17/36 AMD Athlon II X4 620 und X3 420 im Test : Vier Mal einen Kern für je 20 Euro

, 145 Kommentare

BioShock

„Bioshock“, mehr oder weniger der inoffizielle Nachfolger von „System Shock 2“, hatte es bei seinem Erscheinen wahrlich nicht leicht. Die Erwartungen waren dermaßen hoch, dass es nahezu unmöglich schien, diese allesamt zu erfüllen. Im Vorfeld sprach man davon bereits als „bestes Spiel aller Zeiten“. Mittlerweile ist BioShock erschienen – ob es tatsächlich das beste Spiel aller Zeiten ist, kann man wohl noch ewig diskutieren. Eines ist aber eindeutig: Technisch ist Bioshock nicht nur sehr weit vorne, sondern wohl derzeit allen anderen Titeln voraus. Grund dafür ist die Unreal Engine 3, die die Entwickler modifiziert haben, um diese auf die eigenen Ansprüche anzupassen. Herausgekommen ist ein Direct3D-10-Renderer, der mit bisher noch nie dagewesene Wassereffekten punkten kann. So interagiert das Wasser physikalisch korrekt mit dem Spieler, wenn dieser beispielsweise durch einen überfluteten Raum läuft. Darüber hinaus bietet Bioshock viele weitere optische Schmankerl: Schicke Partikeleffekte, spektakuläre Feuerdarstellung, realistische Schatten, schöne Oberflächen, Physikinteraktionen mit den Gegnern sowie der Umwelt und noch vieles mehr machen Bioshock grafisch zu einem Leckerbissen. Wir testen die erste Minute vom Kampf gegen den Endboss Fontaine, da diese immer nach dem gleichem Schema abläuft und sich somit gut für einen Vergleich eignet.

BioShock
  • Durchschnitt:
    • Referenz: Phenom II X4 965 BE, 3,40 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      106,47
    • Core 2 Q9550, 2,83 GHz, DDR3-1333
      105,70
    • Core 2 E8600, 3,33 GHz, DDR3-1333
      105,62
    • Phenom II X4 955 BE, 3,20 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      105,58
    • Core 2 E8400, 3,00 GHz, DDR3-1333
      104,52
    • Phenom II X3 740 BE, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      104,48
    • Phenom II X2 550 BE, 3,10 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      101,95
    • Phenom II X3 720 BE, 2,80 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      101,78
    • Core 2 E7600, 3,06 GHz, DDR3-1066
      99,15
    • Referenz: Core i7-870, 2,93 GHz, DDR3-1333, Turbo an, SMT an
      98,82
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      98,62
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      98,32
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      97,12
    • Phenom II X4 920, 2,80 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      97,10
    • Core i5-750, 2,66 GHz, DDR3-1333, Turbo an
      96,88
    • Core 2 Quad Q8200, 2,33 GHz, DDR3-1333
      95,38
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      94,57
    • Athlon II X2 240, 2,80 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      92,12
    • Pentium E6300, 2,80 GHz, DDR3-1066
      91,42
    • Phenom X4 9950 BE, 2,60 GHz, DDR2-1066
      90,03
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      89,97
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      89,17
    • Athlon 64 X2 4850e, 2,50 GHz, DDR2-714
      70,35
  • Minimum:
    • Core 2 E8600, 3,33 GHz, DDR3-1333
      73
    • Referenz: Phenom II X4 965 BE, 3,40 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      73
    • Phenom II X2 550 BE, 3,10 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      73
    • Phenom II X3 740 BE, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      72
    • Core 2 Q9550, 2,83 GHz, DDR3-1333
      71
    • Phenom II X4 955 BE, 3,20 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      71
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      71
    • Phenom II X3 720 BE, 2,80 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      71
    • Core 2 E8400, 3,00 GHz, DDR3-1333
      70
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      69
    • Core i5-750, 2,66 GHz, DDR3-1333, Turbo an
      68
    • Core 2 E7600, 3,06 GHz, DDR3-1066
      68
    • Phenom II X4 920, 2,80 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      68
    • Referenz: Core i7-870, 2,93 GHz, DDR3-1333, Turbo an, SMT an
      66
    • Core 2 Quad Q8200, 2,33 GHz, DDR3-1333
      66
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      66
    • Athlon II X2 240, 2,80 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      66
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      66
    • Pentium E6300, 2,80 GHz, DDR3-1066
      63
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      63
    • Phenom X4 9950 BE, 2,60 GHz, DDR2-1066
      62
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      62
    • Athlon 64 X2 4850e, 2,50 GHz, DDR2-714
      42
  • Maximum:
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      154
    • Phenom II X4 955 BE, 3,20 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      153
    • Athlon II X2 240, 2,80 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      153
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      153
    • Phenom II X2 550 BE, 3,10 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      153
    • Core 2 Quad Q8200, 2,33 GHz, DDR3-1333
      152
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      152
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      152
    • Phenom II X3 720 BE, 2,80 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      152
    • Phenom II X3 740 BE, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      152
    • Core 2 E8600, 3,33 GHz, DDR3-1333
      151
    • Phenom X4 9950 BE, 2,60 GHz, DDR2-1066
      151
    • Phenom II X4 920, 2,80 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      151
    • Referenz: Phenom II X4 965 BE, 3,40 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      151
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      151
    • Core 2 E8400, 3,00 GHz, DDR3-1333
      150
    • Core 2 E7600, 3,06 GHz, DDR3-1066
      150
    • Pentium E6300, 2,80 GHz, DDR3-1066
      150
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      149
    • Core 2 Q9550, 2,83 GHz, DDR3-1333
      147
    • Referenz: Core i7-870, 2,93 GHz, DDR3-1333, Turbo an, SMT an
      146
    • Core i5-750, 2,66 GHz, DDR3-1333, Turbo an
      145
    • Athlon 64 X2 4850e, 2,50 GHz, DDR2-714
      125

Auf der nächsten Seite: Company of Heroes