich eigentlich mit Notepad ab statt Visual Studio Code reinzupacken?

Hat MS Angst vor einer Kartellklage?

Powershell hat sie doch auch integriert.
 

Zotac2012

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.831
#7
Ich bin derzeit mit Win_10 64Bit Version 1803 Build 17134.228 unterwegs und sehr zufrieden, kann über keine Probleme klagen die mich in irgendeiner Weise stören würden. Aber so ist das mit Windows_10, es kommt wahrscheinlich immer darauf an, was und wie man etwas in Windows nutzt.

Aber da Windows_10 ja auf einer unfassbar großen Menge an Computern installiert ist, wird man es eh nie allen recht machen können, dafür sind die Ansprüche an das Betriebssystem viel zu unterschiedlich und individuell!
Finde es aber gut, dass Microsoft versucht, die Fehler die vorhanden sein sollen, auch Zeitnah zu beheben und das nicht einfach schleifen lässt.
 

JeverPils

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
430
#8
Heißt der Fix für Notepad jetzt, dass die endlich auch große Dateien schnell öffnen können, so wie Notepad++? Oder heißt es nur, dass es nicht mehr ganz so ewig dauert, Dateien mit z.B. 80MB zu öffnen?
Es heißt bestimmt, dass die Software jetzt im klobig ekeligem Windows 10 Design nur noch im Vollbild zu nutzen ist und weiterhin langsam bleibt.

BTT, diese "MajorUpdates" sind der reinste graus.
Ich habe Freunde, die mit einem Segelschiff auf dem Meer für Jahre unterwegs sind. Die sind dieser tickenden Zeitbombe maßlos ausgeliefert + Trafficverbrauch. Das hat nichts mehr mit Kundenfreundlichkeit zu tun.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
227
#10
Der Bug, dass man sein Passwort beim Starten von Windows immer 2x eingeben muss, wurde bestimmt noch nicht gefixt. Ich hab kein Bock das Passwort zu ändern, ich bin mir eigentlich sicher, dass dies helfen würde.
Naja, so geben meine Freundin und ich halt bei jedem Start 2x das PW ein. Was solls
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.057
#11
@MegaDriver
... einmal unten in die suchleiste "netplwiz" eingeben und Das PW "Ausstellen"...
?
 

Lord_Ariakus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
84
#12
Ist schon richtig so, dass es durch viele User und damit verbunden sehr viele Kombinationsmöglichkeiten von Hardware auch viele Probleme gibt.
Das ändert aber nichts daran, dass es zwei Betas gibt und dennoch gemeldete Bugs nicht mehr gefixt werden, weil man unbedingt das Update raus hauen muss, mit der Meinung, man könne es ja noch später fixen.

Somit kann ich den Wunsch nach mehr Stabilität und der Behebung von Fehlern nur begrüßen.
Ich bin aber dennoch froh, dass ich von Win10 die Pro-Version habe und somit die Updates nach Hinten verschieben, wenn ich sie schon nicht einfach abschalten kann.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
227
#13
Das Passwort ausstellen ist natürlich auch eine Lösung, das war mir schon klar.. ich überlegs mir ^^
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.893
#14
Wenn man die Fixes so liest könnte man meinen das Win10 noch in der Beta-Phase ist und vielleicht bald released werden könnte... bald.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rolling_Release

Warum müht man sich eigentlich mit Notepad ab statt Visual Studio Code reinzupacken?
Weil 0815 User mit mehr als 5 Optionen schon überfordert ist. Die Default-Tools sollen nur die Minimalanforderungen erfüllen. Den Rest kann sich doch jeder selbst zusammensuchen wie er möchte.
Ansonsten heißt es nachher wieder, dass Windows mit allem Möglichen Ballast überfrachtet wäre, den man überhaupt nicht haben möchte.
Und ja. Der Grund den du nanntest, der spielt natürlich auch eine Rolle. Würden sie einen Notpadd++ ähnlichen Editor integrieren, dann bekämen sie wieder Ärger von der EU wegen Wettbewerbsverzerrung, weil andere Editor-Hersteller keine Chance mehr hätten ihre Produkte zu verkaufen.


