10/22 AMD Brazos im Test : Der perfekte Wohnzimmer-PC

, 226 Kommentare

Video-Wiedergabe

Eine der großen Stärken von AMDs Brazos-Plattform soll die Videowiedergabe sein. Doch von Worten haben wir uns noch nie allzu beeindrucken lassen und schauen uns deswegen alle drei Testkandidaten anhand zweier Blu-rays an. Als Vertreter für den H.264-Codec muss dabei der neue Star-Trek-Film herhalten, während sich The Dark Knight um den VC-1-Codec-Test kümmert. Darüber hinaus nutzen wir die DVD zu Star Trek X, um einen gewöhnlichen MPEG-2-Codec in PAL-Auflösung testen zu können. Zudem lassen wir diese in eine 3D-Variante umwandeln und auf die 1.080p-Auflösung hochskalieren.

In allen drei Filmen schauen wir uns die Entlastung der CPU durch die Grafikchips an. Wir wollen uns aber nicht nur die CPU-Entlastung der Grafikchips anschauen, sondern ebenso deren Bildqualität. Dazu nutzen wir den bewährten HQV-Benchmark in der Version 2.0 von Silicon Optix und darüber hinaus dessen HD-Variante. Während erstere für DVDs gültig ist, hält sich letztere an HD-Medien wie eine Blu-ray. Als Abspielsoftware nutzen wir die aktuellste Version von CyberLinks PowerDVD 11 sowie Total Media Theatre 5 von ArcSoft zum Hochskalieren auf 1.080p.

Bildqualität SD-Material

HQV Benchmark DVD
Angaben in Punkten
  • Video Resolution:
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      12
    • AMD Brazos (E-350)
      8
    • Intel Atom (D525)
      0
  • Film Resolution:
    • AMD Brazos (E-350)
      10
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      6
    • Intel Atom (D525)
      0
  • Overlay on Film:
    • AMD Brazos (E-350)
      5
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      5
    • Intel Atom (D525)
      0
  • Response Time:
    • AMD Brazos (E-350)
      10
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      7
    • Intel Atom (D525)
      0
  • Multi-Cadence:
    • AMD Brazos (E-350)
      30
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      30
    • Intel Atom (D525)
      0
  • Color Upsampling Errors:
    • AMD Brazos (E-350)
      10
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      7
    • Intel Atom (D525)
      2
  • Random Noise:
    • AMD Brazos (E-350)
      20
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      14
    • Intel Atom (D525)
      2
  • Compression Artifacts:
    • AMD Brazos (E-350)
      6
    • Intel Atom (D525)
      0
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      0
  • Upscaled Compression Artifacts:
    • AMD Brazos (E-350)
      16
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      16
    • Intel Atom (D525)
      0
  • Scaling and Filtering:
    • AMD Brazos (E-350)
      15
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      10
    • Intel Atom (D525)
      7
  • Resolution Enhancement:
    • AMD Brazos (E-350)
      15
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      15
    • Intel Atom (D525)
      5
  • Contrast Enhancement:
    • AMD Brazos (E-350)
      20
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      17
    • Intel Atom (D525)
      2
  • Skin Tone Correction:
    • AMD Brazos (E-350)
      7
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      3
    • Intel Atom (D525)
      0

Wenig verwunderlich muss sich die Intel-Grafik mit einem abgeschlagenen letzten Platz zufrieden geben. Nur 18 Punkte im HQV Benchmark 2.0 ist die magere Ausbeute – das Bild ist subjektiv betrachtet aber auch einfach nur schlecht ist (das sieht man innerhalb von Sekunden bei einer normalen Filmwiedergabe).

Die Ion-Grafik erledigt den Job schon bedeutend besser und kommt auf 142 Punkte. Die Nase vorn hat aber schlussendlich die AMD Radeon HD 6310 im E350-Prozessor, der wir 172 Punkte attestieren können. Und der Unterschied lässt sich durchaus in einem Film erkennen, wenn man genau darauf achtet.

HQV Benchmark DVD - Ergebnis
Angaben in Punkten
  • Gesamtpunkte (maximal 210):
    • AMD Brazos (E-350)
      172
    • Intel Atom (D525 + Ion)
      142
    • Intel Atom (D525)
      18

Auf der nächsten Seite: Bildqualität HD-Material