News Wochenrück- und Ausblick: Noch einmal „Alles auf Rot, bitte!“

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.918
Custom-Designs der neuen AMD Radeon RX 6800 durften sich in dieser Woche im Test stellen. Präsenz zeigen sie aber fast nur da, im Handel hingegen herrscht nahezu gähnende Leere, was die Stimmung hochkochen und auch die Vielzahl der Kommentare aus der Community in nur diese Richtung erkennen lässt.

Zur News: Wochenrück- und Ausblick: Noch einmal „Alles auf Rot, bitte!“
 

famkcc

Banned
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
318
Ich habe die Hoffnung, dass die 6900XT in Non-Raytracing Power die RTX 3080 endgültig schlägt und somit auch der RTX 3090 nahe kommt - vielleicht sogar in OC überragt. Dann gäbe es einen wirklichen Kaufgrund bei einer UVP von 999€. Zwischen der 3080 und 3090 liegen ja in der Regel nur wenige Fps. Das wäre mal was! 500 Tacken sparen, fast 3090 Leistung bekommen und die 3080 hinter sich lassen ....
 

engineer123

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.232
Ich nehme bei mir selbst wahr, dass mich die Tests und die news zu den neuen Graka-Modellen von AMD und Nvidia immer weniger interessieren, kann man eh nicht kaufen oder wenn, dann nur zu Mondpreisen. Die gehen mir langsam wo vorbei.
Insbesondere jede news zu neuen Custom-Modellen ist mittlerweile totaler slapstick, die meisten davon sind schlichtweg nirgendwo gelistet, nicht mal zu Mondpreisen.
 

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
602
Joar, sind schon zwei echt gute Custom Modelle geworden. Das man die nirgends kaufen kann hat dann aber schon einen faden Beigeschmack.
Wie dem auch sei, ich wünsche allen hier auf CB einen entspannten Sonntag, lasst euch nicht stressen. ;) MFG Piet
 

Fighter1993

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.024
Sehe ich auch so, ich bin mal gespannt wann sich alles wieder normalisiert.
Glück für beide Hersteller das corona ist sonst würde sich im Frühjahr wohl nur die Hälfte nen neuen Rechner gönnen und der Rest erst wieder im Winter.

Ich glaube so oder so das sehr viele der Karten an Miner gegangen sind. Zb das gesamte xfx Kontingent somit ist der hersteller schonmal unkaufbar geworden.
Minen die reinste Energieverschwendung...
 

Shypo

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
735
Bei den über 700 Kommentaren ist die häufigste Frage: „Wo bekomme ich die Karten?“ und „Was sollen sie denn kosten?“.
...
Dass die Leserschaft daran wenig Freude findet, ist vollkommen klar. Am Ende geht dabei fast ein wenig der Test unter, der doch zwei der besten Lösungen offenbart hat.

Dem muss ich zustimmen. Nur noch sehr wenige Kommentare zum Test selber. Früher waren die Kommentare noch umfangreicher mit vielen Anmerkungen und wirklich guten Aussagen mit zusätzlichem Informationsaustausch.
Das zieht sich von dem Nvidia 3080 Test über den Ryzen 5000 Test bis aktuell zum Test der RX 6800XT durch.

Wenn man auf anderen Seiten schaut, ist das nur bei CB so extrem. Leider!
 

Ko3nich

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
870
Wenn der Konsolenbedarf mal abnimmt wird es bei den Grafikkarten auch wieder bessere Verfügbarkeit geben. Und vorher wird's wohl auch nichts mit der UVP.
Dieses Jahr wird das aber nichts mehr. Weihnachten ist erst mal Konsolenzeit.
 

Hagen_67

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.653
Ich seh's ähnlich wie engineer123. Ich lasse das Thema mehr oder weniger links liegen. Sind die Karten irgendwann gut erhältlich und zu für mich akzeptablen Preisen informiere ich mich näher. Aber bis dahin ist's mir wurscht.
Für mich war wichtig zu hören, dass AMD jetzt wieder eine ernstzunehmende Konkurenz zu Nvidia darstellt und gut is.
Alles weitere vielleicht im späten Frühjahr 2021.
 

Miuwa

Captain
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
3.098
Da die meisten Miningkarten deutlich undervolted betrieben werden, ist das Mining sogar effizienter als die Zockerei.
Gemessen an was denn bitte? Spaß pro Wh? Einnahmen pro Wh? Merkst wahrscheinlich selbst, dass sich das nur in Ausnahmefällen auf nem gemeinsamen Nenner bringen lässt. Ganz zu schweigen davon, dass der Großteil des gamings eh nicht auf high End platformen stattfindet. Und wenn man sich den absoluten Energieverbrauch ansieht kommt natürlich noch dazu, dass mining Rigs meistens 24/7 laufen, Spiele Systeme aber nicht.

Ich bin mir ziemlich sicher (hab dafür aber natürlich keine Belege), dass wenn man den Absoluten Energieverbrauch im Jahr durch die Anzahl der Leute teilt, die in irgendeiner Form davon profitieren (Geld, Spaß) dann schneidet Mining um Größenordnungen schlechter ab - aber auch das is ne.sehr wacklige Metrik..
 

age pi

Ensign
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
135
Schon rein in Sachen Kapitalbindung und Cash flow ist es extrem unwahrscheinlich, dass die Firmen sich riesige Mengen an neuer Hardware zum Launch auf Vorrat hinlegen. Natürlich ist es dann kontraproduktiv, allen potentiellen Kunden vorher heiß zu machen und den Launchtermin quasi auf die Sekunde genau vorher bekannt zu geben.
Ich denke, die meisten werden lernen müssen, dass einfach nicht immer sofort das Neueste vom Neuen haben können. Fände es gut, wenn das Fazit der Redaktion hier ein bisschen mehr Realismus zeigen würde.
 

begin_prog

Ensign
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
199
Wer soll denn daraus lernen?

Nvidia wirft eine Karte nach der anderen auf den Markt. Wenn AMD als Reaktion seine Karten zurückhält, werden sie in jedem Test gnadenlos verrissen!

Oder glaubt hier irgendjemand, dass ein Redakteur eine alte (aber dafür lieferbare) Generation wohlwollend kommentieren würde?
 
Zuletzt bearbeitet:

ridgero

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
428
Spannend, aber der Apple M1 hat bei mir sichtlich Spuren hinterlassen, gerade in Hinblick was noch alles kommen wird.

Ich habe aktuell keine Lust mehr mir irgendeine x86 Architektur zuzulegen. Die TDP ist absurd.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
14.301
Schönen 1. Advent zusammen!

Ich nehme bei mir selbst wahr, dass mich die Tests und die news zu den neuen Graka-Modellen von AMD und Nvidia immer weniger interessieren, kann man eh nicht kaufen oder wenn, dann nur zu Mondpreisen. Die gehen mir langsam wo vorbei.
Schaust du dir auch keine Meldungen/Vorstellungen zu Autos oder Smartphones an, die man erst in ein paar Monaten kaufen kann?
Ich sehe hier kein Problem. Die neuen Karten wurden vorgestellt und getestet, sind gut.
Gekauft wird dann eben, wenn die Verfügbarkeit da ist. Warum muss das gleich an Tag 1 sein?
Klar, wenn man die Gelegenheit dazu hat, wie es mir Z.B. beim. 5900X der Fall war, warum nicht. Aber wenn nicht, dann halt nicht, fertig. Läuft ja nicht weg. Ist ja nicht so, dass die alte Karte im Rechner plötzlich nichts mehr taugt.
 

Neodar

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
906
Gemessen an was denn bitte? Spaß pro Wh? Einnahmen pro Wh? Merkst wahrscheinlich selbst, dass sich das nur in Ausnahmefällen auf nem gemeinsamen Nenner bringen lässt.

Verbrauch pro Betriebsstunde natürlich!
Meine Aussage bezog sich einzig und allein darauf, dass zum Mining genutzte Karten durch Undervolting deutlich energieeffizienter arbeiten als eine zum Spielen genutzte Karte, die in der Regel eben nicht undervolted wird. Nein, eher kommt sogar noch OC drauf, damit mehr FPS rausspringen.

Und natürlich beizieht sich meine Aussage zur Effizienz auf die gleiche Anzahl an Einsatzstunden. Dass eine 24/7 laufende Miningkarte insgesamt natürlich mehr Strom verbraucht als eine Spielerkarte, die nur 3-4 Stunden täglich im Einsatz ist, ist doch vollkommen klar. Darum ging es mir aber gar nicht.

Und schließlich und endlich bringt die zum Mining eingesetzte Karte dem Miner tatsächlich Geld (wenn auch nur virtuelles), während die Spielekarte nichts weiter als persönliche Unterhaltung "produziert".
Hier kommt es natürlich auf den persönlichen Standpunkt an, aber ich wage dennoch zu behaupten, dass das "Erwirtschaften" einer Kryptowährung mit der man immerhin vielerorts tatsächliche Waren und Dienstleistungen kaufen, oder sie gar in echtes Geld umwandeln kann, dem Miner als deutlich weniger "Energieverschwendung" vorkommt, als lediglich die Freude am Daddeln.

Letztendlich wollte ich eigentlich auch nur aussagen, dass ich es ziemlich vermessen finde, Kryptomining als "Energieverschwendung" abzukanzeln, während beim Gaming hinten rein gar nichts produktives rauskommt. Es dient rein der Unterhaltung.
Aber das ist eben auch wieder eine Sache des Standpunkts.
 

LamaMitHut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.018
Um zu wissen ob Mining Energieverschwendung ist, müsste man es mit anderen Währungen vergleichen.

Verglichen mit Gold, das erstmal gefördert / geschmolzen werden muss? Verglichen mit Münzgeld?

Selbst wenn ich nur bargeldlos zahle steht da ne Infrastruktur hinter, von den Wolkenkratzern der Bank mal ganz zu schweigen.
 
Top