8/15 Nvidia GeForce GTX 760 im Test : Asus, Gigabyte, Inno3D und Zotac

, 170 Kommentare

Kühlung & Lautstärke

Erläuterungen zur Lautstärke- und Temperaturmessung
20 Einträge
Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Idle - Windows:
    • Intel Core i7-3770K
      29,0
    • Asus GTX 760 DCII OC
      29,0
    • Gigabyte GTX 760 OC
      29,0
    • Nvidia GeForce GTX 780
      32,0
    • Nvidia GeForce GTX 770
      32,0
    • Zotac GTX 760 AMP!
      32,0
    • AMD Radeon HD 7990
      33,0
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      33,5
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      33,5
    • AMD Radeon HD 7950
      34,0
    • AMD Radeon HD 7870
      34,5
    • AMD Radeon HD 7770
      34,5
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      34,5
    • Nvidia GeForce GTX 680
      34,5
    • AMD Radeon HD 7970
      35,0
    • Nvidia GeForce GTX 690
      35,0
    • AMD Radeon HD 7850
      37,5
    • Inno3D GTX 760 iChill
      37,5
    • Nvidia GeForce GTX 580
      38,0
    • AMD Radeon HD 6970
      38,5
    • AMD Radeon HD 7750
      39,0
    • Nvidia GeForce GTX 760
      39,0
    • Nvidia GeForce GTX 670
      39,0
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti Boost
      39,0
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      40,0
  • Last - Assassin's Creed 3:
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      41,0
    • Inno3D GTX 760 iChill
      43,0
    • Zotac GTX 760 AMP!
      44,5
    • AMD Radeon HD 7770
      45,0
    • Gigabyte GTX 760 OC
      46,5
    • AMD Radeon HD 7750
      47,0
    • Nvidia GeForce GTX 780
      47,5
    • Asus GTX 760 DCII OC
      47,5
    • Nvidia GeForce GTX 770
      48,0
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti Boost
      48,0
    • AMD Radeon HD 7850
      48,5
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      48,5
    • Nvidia GeForce GTX 760
      48,5
    • Nvidia GeForce GTX 670
      50,5
    • AMD Radeon HD 7950
      51,5
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      53,0
    • AMD Radeon HD 7870
      54,0
    • AMD Radeon HD 6970
      54,0
    • Nvidia GeForce GTX 680
      54,0
    • Nvidia GeForce GTX 580
      54,5
    • Nvidia GeForce GTX 690
      55,0
    • AMD Radeon HD 7990
      58,0
    • AMD Radeon HD 7970
      59,5
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      62,0

Beim Referenzdesign der GeForce GTX 760 hat sich Nvidia offenbar wenig Mühe gegeben, denn anders ist der schlechte Kühler kaum zu erklären. Schon unter Windows ist die Karte störend laut und unter Last ist der Geräuschpegel sehr unangenehm. Das liegt dabei nicht einmal an der Lautstärke an sich, das Geräusch des Lüfters ist allerdings störend. Da die Karte in dieser Form aber nicht in den Handel kommen wird, spielt das nur eine unwichtige Rolle.

Bei den Partnerkarten stellen sich vor allem die Asus GeForce GTX 760 DirectCU II OC und die Gigabyte GeForce GTX 760 OC unter Windows gut an. Mit 29 Dezibel sind die Lüfter nur noch bei genauem Hinhören von den restlichen Komponenten zu unterscheiden. Die Zotac GeForce GTX 760 AMP! ist mit 32 Dezibel etwas lauter, was aber immer noch ein gutes Ergebnis ist. Die Inno3D GeForce GTX 760 iChill lässt die drei Lüfter dagegen unnötig schnell drehen, womit die Hardware 37,5 Dezibel erreicht und in einem Atemzug laut ist.

Unter Last bleibt die Inno3D dann mit 43,5 Dezibel am ruhigsten und stört so selbst in leisen Szenen nicht. Die Lüfter drehen kaum schneller als im 2D-Modus, wodurch sich der negative Eindruck plötzlich völlig umdreht und das Verhalten im Leerlauf noch unverständlicher erscheinen lässt. Die Zotac GeForce GTX 760 AMP! schafft es auf den zweiten Platz und ist kaum lauter, wobei unser Test in Assassin's Creed 3 zeigt, dass der angegebene Turbo-Takt aufgrund zu hoher Chiptemperaturen in diesem Szenario nicht erreicht wird.

Die beiden anderen Karten sind mit 46,5 Dezibel (Gigabyte) beziehungsweise 47,5 Dezibel (Asus) etwas geräuschvoller. Auch wenn es die Messwerte nicht verdeutlichen, sind alle Probanden deutlich leiser als das Referenzdesign. Denn dieses stört nicht durch die eigentlich Lautstärke, sondern die Art des Geräusches ist sehr angenehm.

Lautstärkevergleich: GeForce GTX 760 gegen die Konkurrenz
Nvidia GeForce GTX 760
Nvidia GeForce GTX 670
AMD Radeon HD 7950 Boost

Temperatur

30 Einträge
Temperatur
Angaben in °C
  • Idle – Windows:
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      27
    • Inno3D GTX 760 iChill
      28
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      29
    • AMD Radeon HD 7870
      30
    • Nvidia GeForce GTX 690
      30
    • Gigabyte GTX 760 OC
      31
    • AMD Radeon HD 7850
      32
    • Nvidia GeForce GTX 780
      32
    • Nvidia GeForce GTX 770
      32
    • Asus GTX 760 DCII OC
      32
    • Zotac GTX 760 AMP!
      32
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti Boost
      34
    • AMD Radeon HD 7950
      35
    • AMD Radeon HD 7770
      35
    • Nvidia GeForce GTX 760
      35
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      36
    • Nvidia GeForce GTX 680
      36
    • Nvidia GeForce GTX 670
      36
    • AMD Radeon HD 7750
      38
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      39
    • AMD Radeon HD 7970
      39
    • AMD Radeon HD 6970
      39
    • AMD Radeon HD 7990
      41
    • Nvidia GeForce GTX 580
      43
  • Last (Assassin's Creed 3) - GPU:
    • Inno3D GTX 760 iChill
      58
    • Gigabyte GTX 760 OC
      67
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      68
    • AMD Radeon HD 7850
      72
    • Asus GTX 760 DCII OC
      72
    • AMD Radeon HD 7770
      75
    • AMD Radeon HD 7950
      76
    • AMD Radeon HD 7870
      77
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      78
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      81
    • Nvidia GeForce GTX 780
      81
    • Nvidia GeForce GTX 770
      81
    • Nvidia GeForce GTX 760
      81
    • Zotac GTX 760 AMP!
      81
    • AMD Radeon HD 7750
      82
    • Nvidia GeForce GTX 670
      82
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti Boost
      82
    • Nvidia GeForce GTX 690
      85
    • Nvidia GeForce GTX 680
      85
    • AMD Radeon HD 7990
      86
    • AMD Radeon HD 7970
      86
    • Nvidia GeForce GTX 580
      87
    • AMD Radeon HD 6970
      89
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      90
  • Last (Assassin's Creed 3) - Kartenrückseite:
    • AMD Radeon HD 7750
      61
    • Inno3D GTX 760 iChill
      62
    • AMD Radeon HD 7950
      64
    • AMD Radeon HD 7770
      64
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti
      64
    • AMD Radeon HD 7950 Boost
      66
    • Nvidia GeForce GTX 650 Ti Boost
      66
    • AMD Radeon HD 7970
      68
    • AMD Radeon HD 7850
      69
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      70
    • Nvidia GeForce GTX 770
      70
    • AMD Radeon HD 6970
      72
    • Nvidia GeForce GTX 780
      73
    • Nvidia GeForce GTX 680
      74
    • Nvidia GeForce GTX 580
      74
    • AMD Radeon HD 7870
      77
    • Nvidia GeForce GTX Titan
      77
    • AMD Radeon HD 7990
      80
    • Nvidia GeForce GTX 690
      80
    • Nvidia GeForce GTX 760
      81
    • Nvidia GeForce GTX 670
      83
    • Gigabyte GTX 760 OC
      84
    • Zotac GTX 760 AMP!
      98
    • Asus GTX 760 DCII OC
      100

Unter Last halten drei von vier Partnerkarten GPU-Temperaturen von deutlich unterhalb der magischen Temperaturschwelle von 80 °C, das Referenzdesign und die Zotac-Karte liegen hingegen bei 81 °C – hier steuert die GPU mit niedrigeren Taktraten entgegen. Oder anders: Die Kühler schaffen es nicht die Karte in unserem Testsystem so zu kühlen, dass die versprochenen Turbo-Taktraten erreicht werden. Bei der Karte von Inno3D herrscht hingegen durchweg Eiszeit: 58 Grad GPU-Temperatur unter Last; so kalt bleibt kaum eine andere Grafikkarte.

Die Kartenrückseiten heizen sich an der Stromversorgung teilweise extrem auf. Einzig die Inno3D GeForce GTX 760 iChill mit 62 Grad Celsius und die Gigabyte GeForce GTX 760 OC mit 84 Grad Celsius liegen im grünen Bereich. Die Zotac GeForce GTX 760 AMP! kommt auf hohe 98 Grad, die Asus GeForce GTX 760 DirectCU II OC gar auf 100 Grad. Probleme im Betrieb gibt es aber nicht.

Weitere Messungen unter Last

Auf der nächsten Seite: Leistungsaufnahme