HTC One mini 2 im Test : Das One (M8) auf Schrumpfkur

, 70 Kommentare
HTC One mini 2 im Test: Das One (M8) auf Schrumpfkur

Neues Flaggschiff, neues Mini: Keine zwei Monate nach der Vorstellung des Flaggschiffes One (M8) präsentierte HTC den passenden Ableger mit „Mini“-Zusatz. Das One mini 2 getaufte Smartphone soll die hochwertigen Materialien und die elegante Optik des großen Bruders in ein kompakteres Gehäuse bringen. So möchte HTC erneut durch die Alleinstellungsmerkmale des Vorbildes punkten. Um das Modell dazu auch preislich attraktiver zu gestalten, hat HTC die Ausstattung entsprechend angepasst. Ob der Hersteller dabei zu viel vom Datenblatt gestrichen hat, klärt der Test.

Spezifikationen

Die nachfolgende Tabelle vergleicht die Spezifikationen des One mini 2 mit seinem Vorgänger sowie dem großen Bruder One (M8) und Konkurrenten wie dem LG G2 mini, Sony Xperia Z1 Compact, Samsung Galaxy S4 mini und den bisher durchgesickerten Daten des Galaxy S5 mini. Aber auch Alternativen wie das Moto X und Moto G von Motorola sowie das Google Nexus 5 müssen sich dem Vergleich stellen.

HTC One mini 2
HTC One mini
HTC One (M8)
LG G2 mini
Software:
(bei Erscheinen)
Android 4.4 Android 4.2 Android 4.4
Display: 4,50 Zoll
720 × 1.280, 326 ppi
S-LCD, Gorilla Glass 3
4,30 Zoll
720 × 1.280, 342 ppi
S-LCD, Gorilla Glass 2
5,00 Zoll
1.080 × 1.920, 441 ppi
S-LCD, Gorilla Glass 3
4,70 Zoll
540 × 960, 234 ppi
IPS
Bedienung: Touch
Status-LED
Touch
SoC: Qualcomm Snapdragon 400
4 × Cortex-A7, 1,20 GHz
28 nm, 32-Bit
Qualcomm Snapdragon 400
2 × Krait 300, 1,40 GHz
28 nm, 32-Bit
Qualcomm Snapdragon 801
4 × Krait 400, 2,30 GHz
28 nm, 32-Bit
Qualcomm Snapdragon 400
4 × Cortex-A7, 1,20 GHz
28 nm, 32-Bit
GPU: Adreno 305
450 MHz
Adreno 330
578 MHz
Adreno 305
450 MHz
RAM: 1.024 MB
LPDDR2
2.048 MB
LPDDR3
1.024 MB
LPDDR2
Speicher: 16 GB (+microSD) 16 GB 16 GB (+microSD) 8 GB (+microSD)
Kamera: 13,0 MP, 1080p
LED, f/2,2, AF
4,0 MP, 1080p
LED, f/2,0, AF
4,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,0, AF
8,0 MP, 1080p
LED, f/2,4, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 5,0 MP, 1080p
AF
1,6 MP, 720p
AF
5,0 MP, 1080p
AF
1,3 MP, 720p
AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
Ja
↓100 ↑50 Mbit/s
Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
802.11 a/b/g/n
Wi-Fi Direct
802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
802.11 b/g/n
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 4.0 4.0 Low Energy
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Micro-USB 2.0, MHL, NFC Micro-USB 2.0, MHL Micro-USB 2.0, MHL, NFC, Infrarot
SIM-Karte: Nano-SIM Micro-SIM
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM, Dual-SIM
Micro-SIM
Akku: 2.100 mAh (7,98 Wh)
fest verbaut
1.800 mAh (6,66 Wh)
fest verbaut
2.600 mAh (9,88 Wh)
fest verbaut
2.440 mAh (9,30 Wh)
austauschbar
Größe (B×H×T): 65,0 × 137,0 × 10,60 mm 63,2 × 132,0 × 9,25 mm 70,6 × 146,4 × 9,35 mm 66,0 × 129,6 × 9,80 mm
Schutzart:
Gewicht: 137 g 122 g 160 g 121 g
Preis: ab 250 € ab 180 € ab 285 € / 679 € ab 160 €

