4/5 GeForce GTX 1070 im Test : Palits GameRock macht es der Konkurrenz sehr schwer

, 783 Kommentare

Leistungsaufnahme

Das Testsystem mit der Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition kommt auf eine Leistungsaufnahme von 254 Watt und benötigt damit 39 Watt mehr als die Founders Edition. Damit liegt die Leistungsaufnahme auch acht Watt über dem Wert der schnellere GeForce GTX 1080 Founders Edition. Es zeigt sich also, dass die höheren Taktraten durchaus ihren Preis haben.

Unter Windows kommt die Grafikkarte im Testsystem auf 49 Watt – ein Watt mehr als die Referenzkarte, was durch den etwas höheren Idle-Takt zu erklären ist.

Übertaktbarkeit

Die Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition taktet bereits nah am Limit der GP104-GPU. Entsprechend lässt sich die Grafikkarte kaum noch übertakten. Mehr als ein Plus von 52 MHz und damit einem Basis-Takt von 1.723 MHz sind mit dem Testmodell nicht möglich, ohne dass es zu Abstürzen kommt. In Rise of the Tomb Raider arbeitet die GPU dann mit rund 2.050 MHz.

Besser sieht es beim GDDR5-Speicher aus. Dieser hat auch mit zusätzlichen 350 MHz kein Problem, sodass der Takt dann 4.608 MHz beträgt. Dadurch steigt die Performance der Grafikkarte um rund vier bis sechs Prozent. Zugleich erhöht sich die Leistungsaufnahme um etwa 20 Watt und die Lautstärke um ein Dezibel.

Auf der nächsten Seite: Fazit