Apple iPhone 6 im Test : Das kleine große neue iPhone

, 443 Kommentare
Apple iPhone 6 im Test: Das kleine große neue iPhone

Mit dem iPhone 6 (Plus) zeigt Apple nach sieben Jahren die größte Änderung seiner bisherigen Philosophie: Entgegen der lange Zeit als ideal propagierten Bildschirmdiagonalen von 3,5 und später 4 Zoll folgt Apple den Entwicklungen am Smartphone-Markt hin zu größeren Bildschirmen. Das iPhone 6 bietet ein 4,7 Zoll, das iPhone 6 Plus sogar ein 5,5 Zoll großes Display. Neben größeren Bildschirmen verpasst Apple seinen neuen Modellen auch Verbesserungen bei Prozessor und Kamera und verpackt die Technik in einem neu gestalteten Gehäuse. Wie sich das kleinere iPhone 6 schlägt, klärt der Test.

Spezifikationen

Apple iPhone 6
Apple iPhone 6 Plus
Apple iPhone 5s
Software:
(bei Erscheinen)
iOS 8 iOS 7
Display: 4,70 Zoll
750 × 1.334, 326 ppi
IPS, Ion-X Glass
5,50 Zoll
1.080 × 1.920, 401 ppi
IPS, Ion-X Glass
4,00 Zoll
640 × 1.136, 326 ppi
IPS
Bedienung: Touch
Fingerabdrucksensor
SoC: Apple A8
2 × Typhoon, 1,40 GHz
20 nm, 64-Bit
Apple A7
2 × Cyclone, 1,30 GHz
28 nm, 64-Bit
GPU: PowerVR GX6450
450 MHz
PowerVR G6430
450 MHz
RAM: 1.024 MB
LPDDR3
Speicher: 16 / 64 / 128 GB 16 / 32 / 64 GB
Kamera: 8,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,2, AF
8,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,2, AF, OIS
8,0 MP, 1080p
Dual-LED, f/2,2, AF
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 1,2 MP, 720p
f/2,2, AF
1,2 MP, 720p
f/2,4, AF
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: DC-HSPA
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced
↓150 ↑50 Mbit/s
Ja
↓100 ↑50 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n
Bluetooth: 4.0 Low Energy 4.0
Ortung: A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Lightning, NFC Lightning
SIM-Karte: Nano-SIM
Akku: 1.810 mAh (6,91 Wh)
fest verbaut
2.915 mAh (11,10 Wh)
fest verbaut
1.560 mAh (5,92 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 67,0 × 138,1 × 6,90 mm 77,8 × 158,1 × 7,10 mm 58,6 × 123,8 × 7,60 mm
Schutzart:
Gewicht: 129 g 172 g 112 g
Preis: ab € 510 / ab € 615 / ab € 639 ab € 582 / ab € 679 / ab € 685 ab € 300 / ab € 396 / ab € 899

Gehäuse & Verarbeitung

Seit langem setzen Apples Smartphones auf hochwertige Materialien und das iPhone 6 bildet keine Ausnahme. Die Front wird von abgerundetem Glas eingenommen, das durch seine Ränder die Nutzung von Wischgesten in iOS 8 erleichtert. Die Rückseite besteht aus Aluminium, das Apple-Logo aus Edelstahl. Wie das iPhone 5S ist auch das iPhone 6 mit Saphirglas für den Home-Button und die Kameralinse ausgestattet. Das Display ist anders als im Vorfeld der Präsentation vermutet nicht durch Saphirglas geschützt. Auch wenn der Name bisher nicht gefallen ist, soll es sich wieder um Gorilla Glass handeln. Apple selbst spricht nur von sogenanntem „ion-strengthened glass“.

Apple iPhone 6
Apple iPhone 6
Apple iPhone 6
Apple iPhone 6

Für eine bessere Erreichbarkeit hat Apple den Power-Button von der oberen auf die rechte Seite verlagert und vergrößert. Auch die Knöpfe für die Lautstärkeregelung wurden vergrößert und sitzen auf der linken Seite unter dem Lautlos-Schalter. Die Rückseite beherbergt die hervorstehende Kamera, die schon während der ersten Leaks für Gesprächsstoff sorgte. Die Erhöhung ist minimal, so dass Wackler, etwa beim Tippen auf flachem Untergrund, sehr gering sind, allerdings trotzdem teilweise stören.

Die Verarbeitung ist ohne Fehl und Tadel, alles sitzt passgenau und ist präzise ausgearbeitet. Durch die geringe Bauhöhe von 6,9 Millimetern und die abgerundeten Ecken liegt das iPhone 6 zudem sehr gut in der Hand, Ergonomie und Haptik sind auf höchstem Niveau. Und trotz der geringen Bauhöhe wirkt das iPhone 6 stabil. Alle Knöpfe verfügen über einen satten Druckpunkt und lassen sich problemlos ertasten.

Apple iPhone 6
Apple iPhone 6
Apple iPhone 6
Apple iPhone 6

Auch in der siebten Fassung des iPhone präsentiert Apple eine hervorragende Verarbeitung und Materialwahl, die im Android-Lager am ehesten vom HTC One (M8) erreicht wird.

Display

Nach vier Jahren erfährt Apples Retina-Display den Zusatz „HD“. Auf dem iPhone 6 steht dies für eine Auflösung von 750 × 1.334 Bildpunkten und eine zum iPhone 5S identische Pixeldichte von 326 ppi. Diese sorgt im Alltag nach wie vor für ausreichend scharfe Schriften, auch wenn die Konkurrenz schon mehr als 400 ppi bietet. Bei hochauflösenden Bildern oder Videos spielt ein höher auflösendes Display seine Vorteile aber aus, im Alltag reicht die Auflösung des iPhone 6 in Anbetracht der Displaygröße allerdings aus. Erst das iPhone 6 Plus kommt dank Full-HD-Auflösung auf eine Pixeldichte von 401 ppi.

Apple iPhone 6
Apple iPhone 6
Apple iPhone 6
Apple iPhone 6

Die Messwerte des iPhone 6 überzeugen auf ganzer Linie: Die maximale Helligkeit liegt mit 557 cd/m² etwas niedriger als beim iPhone 5C, allerdings immer noch im oberen Drittel der Messungen, wodurch auch einfallendes Sonnenlicht keine Probleme bereitet. Der Kontrast ist mit 1.392:1 einer der höchsten für ein Smartphone ohne OLED-Bildschirm. Zudem stellt das Smartphone den Weißpunkt sehr gut dar. Die Farbdarstellung des IPS-Panels ist sehr natürlich und klar, die Farben wirken lebendiger als auf dem 5S. Sehr stabile Blickwinkel runden das sehr gute Gesamtpaket des Retina-HD-Displays ab.

Auf der nächsten Seite: Performance & Software

443 Kommentare
Themen:
  • Mahir Kulalic E-Mail Twitter
    … schreibt mit Schwerpunkt im Ressort Mobiles für ComputerBase. Sein Interesse lag schon früh bei Smartphones, später kamen Tablets hinzu.