Aber mal zum Thema:
Einen Fix, den ich mir mal für UWP Apps wünschen würde wäre, dass deren Eingabefelder auch die OEM_8 und OEM_102 Modifier kokrrekt verarbeiten können, damit die Schichten 3-6 des Neo2 Keyboards wieder funktionieren.
Momentan funktioniert das nämlich nciht in UWP Apps und ich weiß nicht genau warum. Irgendwie haben die Textboxen in UWP Apps nicht die volle Funktionalität wie normale Textboxen in Win32 Apps.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.829
#18
Der Fehler in Edge ist ja wohl sowas von lächerlich.

Da den Browser eh keiner nutzt, ist es wohl erst spät aufgefallen. :D


Schon mal gut, dass sie keine neuen Funktionen bringen wollen. Das sollte man beibehalten...
Denn was bringt es denn, ständig Bugs zu fixen und dafür wieder andere zu erschaffen? Der überwiegende Teil der Leute will gewiss einfach nur ein stabiles und fehlerfreies System und keine Spielereien.
 

Scheitel

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
5.604
#19
Verstehe nicht ganz, wie man sich bei den derzeitigen InsiderBuilds beschweren kann, dass bei dem aktuellen Releasezyklus (wenige Tage) noch immer nen Haufen nicht gefixedter Bugs enthalten.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.545
#20
Man stelle sich vor, man geht zum Friseur und man wird vom Lehrling im ersten Jahr geschnitten, der erstmal die Frisur aus dem Lehrhandbuch mit Schnittführung rauslesen muss. Weil der Friseurmeister auch inkompetent ist und Gewinne an seine Investoren verteilen muss, wird mit stumpfen, billigen und rostigen Scheren gearbeitet. Als Beleuchtung dienen Kerzen und der Kunde sitzt auf einem höhenverstellbaren Drehhocker. Wenn der Kunde in Position bis zur völligen Benommenheit gedreht wurde, wird es einfach ihn weiter auszunehmen und ob die Frisur schief ist, merkt er beim voll erbrochenen Spiegel auch nicht.

Ein Browser, der bei der 4GB Downloadgrenze scheitert. So kaputt war nicht mal der Internet Explorer, damit man nicht mal das firmeneigene Visual Studio runterladen kann. Dann auch auch erneut ein geistesverstörendes copy&paste Update. Wenn man mal Projektvoraussetzungen kapieren könnte, wüsste Herr Nadella, das seine Bekleidung keine Einzelanfertigung ist, sondern sogar die Nähnadeln und der Stoff im Kopierverfahren produziert und geschnitten werden.

Wenn Microsoft mit seiner Führungsintelligenz menschliche Körperfunktionen programmieren müsste, würde mangels copy&paste jede Zelle schon vor der Geburt umkommen. Von den anderen, schwerwiegenden Körperbehinderungen, die mal mit einem Update behoben sein sollen, würde man Microsoft wegen barbarischer Unmenschlichkeit mit Todesfolge anklagen.

Herr Nadella hat seinen Sohn auch nicht in einen schlecht projektierten und konstruierten Rollstuhl der Folter gesetzt, wo der Polsterer und Schlosser dem Menschen durch mangelnde Qualifikation absichtlich Schmerzen bereiten und ihm einen Rohlsstuhl als Service verkauften. Wer Menschen liebt, der quält sich nicht noch zusätzlich und würde Herr Nadella nur im Ansatz seine Kunden mit seinen Produkten so lieben wie seinen Sohn, würde man denen nicht zusätzlich Frust bereiten.

Die Microsoft Programmierer verfehlen bis heute die Grundausbildung über Software-, und prozesszusammenhänge. Bevor man zu komplexe und fehlerbehaftete Mehrzellersoftware programmiert, sollte man sich wieder dem Einzeller DOS widmen.

Da die gesamten Microsoft Produkte zudem investorgetrieben sind, taugen sie qualitativ auch nicht für den produktiven Endkundeneinsatz. Mir ist bis heute kein Produkt hoher Qualität von börsennotierten Herstellern bekannt und wird es auch nicht geben, so lange ein Großteil des Kapitals in fremden Taschen verschwindet.
 
Top