5/7 SFX-L im Test : ATX-Alternativen von Chieftec, Sharkoon und SilverStone

, 71 Kommentare

Spannungsregulation

Mit der DC-DC-Topologie sollte bei der Spannungsregulation eigentlich nichts schiefgehen, in der Realität erweist sich jedoch die 3,3-Volt-Schiene als kleine Schwachstelle. Bei Volllast kratzt Sharkoon bereits an der Grenze der ATX-Norm, die Konkurrenten schneiden nur minimal besser ab. Bessere Ergebnisse bringen die Modelle bei den festen Lasten, womit sich die Testkandidaten noch knapp die Schulnote „gut“ verdienen.

Restwelligkeit

Die Schulnote „gut“ lässt sich auch auf die Ergebnisse für die Restwelligkeit anwenden. Die Testkandidaten präsentieren sich hier absolut auf Augenhöhe und innerhalb der ATX-Norm. Einzig die Restwelligkeit auf der 5-Volt-Schiene ist bei SilverStone etwas erhöht, dafür liegen die Konkurrenten auf den jeweils anderen Schienen leicht zurück.

Auf der nächsten Seite: Lautstärke