Wochenrückblick : Eine RX 480 im ThinkPad X1 würde Leser glücklich machen

, 33 Kommentare
Wochenrückblick: Eine RX 480 im ThinkPad X1 würde Leser glücklich machen

Bei den täglichen Nachrichten auf ComputerBase interessiert die Leser derzeit kein anderes Thema mehr als Grafikkarten. Da Nvidias neue Modelle GTX 1080 und GTX 1070 am Markt angekommen sind, richtet sich der Fokus derzeit voll auf AMDs neue Radeon-RX-Serie. Bei den Tests landet ein 2-in-1 allerdings vor den Grafikkarten.

Benchmarks, Preise und mehr Auswahl: AMDs Radeon-RX-Serie bestehend aus den Varianten 480, 470 und 460 ist derzeit nicht zu bremsen. Angeführt von durch AMD veröffentlichten Leistungswerten zur Radeon RX 480 für 200 US-Dollar folgte in der abgelaufenen Woche eine Meldung nach der anderen zur neuen Grafikkartenserie auf Basis von Polaris 10 und 11. Konkret werden die Informationen vermutlich aber erst zum 29. Juni, wenn zumindest von der RX 480 der Marktstart erfolgt.

Nicht weniger gut läuft es für AMD auch bei den Spielkonsolen. Microsoft legt die mit Jaguar-CPU von AMD bestückte Xbox One neu in einer kleineren S-Variante auf. Spiele sehen von der Xbox One S berechnet zwar nicht besser aus, im Bereich Multimedia gibt aber es mit Ultra HD und HDR neue Funktionen. Die größte erhältliche Festplatte fasst nun 2 statt 1 TByte.

Das Lenovo ThinkPad X1 Tablet ist eines der produktivsten 2-in-1-Geräte, die jemals von der Redaktion getestet wurden. Lenovo gelingt es, trotz der geringen Abmessungen und des niedrigen Gewichts genug Anschlüsse und Ausstattungsmerkmale wie LTE in dem Gerät unterzubringen. Bis auf wenige kleine Kritikpunkte ist es ein gut umgesetztes 2-in-1.

Dass der Preis nicht nur bei Grafikkarten stimmen muss, beweist die Kurzmeldung zur Cashback-Aktion von Intel und den Mainboard-Herstellern ASRock, Asus, Gigabyte und MSI. Bis zu 145 Euro lassen sich bei einer Neuanschaffung einer Haswell-E-CPU mit passendem Mainboard sparen – allerdings nur mit der teuersten CPU Core i7-5960X. Mit Broadwell-E gibt es zudem bereits einen nochmals schnelleren Nachfolger.

Mit diesem Lesestoff im Gepäck wünscht die Redaktion einen erholsamen Sonntag!