10/19 Celeron mit 2.0 GHz im Test : Übertaktet auf 3.0 GHz ein Pentium-4-Konkurrent?

, 17 Kommentare

Madonion 3DMark2000

  • Nach seinem Erscheinungsjahr 1999 zu urteilen, gehört der Benchmark heute schon lange zum alten Eisen und wenn es um die Bewertung einer aktuellen Grafikkarte geht, trifft dies auch durchaus zu. Da aktuelle Karten des Kalibers GeForce 3/4 oder Radeon 8500/9700 jedoch keinerlei Probleme mehr mit der Darstellung der einzelnen Sequenzen haben, kommen hier vor allem Prozessor, Chipsatz und Speicher zur Geltung. Also genau die Komponenten, die uns im Rahmen eines Prozessor-Tests am brennendsten interessieren. Ein Bestandteil des 3DMark 2000, der CPUMark, stellt diese Zusammenspiel besonders in den Mittelpunkt. Hier berechnet die CPU zwei Spielszenen "in Software", muss also auf die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte verzichten und somit Schwerstarbeit leisten.

  • Weitere Informationen: MadOnion.com

  • Download: ComputerBase.de


3DMark 2000
Angaben in Punkten
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
      15.247
    • Pentium 4 2,66 GHz - DDR333
      14.302
    • Pentium 4 2,53 GHz - DDR333
      13.838
    • Athlon XP 2000+ - DDR333
      13.134
    • Athlon XP 1700+ - DDR333
      12.287
    • Athlon XP 1600+ - DDR333
      11.878
    • Pentium 4 2,0A GHz - PC3200
      11.531
    • Pentium 4 1,8A GHz - PC3200
      10.616
    • Celeron 3,00 GHz - DDR400*
      7.746
    • Celeron 2,66 GHz - DDR333*
      7.301
    • Celeron 2,00 GHz - DDR266
      5.602

Und da ist es auch schon passiert. Selbst bei einem Takt von 3GHz kann der Celeron hier rein gar nichts ausrichten. Spiele fordern nunmal in der Regel einen ausladenden Cache.

3DMark 2000 Teiltests


3DMark 2000 HPC
Angaben in Punkten
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
      43.090
    • Pentium 4 2,66 GHz - DDR333
      41.403
    • Pentium 4 2,53 GHz - DDR333
      40.756
    • Athlon XP 2000+ - DDR333
      39.515
    • Athlon XP 1700+ - DDR333
      37.475
    • Pentium 4 2,0A GHz - PC3200
      37.309
    • Athlon XP 1600+ - DDR333
      36.730
    • Pentium 4 1,8A GHz - PC3200
      36.365
    • Celeron 3,00 GHz - DDR400*
      28.285
    • Celeron 2,66 GHz - DDR333*
      21.886
    • Celeron 2,00 GHz - DDR266
      17.296
3DMark 2000 CPU
Angaben in Punkten
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
      747
    • Pentium 4 2,66 GHz - DDR333
      707
    • Athlon XP 2000+ - DDR333
      703
    • Pentium 4 2,53 GHz - DDR333
      692
    • Athlon XP 1700+ - DDR333
      684
    • Athlon XP 1600+ - DDR333
      674
    • Pentium 4 2,0A GHz - PC3200
      634
    • Pentium 4 1,8A GHz - PC3200
      612
    • Celeron 3,00 GHz - DDR400*
      488
    • Celeron 2,66 GHz - DDR333*
      438
    • Celeron 2,00 GHz - DDR266
      371

Die Teiltests bescheinigen dem Celeron das Versagen auf ganzer Linie - bei welchem Takt auch immer. Sollte Intels "Billig-Prozessor" rein gar nichts für Spieler sein?

Auf der nächsten Seite: Madonion 3DMark2001SE