Zwei Festplatte für System und Daten gesucht

diode

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
822
Tag die Damen und Herren,
folgendes Problem, mein Raid-Verbund gibt so langsam aber sich den Geist auf.
Sind zwei baugleiche WD 160 GB Festplatten.

Die Frage die ich mir momentan stelle, lohnt es sich überhaupt noch so kleine Festplatte zu kaufen, 2 TB gibts ja für 60 Euro etc...

Andere Frage, macht es viel Sinn, sich eine System Festplatte als SSD zuzulegen, die sind ja nicht gerade billig, glaube 40 GB kosten so an die 80 Euro.... zudem gibts die Teile nur als 2,5"..... bin mir nichtmal sicher ob ich noch so ne Einschub dafür habe....

Am Liebsten hätte ich gerne ne günstige Lösung, würde gerne 2 Festplatte wieder verbauen und die eine Festplatte nur zum Spiegeln verwenden, dieser ganze Datenverlust kram regt mich echt auf, daher wöchentliche Backups jetzt ,-)
 

Heen

Ambassador
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.778
Ich hoffe zunächst mal, dass du nicht auch zu der Sorte gehörst, die ihre Backups aufs RAID machen, sondern extern ;)

Ansonsten, was du an Speicherplatz brauchst musst du wissen. 2 TB-Platten bieten sich an, weil sie z.Z. den besten GB-Preis bieten und keine Probleme bzgl. BIOS-Untertstützung bereiten. Mag sein, dass dein Asus-Board auch 3 TB unterstützt, aber die Platten sind eigentlich noch unverhältnismäßig teuer.
Wenn du dir nachts zwei bei Mindfactory bestellst, brauchst du keine Versandkosten zahlen. So kriegst du 2 HD204UI von Samsung für 124 EUR.
 
T

-=TRON=-

Gast
was wärst du denn bereit auszugeben und wieviel Speicherplatz benötigst Du?
 

John Coffee

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
96
Servus,

als Systemfestplatte kann ich Dir wärmsten die Samsung Spinpoint F1 1000GB, 32MB Cache, SATA II (HD103UJ) empfehlen. Ist leise, sehr schnell und bleibt schön kühl.

Als Datengrab habe ich die Western Digital Caviar Green 2000GB, 64MB Cache, SATA II (WD20EARS) im Einsatz. Gibt keinen Mucks von sich und bleibt ebenfalls schön kühl.

Alternativ dazu kannst Du auch bedenkenlos bei Samsung zugreifen:

Samsung EcoGreen F4 2000GB, SATA II (HD204UI)

Sind beides Top Festplatten. Kannste nix mit verkehrt machen :)

Grüße,

John
 

diode

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
822
Sagen wir es so bin armer Student, anderseits hab ich auch noch etwas erspartes.
Wollte an sich so um die 100 Euro ausgeben, brauch dazu ja noch ne blödes DVD-Laufwerk bzw. Brenner aber die kriegt man ja hinterhergeworfen für 20 Euro.

Speicher je mehr desto besser sag ich mir. Momentan waren es 320GB (2x160GB) daher denke ich alles darüber ist schon ne Fortschritt.

Nur die Lösung mit der SSDs ist natürlich nicht so gut wegen den Backups..... weil 40GB zu 2000 GB ist Schwachsinn. Denke mal es wird auf zwei baugleiche Festplatten wieder hinauslaufen.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
23.155
Die empfohlenen HDDs sollten alle taugen. Einfach aktuelle 5400er (leise) oder 7200er (schneller) von Samsung oder Western Digital nehmen. In meinem Notebook habe ich eine SSD, damit es leiser und unempfindlich ist. In feststehenden PCs braucht man meiner Meinung keine SSD. Warum? Hier mein Video mit Windows auf einer Ökoplatte. Das ist ein ungetuntes Werkswindows. http://www.youtube.com/watch?v=Mb2mOurzfDA

PS: Bitte kein RAID fürs System oder Daten in einem Einzelplatzrechner. https://www.computerbase.de/forum/threads/alles-zum-thema-raid-und-die-funktionen.738685/
 
Zuletzt bearbeitet:

diode

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
822
Ja denke auch die SSD ist für das Geld es einfach nicht wert.
Wenn ich wieder in Lohn und Brot stehe, ist das was anderes, dann würde ich mir auch was anderes zulegen. Aber ist ja immer so Kompromiss mit so ner Budgetrestriktion ,-)
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
23.155
Viele kaufen sich SSDs, weil sie das Geld haben und Technikfreak sind. Ich habe meine SSD einfach mit der Ökoplatte verglichen und das Ergebnis ist ja sichtbar ernüchternd.

100 EUR? Zwei einzelne HDDs, wo manuell gespiegelt wird? Fein!
Leise
http://gh.de/a475098.html
http://gh.de/a506723.html

Schneller
http://gh.de/a597127.html
http://gh.de/a447820.html

Dann sind fast noch 20 EUR für einen SATA-DVD-Brenner drin.

Edit @ Benzer: Da fällt mir ein Gehäuse ein, das ein Freund neulich gekauft hat. http://gh.de/a492719.html Die HDD wird einfach durch eine Luke eingeschoben. Per Esata ordentlich schnell. So kann ein Backup im Schrank liegen und geht bei einer Rechner- oder Malware-Havarie nicht mit unter. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

diode

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
822
Wieso soll denn das bitte kein Backup seien? Also ganz ehrlich, das einzige was ich bis lang erlebt habe, waren mechanische Fehler der Festplatte. Viren etc... noch nie ne Problem mit gehabt.
Klar hat es Vorteile das Risiko zu verteilen, aber ich sag mal für meinen Hausgebrauch ist das soweit okay. Hab zudem auch noch ne externe 500GB Platte.....
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.767
Wieso soll denn das bitte kein Backup seien?
Weil...

- ein Stromschlag beide Platten zerschießt
- der Kaffee / das Bier über den ganzen PC läuft
- der Virus alle Daten angreifen kann
- und so weiter...

Ein Backup ist immer extern, sonst ist es kein Backup - sondern einfach nur ein Spiegel um die Verfügbarkeit zu erhöhen.

edit: Da du die beiden auch noch in einem RAID hast, ist es schonmal gar kein Backup, nicht mal ansatzweise. Da kommt nämlich noch die Problematik des Raidcontrollers dazu.
 

diode

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
822
Vielen Dank hab jetzt 2 dieser 1TB WD Platten genommen, denke das ist okay.....
Dazu noch dieses tolle Gehäuse, kann ich eine der alten Platten noch so dranschließen und als Datenschleuder benutzen ,-)

Hab jetzt für alles 150 Euro ausgegeben, mit DVD Laufwerk und Wechselrahmen denke das ist okay.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
23.155
Welche sind es denn jetzt? http://gh.de/a475098.html oder http://gh.de/a597127.html ?

2 x WDC WDk3200 // 1 x WDC WD7500 // 1 X Samsung SP1614C ~ 1,5 TB
Ist das aus der Signatur noch aktuell? Generell würde ich so eine Fragmentierung auflösen. Eine Terabyte-HDD grob in 100 GB oder weniger für Windows und 900 GB für Daten partitionieren. Die zweite Terabyte-HDD per Gehäuse für Backups anschließen und sonst im Schrank lagern. Die alten HDDs könnte man für doppelte Backups nutzen. Zum Beispiel für wichtige Dokumente. E-Mails, Dokumente, Unterlagen und Fotos belegen oft keine Terabyte-HDDs. Großen Kram wie ISOs, RARs, AVIs, MP3s kann man leicht von Freunden wieder besorgen. Oder alte HDDs zu Testzwecken nutzen. Neues Windows, Beta-Windows, Windows 8, Linux. So läuft man nicht in die Gefahren einer Parallelinstallation.
 
Top