Corsair H100i v2 im Test : Eine Pumpe mit USB für eine leise AiO-Kühlung

, 81 Kommentare
Corsair H100i v2 im Test: Eine Pumpe mit USB für eine leise AiO-Kühlung

Corsair ist im Bereich Kompaktwasserkühlung ein bekannter Name. Im wachsenden Datensatz der mittlerweile getesteten All-in-One-Kühlungen (AiO) für CPUs hat bisher jedoch ein Modell des Herstellers gefehlt. Corsair ist dem Ruf gefolgt und schickt die noch sehr neue H100i v2 ins Rennen.

Überdurchschnittlicher Preis bei durchschnittlichem Radiator

Die AiO mit 240-Millimeter-Radiator ist mit einem aktuellen Verkaufspreis von knapp 120 Euro der bisher teuerste Vertreter im Test. Dafür bietet die H100i v2 aber ganze 5 Jahre Garantie und ein Gimmick, mit dem keiner der bisher getesteten Konkurrenten aufwarten kann: Über eine USB-Schnittstelle kann per Tool komfortabel eine Lüfterkurve erstellt und die Pumpe gedrosselt werden. Für die anderen getesteten Kontrahenten muss dafür im UEFI des verwendeten Mainboards eine entsprechende Einstellung getätigt werden – was je nach eingesetztem Mainboard umständlich oder nur eingeschränkt möglich sein kann.

Die Pumpe der Kühlung stammt wie die des Arctic Liquid Freezer und der Cryorig A40 Ultimate von Asetek, der Radiator ist aber dünner. Mit einer Tiefe von 30 Millimetern ordnet sich die H100i v2 im Mittelfeld ein. Die beiden genannten Kontrahenten setzen je auf einen gut 38 Millimeter dicken Radiator. Das Enermax Liqmax II und die Captain EX von Deepcool hingegen nutzen 27 Millimeter schlanke Wärmetauscher. Einen mit 32 Millimetern Tiefe etwas größeren Radiator besitzt die Lepa EXllusion, die jedoch auf dem Testsystem bedingt durch den Kühler unerwartet schlecht abgeschnitten hat.

Von oben nach unten: Radiatoren der Captain 240 EX, H100i v2 und A40 Ultimate
Von oben nach unten: Radiatoren der Captain 240 EX, H100i v2 und A40 Ultimate

Rein gemessen an den Radiatoren sollte die Kühlleistung also im Mittelfeld der Konkurrenz liegen – obwohl der Preis die Konkurrenz überflügelt. ComputerBase testet auf den folgenden Seiten, ob diese Prognose zutrifft und ob die USB-Steuerung den Aufpreis der Kühlung wert ist.

Corsair H100i v2
Radiator (L × B × H): 276 × 125 × 30 mm
Anschlüsse: geschlossenes System
Schlauchlänge: ?
Ausgleichsbehälter:
Pumpe: ??
Lebensdauer (MTBF): ?
Anschluss: 3-Pin
Position: in Kühler integriert
Verbrauch: ?
Lüfter: 2 × 120 × 120 × 25 mm
? – 2.435 U/min
? – 120,1 m³/h
? – 4,7 H²O
? – 37,7 dBA
4-Pin-PWM
Lüftersteuerung: Lüftersteuerung
Software-Konfiguration
Kompatibilität: AMD: Sockel FM2/FM1/AM3(+)/AM2(+)
Intel: LGA 2011/1366/115x
Preis: 129,99 €

Auf der nächsten Seite: Corsair H100i v2 im Detail