Steelseries Xai im Test : Unverspieltes Spielerwerkzeug mit Laser

, 165 Kommentare
Steelseries Xai im Test: Unverspieltes Spielerwerkzeug mit Laser

Ausgewiesene Spielermäuse hält der Markt in Hülle und Fülle bereit. Doch entsprechen die teuren Kreationen der Hersteller mit ihren meist verspielt bunten, möglichst ergonomischen Designs, mit ihren Gewichtsanpassungen und aufgeblähten Treibern wirklich den Anforderungen und Wünschen der vorrangig spielenden PC-Nutzer? Eine einheitliche Meinung lässt sich dazu aufgrund der vielen verschiedenen Präferenzen freilich nicht generieren, orientiert man sich jedoch an den zahlreichen Kommentaren zu früheren Maus-Tests auf ComputerBase, so wird nicht selten nach schnörkellos schlichten, leichten sowie absolut unkompliziert und uneingeschränkt nutzbaren Nagern verlangt. Die dänischen Entwickler von Steelseries haben mit ihren Mäusen sehr oft genau diesen Geschmack getroffen und wollen nun mit der „Xai Laser-Mouse“ das perfekte Spielerwerkzeug in ein hochwertiges Mauschassis gegossen haben. Optisch zurückhaltend, aber technisch mit allen Wassern gewaschen, verspricht die Steelseries Xai jede Menge Spielspaß.

Als ideale Ergänzung stellt Steelseries mit dem 4HD (respektive dem größeren 9HD) die passende Unterlage zur Wahl. Das ultraflache, knapp 20 Euro teure Hartplastik-Mauspad soll bestens auf die Xai abgestimmt sein, weist dafür in Verbindung mit anderen Mäusen jedoch einige Tücken auf. Wir widmen uns im Test den neuen Steelseries-Produkten.

Auf der nächsten Seite: Steelseries 4HD Mousepad