6/13 PowerMagic ATI Radeon 7500 im Test : Die alte Mittelklasse neu aufgebohrt

, 1 Kommentar

3DMark2001

Der große Bruder des 3DMark 2000 ist vor allem auf DirectX 8 Features ausgelegt, die bisher aber nur von den GeForce3 Karten genutzt werden. Bei den Vorgängern sind hier sicherlich nur teilweise gute Ergebnisse zu erwarten. Dieser Benchmark ist ein Anhaltspunkt für die Leistung der Grafikkarten in zukünftigen Spielen.

3DMark2001-16
3DMark2001-16
3DMark2001-32
3DMark2001-32

In 16Bit muss die Radeon 7500 sich auch hier sowohl der GeForce2 Pro als auch der GeForce2 Ti geschlagen geben, wenn auch weitaus knapper als bisher. In 32Bit dreht sie das Ergebnis dann wieder zu ihren Gunsten und setzt sich sogar in den höheren Auflösungen immer deutlicher von der Ti und Pro ab. Gegen die GeForce3 Ti200 hat sie natürlich erneut keine Chance, da diese in einer anderen Preis- und Leistungsklasse zu Hause ist.

Auf der nächsten Seite: Aquamark

1 Kommentar
Themen: