11/20 Pentium D 840 und Extreme Edition 840 im Test : Erste Dual-Core Benchmarks

, 74 Kommentare

Preview-System

Für die „Technology Preview“ wurde uns von Intel ein komplettes System mit i955X-Platine (D955XBK) und Pentium Extreme Edition 840 überlassen. Um die Vergleichbarkeit in unserem Standard-Benchmark-Parcours im Anhang dieses Artikels zu wahren, haben wir die von Intel verbaute Radeon X850 XT gegen eine GeForce 6800 Ultra getauscht.

Komplettsystem
Komplettsystem
Komplettsystem 2
Komplettsystem 2
Komplettsystem 3
Komplettsystem 3
komplettsystem
komplettsystem

Anders als bei Vorserienexemplaren anderer Hersteller (mehr dazu morgen auf ComputerBase) macht das D955XBK einen sehr reifen Eindruck. Keine künstlich verlegten Leiterbahnen und ein einwandfreier Betrieb zeichneten die Platine in unseren Tests aus. North- und Southbridge sind, wie von Intel gewohnt, passiv gekühlt. Neben dem 24-poligen ATX-Anschluss finden sich ein 5,25"-Laufwerk-Stromaufnehmer sowie -abgeber und ein achtpoliger Anschluss auf der Platine wieder. Auffälllig ist der von uns in der Theorie bereits angesprochene, zweite PCIe x16-Slot, der auf dem Board zwar nicht verlötet, aber elektrisch ausgeführt wurde. Die Beschriftung verrät, dass der Steckplatz maximal vier PCI Express-Leiterbahnen auf sich vereinen kann.

i955X-Platine (Draufsicht)
i955X-Platine (Draufsicht)
i955X-Platine (oben)
i955X-Platine (oben)
i955X-Platine (ohne Kühler)
i955X-Platine (ohne Kühler)
i955X-Platine (Seite)
i955X-Platine (Seite)
i955X-Platine (unten)
i955X-Platine (unten)
Spannungsversorgung
Spannungsversorgung
Speicher
Speicher

Bios des D955XBK

Da das Bios des uns zur Verfügung stehenden D955XBK Mainboards von Intel einige interessante Einstellungsmöglichkeiten gerade in Bezug auf die Spannungseinstellungen bot, möchten wir an dieser Stelle einige Impressionen des Bios vermitteln. Es ist jedoch zu beachten, dass es sich bei der uns vorliegenden Revision des D955XBK nicht um die finale Version handelt, die in den Handel kommen wird. Aus diesem Grund können sich gewisse Punkte im Bios noch stark verändern, auch wenn man uns gegenüber zumindest verlauten ließ, dass sich an den Overclocking-Optionen bis zur finalen Revision nicht mehr viel verändern wird, so dass sie auch dem Endkunden zur Wahl gestellt werden sollten.

Bios - System Setup
Bios - System Setup
Bios - Security
Bios - Security
Bios - SATA, RAID, AHCI
Bios - SATA, RAID, AHCI
Bios - Power Options
Bios - Power Options
Bios - PCI Override
Bios - PCI Override
Bios - PCI Express Override
Bios - PCI Express Override
Bios - Override
Bios - Override
Bios - Memory Frequency
Bios - Memory Frequency
Bios - MCH Voltage Override
Bios - MCH Voltage Override
Bios - MCH Voltage Override Selections
Bios - MCH Voltage Override Selections
Bios - Main System Setup
Bios - Main System Setup
Bios - Host Clock Override
Bios - Host Clock Override
Bios - Hardware Monitoring
Bios - Hardware Monitoring
Bios - FSB Override
Bios - FSB Override
Bios - DDR2 Voltage
Bios - DDR2 Voltage
Bios - DDR2 Timings Control
Bios - DDR2 Timings Control
Bios - DDR2 Timings Control - Automatic
Bios - DDR2 Timings Control - Automatic
Bios - CPU Voltage
Bios - CPU Voltage
Bios - Chipset Configuration
Bios - Chipset Configuration
Bios - Boot Options
Bios - Boot Options
Bios - Advanced System Setup
Bios - Advanced System Setup
Bios - Advanced Configuration
Bios - Advanced Configuration

Testsysteme

  • Prozessor
    • Intel Pentium, Dual Core, FSB800, Dual Channel DDR2-667 5-5-5-15
      • Extreme Edition 840 (3,2 GHz, Hyper-Threading)
      • D 840 (3,2 GHz,)
    • Intel Pentium 4, HyperThreading, Sockel 775, FSB1066, Dual Channel DDR2-533 4-4-4-12
      • 3,73 GHz Extreme Edition (90 nm Prescott 2M)
    • Intel Pentium 4, HyperThreading, Sockel 775, FSB800, Dual Channel DDR2-533 4-4-4-12
      • 640 3,2 GHz (90 nm Prescott 2M)
      • 540J 3,2 GHz (90 nm Prescott)
  • Motherboard
    • Pentium 4 Sockel 775 Plattform:
      Intel D925XECV2 (i925XE Express)
      Intel D955XBK (i955XE Express, Pre-Production)
  • Arbeitsspeicher
    • 2x512MB DDR2-533 Micron Module (CL4-4-4-12)
    • 2x512MB DDR2-667 Micron Module (CL5-5-5-15)
  • Grafikkarte
    • nVidia GeForce 6800 GT (PCI Express)
  • Peripherie
  • Netzteil
    • BeQuiet P4-400W-S1,3
    • Enermax EG-651AX (Intel Dual Core)
  • Treiberversionen
    • nVidia Detonator 71.84
    • Intel Inf-Treiber 6.01.1002 (Intel)
    • Intel Inf-Treiber 7.00.1019 (Intel Dual Core)
  • Software
    • Microsoft Windows XP Professional SP2
    • Microsoft DirectX 9.0c

Auf der nächsten Seite: Leistungsaufnahme