6/13 MSI StarForce 826 im Test : GeForce2MX 400 im Vergleich zu Inno3D

, 0 Kommentare

3DMark 2001

Der neueste Spross aus MadOnions 3D-Benchmark-Serie ist der 3DMark 2001, welcher auch Gebrauch von DirectX-8-Funktionen macht. Daher können die Grafikkarten einige Tests gar nicht ausführen. Dieser Benchmark ist ein Anhaltspunkt für die Leistung der Grafikkarten in zukünftigen Spielen.

3DMark 2001 16 Bit
3DMark 2001 16 Bit

Alle eventuell aus den Diagrammen hervorgehenden Geschwindigkeitsunterschiede fallen in den Bereich der Messungenauigkeiten. Keine der beiden Grafikkarten kann sich merkbar absetzen.

3DMark 2001 16 Bit Game 3
3DMark 2001 16 Bit Game 3

Auch wenn man den Messbereich auf den Game3-Test einschränkt, sind keine Geschwindigkeitsunterschiede zu erkennen.

3DMark 2001 32 Bit
3DMark 2001 32 Bit

Auch bei einer Farbtiefe von 32Bit offenbaren sich keine Unterschiede. Wie man schon den Spezifikationen entnehmen konnte, sind die beiden Grafikkarten exakt gleich schnell.

3DMark 2001 32 Bit Game 3
3DMark 2001 32 Bit Game 3

Auch dieses Diagramm offeriert ein absolut ausgeglichenes Bild, es gibt keine Ausreißer zu verzeichnen.

Auf der nächsten Seite: Aquamark

0 Kommentare
Themen:
  • Steffen Weber E-Mail Twitter
    … ist Geschäftsführer der ComputerBase GmbH und verantwortlich für die Technik der Website.