22/23 Fünf i845E-Mainboards im Test : Wer macht das Rennen?

, 0 Kommentare

Audio Winbench 99

Das erste Mal in unserem Testparcours befindet sich der Audio Winbench 99 von ZDNet. Zwar mag die Kennziffer '99' auf einen veralteten Benchmark hindeuten. Doch auch heute noch verrichtet das Programm seinen Dienst. Der Audio Winbench mißt bei verschiedensten Soundqualitäten die Belastung des Hauptprozessor. Das Resultat ist somit ein Garant für die Qualität des OnBoard-Codecs. Besonders der AC97-Codec musste sich in der Vergangenheit oft nachsagen lassen, dass er den Prozessor zu stark belastet. Ob dies wirklich der Fall ist, soll nun dieser Benchmark klären.

Audio Winbench 99
Angaben in Prozent
  • 44,1 KHz, 16Bit, 32 Voices:
    • Gigabyte - GA-8IEXP
      7,85
    • Abit - IT7
      1,64
    • EPoX - EP-4BEAR
      1,63
    • MSI - 845E Max2-BLR
      1,63

Auch wir waren von diesem Ergebnis etwas überrascht. Ist es doch gerade der Hardware-Soundchip CT5880 von Creative auf dem GA-8IEXP, der mit 7,85 Prozent CPU-Auslastung ein sehr schlechtes Ergebnis erzielt und weit hinter dem Software AC97-Codec von Realtek landet, der auf den anderen drei Boards zum Einsatz kommt. Dass die Boards aus dem Hause Abit, Epox und MSI derart dicht beieinander liegen, war zu erwarten, da sie alle auf den AC97-Codec setzen und so die Voraussetzungen praktisch identisch sind.

Audio Analyzer

Auch der 'RightMark Audio Analyzer' feiert dieses Mal seine Premiere. Das Programm testet Sound-Chips auf ihre Qualität. Der Line-Out und Line-In der Soundkarte wird hierfür per Loop-Through-Kabel verbunden, so dass der 'Audio Analyzer' das ausgesendete und wieder aufgenommene Signal direkt mit einem Referenzwert vergleichen kann.

Bewertung der Audioqualität
Abit Epox MSI
Freq. response + + +
Noise level + + +
Dynamic range + + +
THD ++ ++ ++
IMD+noise + + +
Stereo crosstalk +++ +++ +++
Overall ++ ++ ++
Abit Realtek-Sound
Abit Realtek-Sound
Epox Realtek-Sound
Epox Realtek-Sound
MSI Realtek-Sound
MSI Realtek-Sound

Der Audio Analyzer ist sich einig. Er bescheinigt allen Boards eine sehr gute Sound-Qualität und dies mit identischen Ergebnissen. Verwunderlich ist das Ergebnis angesichts des identischen onboard Sound-Chips von Realtek aber nicht. Leider ließ sich der Audio Analyzer nicht auf dem Gigabyte GA-8IEXP durchführen, das als einziges Board auf eine andere onboard Sound-Lösung setzt. Der Audio Analyzer konnte das durchgeschleifte Sound-Signal nicht erkennen, so dass er den Test abbrach. Dass der CT5880 von Creative auf dem GA-8IEXP noch besser abgeschnitten hätte, als der ALC-650 AC97-Codec von Realtek, der bei den übrigen Kontrahenten zum Einsatz kam, darf angesichts der guten Ergebnisse aber bezweifelt werden.

In unserem Review macht der AC97-Codec ohnehin ein sehr gutes Bild. Nicht nur, weil er mit überraschend wenig CPU-Auslastung glänzte, sondern auch, weil er zusätzlich noch in der Sound-Qualität überzeugen konnte.

Auf der nächsten Seite: Fazit

0 Kommentare
Themen: