7/10 Phanteks PH-TC14PE im Test : Farbe für den CPU-Kühler-Markt

, 124 Kommentare

Kühlleistung

Vergleich mit Serienbelüftung

Dass sich hinter dem Phanteks PH-TC14PE kein Blender verbirgt, der nur auf optische Auffälligkeit setzt, wird beim Betrachten der Kühlleistung deutlich. Mit seiner Serienlüfterausstattung katapultiert sich der kolorierte Neuling sowohl bei Standardanforderungen als auch bei starker Übertaktung des Prozessors auf die Spitzenpositionen. Dabei profitiert er deutlich vom Einsatz der Doppelbelüftung, wie unser Paralleltest mit dem einzelnen, mittig platzierten 140-mm-Pendant zeigt. Je nach Drehzahl und thermischer Anforderung liegt der Unterschied zwischen Single- und Doppelbelüftung zwischen drei und fünf Kelvin – eine Leistungssteigerung, die speziell bei niedrigen Drehzahlen durchaus auch die leicht höhere Lärmemission aufwiegt.

Nutzungshinweis: Durch Anklicken einzelner Charts oder Kühler in der Legende wird der jeweilige Temperatur-Drehzahlverlauf in den Diagrammen hervorgehoben.

Die Temperaturwerte dieser Seite stellen das arithmetische Mittel der vier Prozessorkerntemperaturen unter Volllast dar.

Auf der nächsten Seite: Referenzbelüftung 120 mm