11/13 nForce 2 Ultra 400 im Test : EPoX und Leadtek im direkten Duell

, 4 Kommentare

Comanche 4

  • Comanche 4 ist ein recht neues Spiel, welches exzessiven Einsatz von den Pixelshadern moderner Grafikkarten zur Darstellung der detaillierten Landschaft, sowie des schön animierten Wassers und reflektierender Flächen macht. Bei durchschnittlichen 30 fps beträgt der Polygondurchsatz runde 6 Millionen pro Sekunde. Bei uns im Test konnten teilweise über 10 Millionen Polygone pro Sekunde dargestellt werden, was natürlich auf die starke Unterstützung der Grafikkarte durch den Prozessor zurückzuführen ist.

  • Weitere Informationen: Novalogic.com

  • Download: Novalogic.com
Comanche 4
    • 8KRA2+ (KT600) - Fastest -
      54,25
    • 8RDA+ (nForce 2)
      53,18
    • K7NCR18D ProII (nForce 2 Ultra 400)
      53,18
    • 8RDA3+ (nForce 2 Ultra 400)
      53,01

Auch wenn der vierte Platz auf den ersten Blick eher ernüchternd anmuten mag, kann das K7NCR18D Pro2 zumindest im chipsatzinternen Duell mit dem 8RDA+ gleich ziehen. Unser KT600 Vorseriensample schien Comanche 4 allerdings besonders zu lieben und liegt weiterhin an erster Stelle.

UT2003

  • In einem Report hatten wir uns bereits den Hardwareanforderungen der Demo angenommen und ein fast perfektes Umfeld für einen CPU-Test vorgefunden. Denn wie schon UT (1) ist auch UT2003 stark von Prozessor und Speicher-Anbindung, also auch dem FSB, abghängig.

  • Weitere Informationen: ComputerBase.de

  • Download: UnrealTournament2003.com (Demoversion)
UT2003
  • FlyBy:
    • K7NCR18D ProII (nForce 2 Ultra 400)
      168,22
    • 8RDA3+ (nForce 2 Ultra 400)
      168,13
    • 8RDA+ (nForce 2)
      167,96
    • 8KRA2+ (KT600) - Fastest -
      167,07
  • Botmatch:
    • K7NCR18D ProII (nForce 2 Ultra 400)
      76,41
    • 8RDA+ (nForce 2)
      76,16
    • 8RDA3+ (nForce 2 Ultra 400)
      75,87
    • 8KRA2+ (KT600) - Fastest -
      73,90

Und auch der vorletzte Benchmark - namentlich UT2003 - läßt das Leadtek K7NCR18D Pro2 nochmals an die erste Stelle sprinten. Auch hier dürften die Differenzen allerdings nur und wirklich nur in Benchmarks zu bemerken sein.

Auf der nächsten Seite: HD Tach