Design & Verarbeitung

Materialwahl und Optik sind die offensichtlichen Gemeinsamkeiten zum großen Bruder One (M8). Dies ist eindeutig die größte Stärke des Miniatur-Flaggschiffes. Denn schon beim M8 überzeugte uns die hervorragende Verarbeitung des Aluminiumgehäuses und auch beim One mini 2 ist dieses über jeden Zweifel erhaben. Die abgerundete Rückseite liegt griffig in der Hand und wirkt sehr hochwertig. Das Gehäuse ist außerdem sehr verwindungssteif, auch bei Kraftaufwand gibt es nicht nach. Der einzige sichtbare Unterschied: Ein schwarzer Trennstreifen aus Kunststoff sitzt akkurat verbaut zwischen Vorder- und Rückseite, während das M8 komplett aus Alu gefertigt ist.

HTC One mini 2 im Test
HTC One mini 2 im Test
HTC One mini 2 im Test
HTC One mini 2 im Test

Verstärkt wird der gute Eindruck durch den Wegfall beweglicher Bauteile – das Gehäuse wirkt wie aus einem Guss, alle Spaltmaße sind minimal und gleichmäßig. Dadurch ist allerdings der Akku fest verbaut. Weitere vom Flaggschiff übernommene Merkmale sind neben den Stereo-Lautsprechern auf der Front auch die seit diesem Jahr bei HTC standardmäßigen On-Screen-Tasten. Wie schon das One mini zeigt sich auch die zweite Generation weniger kompakt als der Name suggeriert. Die Ränder rund um das Display sind relativ groß, gleiches gilt für die Flächen der Lautsprecher. Im Vergleich zum One (M8) fällt das One mini 2 nur geringfügig kleiner aus. Die Abmessungen entsprechen fast dem Nexus 5, das bei ähnlichem Format aber ein größeres Display bietet.

HTC One mini 2 im Test
HTC One mini 2 im Test

Die einzigen physischen Tasten des Testprobanden sind der Power-Button auf der Ober- und die Lautstärkewippe auf der rechten Seite. Die Tasten bieten präzise und eindeutige Druckpunkte, sind allerdings etwas tief eingebaut. Nach kurzer Eingewöhnungszeit lassen sich beide aber blind ertasten und bedienen. Insgesamt erweckt das One mini 2 einen ähnlich hochwertigen Eindruck wie das große Vorbild und überzeugt durch eine hervorragende Verarbeitung und Materialwahl, wenngleich mit etwas weniger Aluminium als das Topmodell.

Display

Das Display wächst im Vergleich zum Vorgänger von 4,3 auf 4,5 Zoll an, die Auflösung bleibt mit 1.280 × 720 Pixeln indes gleich. Dies resultiert in einer etwas niedrigeren, aber weiterhin hohen Pixeldichte von 326 ppi. Sowohl Texte als auch Fotos und Videos werden sehr scharf dargestellt und es kommt zu keiner sichtbaren Treppchenbildung. Erst im direkten Vergleich zu einem höher auflösendem Display fällt ein geringer Unterschied auf, der allerdings erst sehr spät sichtbar ist.

HTC One mini 2 im Test
HTC One mini 2 im Test
HTC One mini 2 im Test
HTC One mini 2 im Test

Die Farbdarstellung ist natürlich und ausgewogen, Farben wirken echt und nicht übersättigt. Auch Helligkeit und Kontrast überzeugen mit überdurchschnittlichen Werten und ergänzen die gute Darstellungsqualität. Das erste One mini strahlt allerdings noch heller und stellt weniger kühl dar. Gut gefallen uns auch die Blickwinkel des Displays, die sehr lange stabil bleiben, sodass Farben auch bei seitlicher Betrachtung nicht verblassen. Nach dem ersten One mini verbaut HTC auch in der zweiten Version ein überzeugendes Display.

Auf der nächsten Seite: Performance & Oberfläche