Radeon RX 570 im Test: Sapphire Nitro+, Pulse, ITX und Gigabyte Aorus im Vergleich

Wolfgang Andermahr 140 Kommentare
Radeon RX 570 im Test: Sapphire Nitro+, Pulse, ITX und Gigabyte Aorus im Vergleich

tl;dr: Drei Radeon RX 570 von Sapphire und ein Modell von Gigabyte treten im Test als Alternative zur Red Devil von PowerColor an. Besonders überzeugen können am Ende zwei Modelle: Das schnelle aber leise Topmodell und die kompakte Variante im Mini-ITX-Format.

4 × AMD Radeon RX 570 im Test

ComputerBase hatte bereits fünf verschiedene Partnerkarten der neuen AMD Radeon RX 580 im Test. Mit der Asus Radeon RX 580 Strix TOP sowie der Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ waren auch zwei sehr gute Modelle darunter. Bei der Radeon RX 570 konnte hingegen bisher nur ein Modell in Augenschein genommen werden und die PowerColor Radeon RX 570 Red Devil ist zwar schnell, aber auch laut.

Auf der Suche nach einem besseren Modell sind in diesem Test neben der Gigabyte Aorus Radeon RX 570 gleich drei Modelle von Sapphire vertreten: Die Radeon RX 570 Pulse ITX, die Radeon RX 570 Pulse sowie die Radeon RX 570 Nitro+. Grafikkarten zu drei verschiedenen Preispunkten finden sich damit im Vergleich: Günstigere Modelle (Pulse ITX), Modelle mit Preisen im Mittelfeld (Pulse, Aorus) und vergleichsweise teurere Varianten (Nitro+ (und Red Devil)).

Gigabyte und Sapphire im Vergleich

Die Gigabyte Aorus Radeon RX 570 erinnert optisch stark an die WindForce-Grafikkarten des Herstellers. Es kommt eine verwandte Version des Kühlers mitsamt vier Heatpipes und zwei flachen Axial-Lüftern zum Einsatz. Der Kühler ist zwar kurz, vor einem erhöhten Materialaufwand scheut Gigabyte dennoch nicht: Für die Größe ist die Radeon RX 570 Aorus überraschend schwer. Die Grafikkarte ist mit einem Chiptakt von 1.280 MHz leicht übertaktet, sodass ein Acht-Pin-Stromstecker notwendig ist. Der Standard liegt bei 1.244 MHz.

Sapphire mit Mini-ITX-Version

Die Sapphire Radeon RX 570 Pulse ITX fällt mit 17 Zentimeter im Mini-ITX-Gardemaß zwar noch kürzer aus, ist jedoch etwas breiter als der Durchschnitt in dieser Klasse und setzt auf einen Dual-Slot-Kühler. Der Kühler mit zwei Heatpipes ist genauso lang wie das PCB. Ein 85 Zentimeter großer Axial-Lüfter muss für die Frischluftzuvor ausreichend sein. Die Taktraten liegen mit 1.244 MHz beziehungsweise 3.500 MHz beim 4.096 MB großen Speicher auf den Referenzvorgaben von AMD. Ein Sechs-Pin-Stromstecker ist ausreichend.

RX 570 Pulse und Nitro+ ähneln RX 470 Nitro+ und RX 580 Nitro+

Die Sapphire Radeon RX 570 Pulse erinnert optisch an die Sapphire Radeon RX 470 Nitro+ (Test), weil derselbe Kühler zum Einsatz kommt, der auch auf der Radeon RX 480 Nitro+ verbaut war. Er bietet zwei Heatpipes und zwei 95 Millimeter große Lüfter, konnte in der Vergangenheit allerdings nicht überzeugen. Die Grafikkarte taktet mit 1.284 MHz genauso hoch wie das Pendant von Gigabyte. Auch hier gibt es deshalb einen Acht-Pin-Stromanschluss.

Radeon RX 570 im Vergleich
Merkmal Gigabyte Aorus Sapphire Pulse ITX Sapphire Pulse Sapphire Nitro+ PowerColor Red Devil
Karte PCB-Design Gigabyte Sapphire Sapphire Sapphire PowerColor
Länge, Breite 23,5 cm, 12,0 cm 17,0 cm, 11,5 cm 23,0 cm, 12,5 cm 26,0 cm, 14,0 cm 30,0 cm, 11,5 cm
Stromversorgung 1 × 8 Pin 1 × 6-Pin 1 × 8 Pin 1 × 6 Pin
1 × 8 Pin
1 × 8 Pin
Kühler Design Gigabyte, 2 Slot Sapphire, 2 Slot Sapphire, 2 Slot Sapphire, 2 Slot PowerColor, 2 Slot
Kühlkörper 4 Heatpipes, Alu-Kern 2 Heatpipes, Kupfer-Kern 2 Heatpipes, Kupfer-Kern 4 Heatpipes, Kupfer-Kern 3 Heatpipes, Kupfer-Kern
Lüfter 2 × 85 mm (axial) 1 × 85 mm (axial) 2 × 95 mm (axial) 2 × 95 mm (axial) 3 × 75 mm (axial)
Lüfter abgeschaltet (2D) Ja Ja Ja Ja Ja
Anlaufdrehzahl 750 U/min 1.250 U/min 750 U/min 750 U/min 450 U/min
Max. Drehzahl
nach Treiber (einstellbar)
3.000 U/min 1.700 U/min 1.700 U/min 2.150 U/min 3.100 U/min
Zieltemperatur
nach Treiber (einstellbar)
73°C 72 °C 74°C 74°C 76°C
Takt
GPU-Maximum
fett = ab Werk
1.280 MHz
1.295 MHz (OC)
1.244 MHz 1.284 MHz 1.340 MHz
1.245 MHz (Silent)
1.320 MHz
1.270 MHz (Silent)
Speicher 3.500 MHz 3.500 MHz 3.500 MHz 3.500 MHz 3.500 MHz
Speichergröße 4.096 MB GDDR5 4.096 MB GDDR5 4.096 MB GDDR5 4.096 MB GDDR5 4.096 MB GDDR5
Anschlüsse 1 × Dual-Link-DVI
1 x HDMI 2.0b
3 x DisplayPort 1.4
1 × Dual-Link-DVI
1 x HDMI 2.0b
1 x DisplayPort 1.4
1 × Dual-Link-DVI
2 x HDMI 2.0b
2 x DisplayPort 1.4
1 × Dual-Link-DVI
2 x HDMI 2.0b
2 x DisplayPort 1.4
1 × Dual-Link-DVI
1 x HDMI 2.0b
3 x DisplayPort 1.4

Die Radeon RX 570 Nitro+ ist Sapphires Flaggschiff der neuen AMD-Serie. Sie trägt den neuen Kühler der Radeon RX 580 Nitro+ (Test). Der Kühlkörper ist deutlich größer, nutzt doppelt so viele Heatpipes und basiert auf einem Kupferkern. Die zwei 95-mm-Lüfter sind dagegen unverändert geblieben. Der Takt fällt mit 1.340 MHz dagegen ein gutes Stück höher aus. Deshalb gibt es neben einem Acht-Pin- noch einen zusätzlichen Sechs-Pin-Stromstecker.

Auf der nächsten Seite: Testergebnisse