8/11 AMD FX-9590 Prozessor im Test : Bis zu 5,0 GHz – teuer erkauft

, 531 Kommentare

Temperatur

Parallel zur Messung der Leistungsaufnahme erfolgt die Bestimmung der maximalen Temperatur. Diese wird sowohl über Tools ausgelesen, als auch noch einmal mittels Infrarotthermometer überprüft.

Die Temperaturen sind plattformübergreifend nur bedingt zu vergleichen, zwischen AMD- und Intel-Prozessoren ist dies gar nicht möglich. Insbesondere bei den AMD-Modellen fällt immer wieder auf, dass die Werte oft ungenau sind, respektive schlichtweg nicht stimmen können und oberflächlich mit dem Thermometer nachgemessen werden müssen. Die wirkliche Kerntemperatur dürfte bei allen AMD-Modellen deshalb deutlich höher liegen, weshalb man dieser Analyse keine allzu hohe Aussagekraft beimessen sollte.

AMD Overdrive – angebliche Temperaturen im Leerlauf
AMD Overdrive – angebliche Temperaturen im Leerlauf
Temperatur
Angaben in °C
  • maximale Kerntemperatur:
    • AMD A10-6800K, 2M/4T, 4,1 GHz, 32 nm, Turbo
      44
    • AMD A10-5800K, 2M/4T, 3,8 GHz, 32 nm, Turbo
      45
    • AMD Phenom II X4 965, 4C/4T, 3,4 GHz, 45 nm
      46
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,3 GHz, 32 nm, Turbo
      49
    • Intel Core i7-2600K, 4C/8T, 3,4 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      51
    • AMD FX-8350, 4M/8T, 4,0 GHz, 32 nm, Turbo
      53
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,3 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      57
    • Intel Core i7-3770K, 4C/8T, 3,5 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      57
    • Intel Core i5-4430, 4C/4T, 3,0 GHz, 22 nm, Turbo
      61
    • Intel Core i5-4570, 4C/4T, 3,2 GHz, 22 nm, Turbo
      66
    • Intel Core i7-4770K, 4C/8T, 3,5 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      68
    • Intel Core i5-4570T, 2C/4T, 2,9 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      68
    • Intel Core i7-4770, 4C/8T, 3,4 GHz, 22 nm, Turbo, SMT
      69
    • Intel Core i5-4670 (K), 4C/4T, 3,4 GHz, 22 nm, Turbo
      69
    • AMD FX-9590, 4M/8T, 4,7 GHz, 32 nm, Turbo
      70
      Hinweis: geschätzt

Wie bereits im Abschnitt „Probleme und Lösungen“ gezeigt, gibt es mit dem Prozessor einige Herausforderungen, die natürlich in der TDP von 220 Watt begründet liegen. Normale Luftkühler sind bei sommerlichen Temperaturen überfordert, selbst gute Produkte mit zwei großen Lüftern kommen an ihre Grenzen. Um objektive Ergebnisse zu zeigen sind wir deshalb auf eine Kompaktwasserkühlung umgestiegen, die in Form der Cooler Master Eisberg Prestige 240L mit der CPU fertig wird, dabei jedoch auch deutlich aufs Gehör schlägt. Vorab waren CPU-Temperaturen weit jenseits der 70 Grad möglich, der Prozessor begann bereits automatisch auf 4,5 GHz herunter zu takten („throttlen“).

AMDs FX-9590 „throttlet“
AMDs FX-9590 „throttlet“

Auf der nächsten Seite: Overclocking