11/16 Asus P4B266-E und P4S333 im Test : Intel 850 gegen Intel 845 und SiS 645

, 0 Kommentare

Cinebench 2000

Dieser recht kompakte Benchmark beruht auf dem Raytracing-Programm Cinema 4D und gibt einen guten Überblick über die Rendering-Eigenschaften des CPU-Chipsatz-Memory Subsystems und durfte auch bei unseren Pentium4 Boards nicht fehlen.

Die Reihenfolge scheint sich immer mehr zu bestätigen. Auch beim Cinebench kann sich das MD850D von Intel im Zusammenspiel mit Rambus vor dem P4B266-E platzieren, das seinerseits wiederum vor dem P4S333 liegt. Auch hier kann das P4S333 durch DDR333 etwas zulegen, kommt aber wieder nicht am P4B266-E mit DDR266 vorbei. Erneut zeigt sich auch, dass das P4B266-E mit i845(D) ein RAM-Modul offenbar besser verwalten kann, da es in unseren Test mit 256MB schneller ist als mit 512MB.

Auf der nächsten Seite: Quake 3 Arena

0 Kommentare
Themen: